Bürgerreporter berichten aus: Lahnau | Überall | Ort wählen...

Besucher zeigten großes Interesse bei Bärenvernissage in Gießen

Lahnau | "Der Weinladen" Gießen präsentierte am Freitagabend die handgefertigten Antikbären der Bärenmacherin Sandra Kunz aus Lahnau. Die zahlreichen Besucher bewunderten die mit viel Liebe zum Detail gefertigten Bären. In einem kurzen Gespräch erzählte die Künstlerin wie Ihre große Leidenschaft begann.

Vor ca. 15 Jahren hat mich das Bärenfieber gepackt. Angefangen hat alles mit einem VHS Kurs, den ich einer Freundin zuliebe besucht habe. An diesem Wochenende entstand der erste Kuschelteddy. Es kamen noch einige Exemplare nach gekauften Schnitten dazu. Allerdings merkte ich beim Besuch von einigen Teddybärmessen sehr schnell welche Vielfalt an verschiedenen Bären es gibt. Nach einem Schnittdesignkurs bei einer Teddymacherin habe ich angefangen meine eigenen Ideen zu verwirklichen. Nach vielen Jahren des Ausprobierens verschiedener Stilrichtungen, unterbrochen durch eine längere Babypause, habe ich seit Anfang diesen Jahres begonnen Bären im Antikstil zu fertigen. Der Charme der Bären die eine antike, abgeliebte Ausstrahlung haben hat mich schon immer sehr fasziniert. Es ist immer wieder ein tolles Gefühl wenn ein Bär entsteht und er seinen persönlichen Charakter bekommt. Für mich sind meine selbstgenähten Teddybären viel mehr als nur ein Stück Fell, sie haben eine Seele, sie sind wirkliche gute Freunde ….

"Der Weinladen" in der Dürerstrasse 1 in Gießen zeigt die Exemplare interessierten Besuchern noch bis zum 26.9.2008 .


Mehr über

Weinladen (1)Wein (32)Vernissage (65)Sandra Kunz (3)Gießen (2274)Bären (26)Antikbären (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Berufsfeuerwehr Gießen laufen die Feuerwehrleute weg
Die Berufsfeuerwehr Gießen hat einen Löschzug, der von drei...
Der Plan "Verkehrs-Utopie Gießen" mit Fahrradstraßen, Fußmeile und 4 Tram-Linien
Nulltarif an Gießener Samstagen wäre nur ein kleiner Anfang - Umweltschützer*innen fordern Nulltarif und radikale Verkehrswende für Gießen!
„Ein fahrkartenfreier Tag pro Woche als Test ist gut“, kommentiert...
"Kulturelle Bildung leistet einen Grundstein für ein zivilisiertes Zusammenleben"- Vernissage im staatlichen Schulamt in Gießen
Am 30.08.2017 fand im staatlichen Schulamt Gießen eine Vernissage...
ZACKENFLANKE: Mittelalter-Folk-Konzert am 7.10.2017 in Pohlheim
Medival-Folk Musik aus Bayern mit Dudelsack und Trummeley… oder -...
Das Drachenbootteam „Rohrleger“, die Betriebsmannschaft der Stadtwerke Gießen
Erfolgreiche Rohrleger mit langem Atem
Vor einigen Tagen hat das Drachenboot-Team „Rohrleger“ der Stadtwerke...
Keller Theatre Ensemble The Mousetrap, photo: Nils D. Peiler
The Keller Theatre spielt Krimiklassiker "The Mousetrap" von Agatha Christie, Premiere am 22.09.2017, 19.30 Uhr
The Keller Theatre läutet mit Agatha Christie´s Krimiklassiker "The...
Butzbacher Künstler stellt Ihr Projekt "un-ARTIG" in Hanau aus
"Farbe als Spiegel von Gefühl und Seele" Bis zum Ende des Jahres...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Carsten Kunz

von:  Carsten Kunz

offline
Interessensgebiet: Lahnau
Carsten Kunz
819
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Da bekommt der Begriff Stacheldraht gleich ´ne ganz neue Bedeutung
Naturschauspiel am frühen Morgen
3. Wetzlarer Weihnachtszauber
„Weihnachtszauber in der Wetzlarer Spilburg“ 08.11.- 10.11....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.