Bürgerreporter berichten aus: Lahnau | Überall | Ort wählen...

Vorschulkinder in den Kindergärten von Lahnau sind jetzt "wasserfest"

Lahnau | Bei Rot darf ich nicht ins Wasser
„das Nest und Nordentchen “ Vorschulkinder aus Lahnau-Waldgirmes sind jetzt „wasserfest“

Die Wellen schlagen hoch, der Windnimmt ordentlich Fahrt auf. Mitten aus dem Meer sind laute Hilfeschreie zu hören. Todesmutig stürzt sich ein Rettungsschwimmer in die Fluten, um seinem Freund zu helfen. Puh, das ist gerade nochmal gut gegangen.
"Stop" rufen die 18 Vorschulkinder von den Kindergärten „das Nest“ und „Nordentchen“ im Kindergarten „das Nest“ in Lahnau – Waldgirmes als der "Nobbi" nur so aus Spaß um Hilfe ruft, um Rettungschwimmer " Rudi" damit zu ärgern. Die Kinder und der Rudi erklären dem tollpatschigen Nobbi, warum man nicht aus Spaß um Hilfe rufen darf. Das ist eine von vielen Baderegeln die die Vorschulkinder in den Kindergärten in Waldgirmes gelernt haben. Nobbi und Rudi-Rettungsschwimmer sind Figuren in einem Puppentheater, mit dem am Ende des DLRG-NIVEA-Kindergartentages das gelernte Wissen noch einmal spielerisch "abgefragt" werden. Ziel des Kindergartentages ist es, den Kindern das Thema Sicherheit im und am Wasser zu vermitteln. Das geschieht auf altersgerechte
Mehr über...
Art und Weise. Die Kinder erleben beispielsweise in einer Bewegungsgeschichte, wie der Wachdienst-Tag eines DLRG-Rettungsschwimmers abläuft und wie Menschen, die im Wasser in Not geraten, geholfen wird. Da bekommen die Kinder Ferngläser aus Papprollen, mit denen sie aufs Wasser schauen und aufpassen, das niemanden etwas passiert. Gemeinsam werden die gelbe und rote Flagge gehisst, wobei die Kinder lernen , das die gelbe bedeutet, dass Kinder und Nichtschwimmer nicht mehr ins Wasser gehen sollten, während die rote Flagge aufgrund einer Gefahrenlage Badeverbot für alle bedeutet. Dabei werden auch die zwei Rettungsgeräte die von der DLRG mitgebracht worden ( die Rettungsboje & der Rettungsball) von den Jungen und Mädchen ausprobiert. Über das Baderegellied und ein großes Baderegelpuzzle lernen die Kinder die Baderegeln kennen. Zum Schluß besuchte die Kinder der „Nobbi“ und jedes Kind bekam eine Urkunde. Die Kindergartenteamer der DLRG, Melanie Wießner (OG Waldgirmes ) Steffen Wießner (OG Solms)und Uli Seidel (KV Lahn-Dill) hatten viel Freude mit den Kids.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Uli Seidel

von:  Uli Seidel

offline
Interessensgebiet: Lahnau
104
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das Baderegelpuzzle
DLRG auf Tour mit dem Präventonsprojekt "DLRG im Kindergarten"
"Rudi" und "Nobbi" wieder auf Tour durch die Kindergärten im...
Die Vorschulkinder vom Kiga Storchenwiese
Präventionsprojekt der DLRG Wasserrettung
Bei Rot darf ich nicht ins Wasser Kita Storchenwiese Vorschulkinder...

Veröffentlicht in der Gruppe

DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft
Mitglieder: 27
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Mit einem kleinen Hoffest und einer Spendenaktion zugunsten der DLRG Gießen feierte die Praxis für Physikalische Therapie A. H. mani ihren 15. Geburtstag
Massagegutscheine und Rettungsbrot zugunsten der DLRG
Praxis für Physikalische Therapie A. H. mani feierte 15. Geburtstag...
Ferienspiele der DLRG Lollar – 25 Kinder nahmen teil
Am 30. Juni 2018 veranstaltete die DLRG Lollar ihre diesjährigen...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Kinder basteln das römische Rundmühlenspiel
Brot und Spiele bei den Ferienspielen
Dass bei Kindern die neu konzipierte Ausstellung in der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.