Bürgerreporter berichten aus: Lahnau | Überall | Ort wählen...

Besucher zeigten großes Interesse bei Bärenvernissage in Gießen

Lahnau | "Der Weinladen" Gießen präsentierte am Freitagabend die handgefertigten Antikbären der Bärenmacherin Sandra Kunz aus Lahnau. Die zahlreichen Besucher bewunderten die mit viel Liebe zum Detail gefertigten Bären. In einem kurzen Gespräch erzählte die Künstlerin wie Ihre große Leidenschaft begann.

Vor ca. 15 Jahren hat mich das Bärenfieber gepackt. Angefangen hat alles mit einem VHS Kurs, den ich einer Freundin zuliebe besucht habe. An diesem Wochenende entstand der erste Kuschelteddy. Es kamen noch einige Exemplare nach gekauften Schnitten dazu. Allerdings merkte ich beim Besuch von einigen Teddybärmessen sehr schnell welche Vielfalt an verschiedenen Bären es gibt. Nach einem Schnittdesignkurs bei einer Teddymacherin habe ich angefangen meine eigenen Ideen zu verwirklichen. Nach vielen Jahren des Ausprobierens verschiedener Stilrichtungen, unterbrochen durch eine längere Babypause, habe ich seit Anfang diesen Jahres begonnen Bären im Antikstil zu fertigen. Der Charme der Bären die eine antike, abgeliebte Ausstrahlung haben hat mich schon immer sehr fasziniert. Es ist immer wieder ein tolles Gefühl wenn ein Bär entsteht und er seinen persönlichen Charakter bekommt. Für mich sind meine selbstgenähten Teddybären viel mehr als nur ein Stück Fell, sie haben eine Seele, sie sind wirkliche gute Freunde ….

"Der Weinladen" in der Dürerstrasse 1 in Gießen zeigt die Exemplare interessierten Besuchern noch bis zum 26.9.2008 .


Mehr über

Weinladen (1)Wein (41)Vernissage (54)Sandra Kunz (3)Gießen (2164)Bären (26)Antikbären (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Neue Töne Ebsdorf beim letzten Konzert
"Musik & Buffet" zum 11. Mal
„Musikalisch und kulinarisch lecker“, ist das 11. Frühlingskonzert...
Um Kollisionen von Fahrrädern und Autotüren zu vermeiden, müssen Autofahrer hinter der neuen weißen Linie parken.
ADFC begrüßt neue Parksituation an Frankfurter Straße
Mit weißen Markierungen hat die Stadt Gießen an der Frankfurter...
Der Verkehrplan für ein Gießen ohne Autos in der Innenstadt, aber mit Tram und Fahrradstraßen (Plan erarbeitet in der Projektwerkstatt).
Radler_innen fordern radikale Verkehrswende für Gießen: Autofreie Innenstadt, Fahrradstraßen, Tramlinien und eine Wieseck-Flaniermeile ++ Verwirklichung soll in Schritten bis 2025 gelingen
Sie fordern die Ausweisung mehrerer Fahrradstraßen bis 2018, die von...
Sophie Birkenstock (Foto: Pressebüro Lademann)
Vocal-Noise-Musikschule gestaltet Konzert mit Clubatmosphäre
Feinster Rock-, Pop-, Swing-, Funk- und Soulgesang hat die CentralBar...
Natürlich blond!
Das Musical „Natürlich blond“ erzählt mit viel Wortwitz und Charme...
Spendenübergabe
Gießener FC Bayern Fans feiern 20-jähriges Bestehen
Am Freitag, den 13. September 1996 hatten sich 27 Fans des FC Bayern...
Der Künstler Roman Geyer neben seinem Werk
Eröffnung der Kunstausstellung „Creepy“ – Roman Geyer lädt zu seiner Interpretation der digitalisierten Welt ein
Kopflose und maskierte Schaufensterpuppen, künstlerisch übermalte...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Carsten Kunz

von:  Carsten Kunz

offline
Interessensgebiet: Lahnau
Carsten Kunz
819
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Da bekommt der Begriff Stacheldraht gleich ´ne ganz neue Bedeutung
Naturschauspiel am frühen Morgen
3. Wetzlarer Weihnachtszauber
„Weihnachtszauber in der Wetzlarer Spilburg“ 08.11.- 10.11....

Veröffentlicht in der Gruppe

Schönes in und um Gießen entdeckt

Schönes in und um Gießen entdeckt
Mitglieder: 39
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Ein Hase kommt selten allein.
Die Blüten vom Huflattich, fallen zur Zeit besonders auf, denn es ist am Boden noch nichts grün!
Gelbe Frühblüher, die ersten Huflattiche

Weitere Beiträge aus der Region

Brigitte Sauter-Hill (geo) gratuliert Markus Velten und seiner Ehefrau Petra zum guten Ergebnis bei der Bürgermeisterwahl in Lahnau
Dank von Markus Velten nach der Kandidatur zum Bürgermeister von Lahnau
Liebe Lahnauerinnen und Lahnauer, herzlichen Dank für Ihre...
Eine Lebensversicherung ist Vermögen, kein Einkommen
Das Jobcenter darf die Auszahlung einer Lebensversicherung nicht als...
Gespräche, Frühlingsgrüße und selbstgebackene Quarkbällchen am Infostand
Pressemitteilung und Einladung von Markus Velten
Liebe Bürgerinnen und Bürger, ich habe mich sehr darüber gefreut,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.