Bürgerreporter berichten aus: Lahnau | Überall | Ort wählen...

30 Jahre Musicalgruppe der Goetheschule Wetzlar - Andrew Lloyd Webber gratuliert - Neue Produktion „Jekyll & Hyde“

Das Böse nimmt Besitz von Dr. Jekyll (Antonio Sasso, mitte)
Das Böse nimmt Besitz von Dr. Jekyll (Antonio Sasso, mitte)
Lahnau | Juni 1979 flatterten noch auf Matrize geschriebene Flugblätter durch die Korridore der Wetzlarer Goetheschule. Angeregt durch einen längeren Englandaufenthalt warb Englisch und Kunstlehrer Peter Merck für die Gründung einer Musicalgruppe. Nun sind 30 Jahre vergangen und die älteste Musical-AG an einer deutschen Schule ist so frisch und motiviert wie zu Zeiten ihrer Aufführung des Webber-Musicals "Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat" im Januar 1980.
Grund genug, dass Andrew Lloyd Webber nun mit einer Grußbotschaft das Programm ziert. Der schrieb "To all members of the Goetheschule Wetzlar Musical Group Happy 30th Anniversary! With very best wishes Andrew Lloyd Webber".
Vieles war zu jener Zeit noch Handarbeit, mit zwei nicht immer funktionierenden Handmikros, ausgeliehenen Requisiten und Scheinwerfern vom Gießener Stadttheater. Klangvoll war die musikalische Begleitung unter der Leitung von Musiklehrer Peter Marschall, der jahrelang instrumentell für den treffenden Sound sorgte.
Der Erfolg der Gruppe aus Schülern der Klassen 11 bis 13 beschränkte sich nicht auf den Wetzlarer Raum. Song-Abende im Ulenspiegel, Gastspiele im Theater in der Zigarrenfabrik, regelmäßige Auftritte im amerikanischen Kellertheatre zählen zu den Höhepunkten der Gruppe.
Mehr über...
Wetzlar (375)Musical (108)Jekyll & Hyde (1)Goetheschule (9)Festspiele (4)
Großes Ereignis und aufwändiges logistisches Unterfangen war ein Gastspiel bei den Jugendtheatertagen 1983 in Wien. Dort wurde das Musical "Christian" des südafrikanischen Komponisten Nick Taylor gezeigt. In eigener Regie wird die Geschichte fortgeschrieben. "Fame", "Die Schöne und das Biest" markieren einen Generationswechsel. Der technische Aufwand wird immer professioneller, die Zahl der Musiker immer größer. Die in den Endproben liegende Produktion von Frank Wildhorns "Jekyll und Hyde" nennt rund vierzehn Musiker. Noch sind Wochenenden und Feiertage Probenpflicht. Regisseur Martin Schmidt und musikalischer Leiter Martin N. Spahr üben mit Geduld, Kompetenz und Strenge, damit die Premiere am 17. Juni um 20.30 Uhr im Wetzlarer Rosengarten zu einem Festspiel wird.

Infos und Karten über www.musicalgruppe.com, Reisebüro Gimmler und Wetzlar-Tickets.

Das Böse nimmt Besitz von Dr. Jekyll (Antonio Sasso, mitte)
Das Böse nimmt Besitz... 
Als erste Produktion zeigte die Musicalgruppe im Januar 1980 "Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat"
Als erste Produktion... 
Grußwort von Andrew Lloyd Webber
Grußwort von Andrew... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Urkunde in Berlin überreicht
„Mit dem Shanty-Chor in Wetzlar kann in Berlin keiner mithalten.“...
Gäste und Mitarbeiter des Betriebes bei der Werksbegehung
Dagmar Schmidt informiert sich über Zeiss-Standort
„Der Erhalt dieses Standortes ist für unsere Region sehr wichtig und...
Dagmar Schmidt MdB (mitte) im Gespräch mit Andreas Joneck (rechts) und Nikolai Zeltinger (links) in der Geschäftsstelle des RSV Lahn-Dill
Inklusion nur miteinander
„Inklusion geht nur miteinander. Es geht hier nicht nur um den...
Meet & Greet in Wetzlar
Martin, mein Mann hatte Karten für die Musikparade in der Rittalarena...
Die Kanonenbahn-Lahnbrücke der alten Bahntrasse Wetzlar-Lollar zwischen dem Wetzlar ST Garbenheim und Lahnau, OT Dorlar aus Blickrichtung Westen/Gemarkung Garbenheim auf die Lahn. Auf der anderen Flussseite liegt die Gemarkung Dorlar.
PRO BAHN Regionalverband Mittelhessen kündigt Widerstand gegen Abbruch der Kanonenbahn-Lahnbrücke zwischen Dorlar und Garbenheim an
Als völlig an den Haaren herbeigezogen bezeichnet der PRO BAHN...
Die DIG-Gruppe mit der 1. Vorsitzenden Rita Schneider-Cartocci (1. v. l., sitzend) und dem 2. Vorsitzenden Fabrizio Cartocci (3. v. l., sitzend) vor dem Sieneser Dom mit dem Vertreter der Stadt Siena Dr. Carlo Infantino (2. v. l., sitzend).
DIG Mittelhessen e.V. besuchte Wetzlars Partnerstadt Siena zum 30. Partnerschaftsjubiläum und genoss die Südtoskana
Im 30. Jubiläumsjahr der Städtepartnerschaft zwischen Wetzlar und...
GROßE Zustimmung für Unterschriftensammlung 'Abschaffung der Straßenbeiträge' in Wetzlar am Ostersamstag
Klares Votum: "Die Straßenbeiträge müssen weg!" Das war echt eine...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Manuel Friedrich

von:  Manuel Friedrich

offline
Interessensgebiet: Gießen
17
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Musicalgruppe der Goetheschule Wetzlar zeigt 2011 das Erfolgsmusical EVITA
Nichts Geringeres als das populäre Broadway- und Westendmusical EVITA...

Weitere Beiträge aus der Region

Porta Nigra in Trier
Exkursion nach Trier
Unsere diesjährige Exkursion führt uns am Samstag, den 28. Juli 2018...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.