Bürgerreporter berichten aus: Lahnau | Überall | Ort wählen...

Der Bismarckturm in Wetzlar

Lahnau | Der Bismarckturm in Wetzlar ist einer von etwa 145 in Deutschland noch existierenden Bismarcktürmen. Diese Türme wurden zu Ehren des Fürsten Otto von Bismarck erbaut.

1901 wurde die Garbenheimer Warte, ein mittelalterlicher Wachturm der städtischen Landwehr, völlig umgestaltet. Der Turm wurde im Jahr 1901 genau vermessen und zu einem Bismarckturm umgebaut. Durch Spenden wurden die Baukosten aufgebracht. Seit 1901 führt eine 18stufige Außentreppe zum Eingang, der mit einem Bismarck-Wappen und einer Inschrift geschmückt ist. Vom Turm bietet sich ein Blick ins Wetzlarer Umland. ( Wikipedia)


Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Bürgermeister Thomas Brunner Gemeinde Wettenberg
25 Jahre Softplan- Wettenberg
25 Jahre Softplan – die Jubiläumsfeier in der Stadthalle Wetzlar war...
Der Dom
Mein erster Besuch von Wetzlar
Obwohl ich seit 2004 hier in Gießen wohne und seitdem immer wieder...
Konzert "Die 4 Elemente" in der Universitätsaula Gießen 2015
3. Wetzlarer Chornacht am 10.09.2016
Am Samstag, dem 10. September, findet zum dritten Mal nach 2011 und...
Christian will leben!
Zusammen halten und Hoffnung schenken! Der 30-jährige Christian...
Fototour durch Wetzlar´s Altstadt
Die Gruppe "Lahn-Dill-Fotografie" bei Facebook hatte am Samstag einen...
Herrendoppel Wagner/Koska
Kai Wagner holt Bronze im Badminton
Am 30. und 31 Oktober fanden die Bezirksmeisterschaften der...
Alte Lahnbrücke
Herbstlicher Altstadtbummel in Wetzlar
Den sonnigen Tag habe ich nochmals zu einem schönen Bummel durch...

Kommentare zum Beitrag

Alfred Wallon
125
Alfred Wallon aus Gießen schrieb am 06.10.2008 um 14:21 Uhr
@ Carsten:

Ein schöner und lehrreicher Beitrag. Hier bewahrheitet sich wieder mal der Grundsatz "Warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah..."
Tara Bornschein
7.125
Tara Bornschein aus Reiskirchen schrieb am 24.10.2008 um 09:37 Uhr
Dem vorherigen Kommentar kann ich mich nur anschließen!
Bei den Bildern wird man direkt ins Mittelalter "gebiemt".
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Carsten Kunz

von:  Carsten Kunz

offline
Interessensgebiet: Lahnau
Carsten Kunz
819
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Da bekommt der Begriff Stacheldraht gleich ´ne ganz neue Bedeutung
Naturschauspiel am frühen Morgen
3. Wetzlarer Weihnachtszauber
„Weihnachtszauber in der Wetzlarer Spilburg“ 08.11.- 10.11....

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Eine Wacholderdrossel am Eisapfel
Für was sind Äpfel gut, wenn welche hängen bleiben!
Da wir im Verhältnis insgesamt bei uns ein gutes Apfeljahr hatten,...
Frost und kalte Nächte, da wachsen solche Eisformationen an der Salzböde, bei einer Fischtreppe so gesehen!
Frostige Zeiten an der Salzböde
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

SPD-Lahnau Neumitglieder: Übergabe der Parteibücher
Ja, es gibt sie noch: Menschen, die sich politisch interessieren und...
Markus Wolfahrt
Alpynia-Konzert in der ev. Kirche in Waldgirmes
Am 1. Advent fand in der evangelischen Kirche Waldgirmes ein...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.