Bürgerreporter berichten aus: Lahnau | Überall | Ort wählen...

Gemeinschaftsübung der Feuerwehr Lahnau

Lahnau | Zur Gemeinschaftsübung aller Lahnauer Feuerwehren konnte Gemeindebrandinspektor Michael Wagner dieser Tage rund 40 Feuerwehrfrauen und Männer im Feuerwehrhaus Atzbach begrüßen. Das Thema Atemschutz stand auf dem Dienstplan.
Wagner freute sich, dass sich die seit einigen Jahren eingeführten gemeinsamen Ausbildungsveranstaltungen weiterhin großer Beliebtheit erfreuen und überbrachte gleichzeitig die Grüße des Gemeindevorstandes.
Der Gemeindebrandinspektor hob in seiner Begrüßung hervor, dass es nicht nur wichtig ist, dass die Atemschutzgeräteträger im Brandeinsatz ihr Handwerk beherrschen, sondern auch die Kameradinnen und Kameraden, die an der sogenannten Rauchgrenze zum Beispiel mit der Atemschutzüberwachung betraut sind, Grundsätze des Atemschutzeinsatzes kennen.
So ging es dann, aufgeteilt in drei Gruppen, im Rahmen einer Stationsausbildung an die theoretische und praktische Unterweisung.
Unter der Leitung des stellvertretenden Gemeindebrandinspektors Sebastian Schneider lernten die Übungsteilnehmer die Grundsätze der Atemschutzüberwachung kennen.
Jede Einsatzkraft hat im Brandeinsatz nur einen begrenzten
Mehr über...
Übung (16)Lahnau (117)Feuerwehr (538)
Luftvorrat. Damit während der Brandbekämpfung nicht die gesamte Atemluft verbraucht wird und noch ausreichend Sauerstoff für den Rückweg aus einer verrauchten Einsatzstelle in der mitgeführten Atemluftflasche verbleibt, wird jede Einsatzkraft registriert. Die verschiedenen Möglichkeiten der Registrierungen und der Dokumentation wurden im Teil eins der Ausbildung vorgestellt.
Andrea Weber, stellvertretende Wehrführerin in Dorlar, vermittelte an der zweiten Station verschiedene Suchtechniken, um in verrauchten Räumen vermisste Personen zu finden.
Im dritten Teil der Ausbildung ging es dann bei Jörg Wiegand und Stefan Pfeiffer um das Thema, was passiert, wenn eine Einsatzkraft im Brandeinsatz verunglückt.
Hier wurden verschiedene Rettungstechniken demonstriert.
In der anschließenden Abschlussbesprechung wurde durch die Übungsteilnehmer eine positive Bilanz des Abends gezogen.
Die erlernten Techniken sind nun, so der Gemeindebrandinspektor, in den Übungen und Unterrichten der Ortsteile zu vertiefen, bevor dann im September in einer gemeinsamen Großübung das gelernte in die Praxis umgesetzt werden soll.
Die Feuerwehr Lahnau besteht aus den Ortsteilen Atzbach, Dorlar und Waldgirmes und hat 84 Einsatzkräfte.
Interessenten, die gerne aktiv mitwirken möchten, erhalten bei
Michael Wagner (Tel.: 06441 – 96015) oder den Wehrführern der jeweiligen Ortsteile weitere Auskünfte.

Die Bilder zeigen Stefan Pfeiffer, stellvertretender Wehrführer in Atzbach, bei der Demonstration, wie ein verunglückter Feuerwehrmann mit Sauerstoff aus einer Ersatzflasche notversorgt werden kann sowie zwei Einsatzkräfte bei der Rettung eines verunfallten Kameraden.

 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Kick off- Fire on Veranstaltung der FFw Utphe
Nachdem die übliche Weihnachtsfeier immer weniger besucht wurde, die...
Winterzauber Waldgirmes
Am Samstag traf sich bei herrlich kaltem Weihnachtsmarkt-Wetter Jung...
Die Kanonenbahn-Lahnbrücke der alten Bahntrasse Wetzlar-Lollar zwischen dem Wetzlar ST Garbenheim und Lahnau, OT Dorlar aus Blickrichtung Westen/Gemarkung Garbenheim auf die Lahn. Auf der anderen Flussseite liegt die Gemarkung Dorlar.
PRO BAHN Regionalverband Mittelhessen kündigt Widerstand gegen Abbruch der Kanonenbahn-Lahnbrücke zwischen Dorlar und Garbenheim an
Als völlig an den Haaren herbeigezogen bezeichnet der PRO BAHN...
FW/CDU-Koalition verhindert Vereins-/Kulturzentrum in Laubach
7. Dezember im Stadtparlament: schwarzer Tag für...
8. Innovationswettbewerb Feuerwehr der Zukunft: Ideen für eine starke Gemeinschaft
Seit 2011 unterstützen die Stadtwerke Gießen mit dem...
Jedes Jahr auf's neue...
Am Samstag den 13.01. ist es mal wieder soweit, die Jugendfeuerwehr...
Florian Langecker beim Feuerwehrgrundlehrgang
Uniformwechsel bei Florian Langecker
Ende April geht für Florian Langecker die Dienstzeit bei der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Wagner

von:  Michael Wagner

offline
Interessensgebiet: Lahnau
Michael Wagner
25
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Sirenenüberprüfung in Lahnau
Nach dem Hessischen Gesetz über den Brandschutz, die Allgemeine Hilfe...
Dienstantritt zum Berufsfeuerwehrtag
Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr Atzbach
Einmal wie die großen Feuerwehrleute leben und arbeiten, das war der...

Weitere Beiträge aus der Region

Es geht darum alle Kräfte für den Erhalt der Brücke in einem Bündnis zu bündeln
Bündnisses zur Rettung der Kanonenbahn-Lahnbrücke Dorlar/Garbenheim
An alle interessierten Bürgerinnen, Bürger, Vereine und...
Düstere Aussichten für die Kanonenbahnlahnbrücke
Bahndamm bleibt geöffnet: Brückenabriss damit indirekt beschlossen?!
Die Fraktion der geo-Wählergemeinschaft war gut vorbereitet für die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.