Bürgerreporter berichten aus: Lahnau | Überall | Ort wählen...

Lahnau: 800 Besucher auf den Spuren römischer Handelswege

Ein römisch frisiertes Mädchen fertigt ein Teil eines Kettenhemdes
Ein römisch frisiertes Mädchen fertigt ein Teil eines Kettenhemdes
Lahnau | Römisches Kaiserwetter lockte rund 800 Besucher am 12. September 2010 auf das Gelände des Römischen Forum Waldgirmes. Das diesjährige Thema des Tag des offenen Denkmals „Reisen, Handel und Verkehr – Kultur in Bewegung“ war für die Ausgrabungsstätte und den Förderverein Römisches Forum Waldgirmes sehr geeignet, um die historischen Hintergründe der römischen Stadtgründung aufzugreifen und antike wirtschaftliche Zusammenhänge darzustellen. Regelmäßig wurden von den Grabungsexperten Dr. Gabriele Rasbach und Dr. Armin Becker in kurzen und gut besuchten Vorträgen die mögliche strategische Bedeutung der römischen Stadt im antiken Waldgirmes erläutert. Ergänzt wurde dies durch eine Sonderausstellung, in der eine römische Transportamphore, ein römisches Modellkriegsschiff und einem eigens für die Veranstaltung gebauter Modell-Lastprahm gezeigt wurde. Eine authentische Legionärsausrüstung sowie zum Thema passende Informationstafeln rundeten die Ausstellung ab. Zwischen 10 und 17 Uhr konnten die Besucher auf dem marktplatzähnlich gestalteten Gelände vielfältige Informationen sammeln. Insbesondere die Vorführungen der Römergruppe Cohors IIII Vindelicorum aus Großkrotzenburg begeisterten die Besucher. Sie erlebten die Herstellung von Puls – einem einfachen Getreidefladen als Grundnahrungsmittel der Legionäre – und Vorführungen an einem Pfeilgeschütz. Neben dem Verkauf von handgefertigtem keltischem Schmuck des Replikaten-Künstlers Markus Neidhardt durften die Besucher in die Kunst der keltischen Brettchenweberei bei Frau Kraushaar-Hofmann aus Gießen Einblick nehmen. Der Verein Archäologie im Gleiberger Land e.V. ergänzte die keltische Ausstellung mit Funden und Informationen zu den Grabungen auf dem Dünsberg. Auch für Kinder wurde einiges geboten. Sie gestalteten kleine Mosaik-Bilder und Schmuck, bemalten Schilde oder wurden römisch frisiert. Eine besondere Herausforderung war das anfertigen eines Stück Kettenhemd unter fachkundiger Anleitung. Kulinarisch wurden die Gäste mit Lukanischen Würstchen und Römerfladen und weiteren römischen Köstlichkeiten verwöhnt. Die nächste Veranstaltung des Förderverein Römisches Forum Waldgirmes e.V. findet am 12. November 2010 statt. Für den römischen Kochkurs „Moretum ist nicht alles – Römisch Kochen wie vor 2.000 Jahren“ werden ab sofort Anmeldungen entgegengenommen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.roemisches-forum-waldgirmes.de oder unter 06441-65240.

Ein römisch frisiertes Mädchen fertigt ein Teil eines Kettenhemdes
Ein römisch frisiertes... 
Panoramabild über das Veranstaltungsgelände Römisches Forum Waldgirmes
Panoramabild über das... 
Kreative junge Besucher malen römische Schilde
Kreative junge Besucher... 
Ein Keltischer Verkaufsstand mit authentischem Besucher
Ein Keltischer... 
Ein Mädchen lässt sich römisch frisieren
Ein Mädchen lässt sich... 
Friedlicher Handel von Römer und Germanen
Friedlicher Handel von... 
Friedlicher Handel der Gegenwart
Friedlicher Handel der... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

"Romantik Pur" Kantor Michael H. Poths (Orgel) und Karola Reuter (Sopran) zu Gast in der St.-Thomas-Morus-Kirche am 22. April um 16 Uhr
Vier Hände für ein Halleluja! 37. Orgelvesper am 22. April 16 Uhr St. Thomas Morus mit Kantor Michael H. Poths (Wetzlar)
„Romantik Pur“ präsentieren Kantor Michael H. Poths (Orgel) und...
Winterzauber Waldgirmes
Am Samstag traf sich bei herrlich kaltem Weihnachtsmarkt-Wetter Jung...
Advent, Advent: spirituelle Einkehr!
Musikalisch-weihnachtliche Leckerbissen in St. Thomas Morus
Der Advent läutet das neue Kirchenjahr ein. Die Vorbereitungszeit auf...
Last Christmas: Der Chor "Kaleidoskop" bei seinem letzten Auftritt in St. Thomas Morus Januar 2015
Last Christmas - Chor "Kaleidoskop" gestaltet musikalischen Gottesdienst mit internationalen Weihnachtsliedern am 14. Januar um 10:30 Uhr in St. Thomas Morus Kirche
Am Sonntag, den 14. Januar 2018, gestaltet der Chor „Kaleidoskop“...
37. Orgelvesper am 22. April 2018 St. Thomas Morus
Kathedralenklänge im "Dom" St. Thomas Morus - Virtuose 37. Orgelvesper zur Osterzeit mit Kantor Michael H. Poths und Sopranistin Karola Reuter
Eine durchschnittlich besuchte Orgelvesper am vergangenen Sonntag...
Seit 10 Jahren Organist von St. Thomas Morus: Jakob Ch. Handrack
Wohin am Sonntagnachmittag? Orgelvesper zum Jahresschluss am 31.12.2017 16 Uhr in St. Thomas Morus
Organist Jakob Ch. Handrack spielt Meditatives und Überraschendes -...
Statt Weihnachtsgeschenke: Anja Bieber spendet 1000 Euro an PalliativPro: Möchte die wichtige Arbeit des Fördervereins unterstützen. Dank an Patienten
Anstelle von Weihnachtsgeschenken bat Anja Bieber, Inhaberin der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Förderverein Römisches Forum Waldgirmes e.V.

von:  Förderverein Römisches Forum Waldgirmes e.V.

offline
Interessensgebiet: Lahnau
Förderverein Römisches Forum Waldgirmes e.V.
756
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wilfried Paeschke, Daniel Rumpf, Rainer Grabowski
Mitgliederversammlung im Römischen Forum Waldgirmes
Nach den Berichten der einzelnen Vereinsbereiche kristallisierte sich...
Bibliothek im Römischen Forum
Römisches Forum Waldgirmes hat Geschichts-Bibliothek
Der Förderverein Römisches Forum Waldgirmes e. V. präsentiert seine...

Weitere Beiträge aus der Region

Es geht darum alle Kräfte für den Erhalt der Brücke in einem Bündnis zu bündeln
Bündnisses zur Rettung der Kanonenbahn-Lahnbrücke Dorlar/Garbenheim
An alle interessierten Bürgerinnen, Bürger, Vereine und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.