Bürgerreporter berichten aus: Lahnau | Überall | Ort wählen...

Mit der DIG auf dem Römer Forum Lahnau-Waldgirmes

Interessierte Besucher bei der Führung
Interessierte Besucher bei der Führung
Lahnau | Eine nette kleine Gruppe von circa 15 Archäologie- und Italienfreunden besuchte am Sonntag, 16. Mai 2010, das Römer Forum in Lahnau-Waldgirmes mit der Deutsch-Italienischen Gesellschaft Mittelhessen e.V.. Trotz ungemütlichen Windes konnte die Führung von Peter Schepp, Geschäftsführer des Fördervereins Römisches Forum Waldgirmes e.V. (http://www.roemerforum-lahnau.de), großes Interesse in den Teilnehmern erwecken. Obwohl seit 1993 in dieser extrem fundreichen Gegend erforscht wird, die sich als sehr wertvolles Beispiel des Treffens zwischen Römern und Einheimischen erwiesen hat, ist diese Ausgrabungsstätte leider noch nicht sehr bekannt.
Mittels einer Karte der Gesamtanlage konnte Herr Schepp genau zeigen, wie der Grundriss der römischen Siedlung im Jahr 4-3 v. Chr. aussah, und ermöglichte den Zuhörern, die Gebäude des Forums, die Wasserwege und die Straßen auf der Anlage besser zu lokalisieren. Nach einem Besuch der wichtigsten Stelle des Forums, an der damals die Basilika stand, hat sich die Gruppe in den Räumlichkeiten des Fördervereins gesammelt, um weitere Informationen über die erste zivile römische Stadtgründung östlich des Rheins durch einen kurzen Vortrag mit PowerPoint-Präsentation zu erhalten. Es wurden Rekonstruktionen der Siedlung gezeigt, wie sie damals vermutlich war, sowie die wichtigsten Funde, die die Archäologen in den letzten Jahren ans Licht gebracht haben. Anschließend wurde noch eine kurze, exklusive Präsentation zusätzlich angeboten, um die Besucher in der spannenden Ausgrabung eines vergoldeten Pferdekopfes einer Reiterstatue in einem 11-Meter tiefen Brunnen letzten August mit einzubeziehen. Viele Symbole, die man auf dem Pferdekopf noch gut erkennen kann, beweisen, dass das Reiterstandbild eine Darstellung des Kaisers August war.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Leiden Italiens in einem berühmt gewordenen Bild.
Überblick über Covid19-Situation in Italien (Stand: 04.04.2020)
Seit Ende Januar 2020 ist das neue Coronavirus Covid19 ein Thema...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) DIG Mittelhessen e.V.

von:  DIG Mittelhessen e.V.

offline
Interessensgebiet: Gießen
DIG Mittelhessen e.V.
922
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das Leiden Italiens in einem berühmt gewordenen Bild.
Überblick über Covid19-Situation in Italien (Stand: 04.04.2020)
Seit Ende Januar 2020 ist das neue Coronavirus Covid19 ein Thema...
Die 1. Vorsitzende der DIG Mittelhessen e.V. Rita Schneider-Cartocci begrüßt die Anwesenden. Am Klavier der Leiter der Musikschule Wetzlar Thomas Sander.
Internationales Weihnachtssingen 2019 in sechs Sprachen im Zeichen vom Europagefühl
Wie jedes Jahr trafen sich Musik- und Gesangbegeisterte, Jung und...

Veröffentlicht in der Gruppe

DIG

DIG
Mitglieder: 5
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Das Leiden Italiens in einem berühmt gewordenen Bild.
Überblick über Covid19-Situation in Italien (Stand: 04.04.2020)
Seit Ende Januar 2020 ist das neue Coronavirus Covid19 ein Thema...
Die 1. Vorsitzende der DIG Mittelhessen e.V. Rita Schneider-Cartocci begrüßt die Anwesenden. Am Klavier der Leiter der Musikschule Wetzlar Thomas Sander.
Internationales Weihnachtssingen 2019 in sechs Sprachen im Zeichen vom Europagefühl
Wie jedes Jahr trafen sich Musik- und Gesangbegeisterte, Jung und...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Ein junger Schwarzspecht auf Entdeckungsreise
Heute hatten wir das Glück einen jungen Schwarzspecht beobachten zu...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.