Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

Vom Kürbis zur Suppe (Kürbis-Creme-Suppe)

Einen Kürbis ...
Einen Kürbis ...
Hungen | Kürbissuppe, genau passend zur Jahreszeit : Rezept braucht man gar nicht zu beschreiben, man auch kaum etwas verkehrt machen. Im Topf kochen (evtl. mit etwas Kartoffel und Karotte), passieren (grob oder fein ), würzen je nach Geschmack mit etwas Salz, Pfeffer, Muskatnuss, süßem oder scharfen Paprika, mit Gemüsebrühe oder Bouillon aufgießen, einen kräftigen Schuss Sahne unterrühren, fertig. Verfeinern kann man je nach Geschmack mit Lachsstreifen oder (mein Favorit) mit Krabben. Bon appetit !

Einen Kürbis ...
Einen Kürbis ... 
... von Schale und Kernen befreien...
... von Schale und... 
... kochen lassen (evtl. mit etwas Karotte und Katroffel)...
... kochen lassen (evtl.... 
... passieren (grober oder etwas feiner) ...
... passieren (grober... 
... und in den Teller !
... und in den Teller ! 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Birgit Hofmann-Scharf
10.192
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 23.10.2013 um 19:08 Uhr
Hochachtung, Herr Willers,
genau so werde ich die Suppe ausprobieren ! ( Mit Kartoffeln und Karotten )
Wie Sie schon schrieben : "kaum etwas verkehrt zu machen"
und den Tipp mit den Lachsstreifen ist auch gerne angenommen.
Danke !
Annick Sommer
4.019
Annick Sommer aus Linden schrieb am 23.10.2013 um 22:04 Uhr
Herr Willers, Sie haben die klassischste und feinste Kürbissuppenart gewählt und ich kann sie auch aus eigener Erfahrung wärmstens empfehlen!
Der Tipp mit dem Lachs ist gut! Ich probiere es gleich morgen, da liegt gerade Lachs im Kühlschrank... :-)
Heute Abend habe ich auch wieder mal eine Kürbissuppe zubereitet... Ein einfaches, schmackhaftes und gut durchwärmendes Gericht. Meine Suppe enthielt diesmal eine Hokkaido-Kürbishälfte, vier mittelgroße Kartoffeln, ein Viertel Steckrübe (alles in kl. Würfeln geschnitten), frische saftige Maiskörner, Ingwer (frisch und kleingeschnitten), ein Liter Wasser, zwei Bio-Gemüsesuppenwürfel ohne Hefe und, am Ende der Garzeit, etwas Selleriegrün und ein Bund Petersilie, fein gehackt, pikante Gewürze und etwas Muskat. Ich habe die Suppe diesmal nicht passiert (mein Mann mag sie lieber so!). Dazu gab es am Tisch je ein Schälchen Croutons, geriebenen Greyezerkäse, frische Kräuter und Schmand. Mmmh, hat das gut geschmeckt!
Nicole Freeman
9.323
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 24.10.2013 um 09:32 Uhr
Super Suppe zum Aufwaermen. Den Ingwer mache ich auch in die Kuerbissuppe. Gibt dem ganzen nochmal eine leckere Schaerfe. Mit Lachs habe ich das noch nicht probiert. Das wird sich aendern !
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Klaus-Dieter Willers

von:  Klaus-Dieter Willers

offline
Interessensgebiet: Hungen
Klaus-Dieter Willers
7.300
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wetter, noch ziemlich am Anfang
Die Wetter - schönster Fluss Hessens ? (1)
Es gibt Leute, die halten die Wetter für einen der schönsten Flüsse...
Bingenheimer Ried 4.7.2018
2 Fotos vom Bingenheimer Ried - feucht und trocken
Im Juli 2018 war noch recht viel Wasser im Naturschutzgebiet...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Firekids mit Betreuern in ihren neuen Klamotten
Firekids freuen sich über neue Klamotten und den 1. Platz beim Wandern
Dank großzügiger Spenden von Sebastian Puth, Vanni Eisenacher, Heiko...
Wetter, noch ziemlich am Anfang
Die Wetter - schönster Fluss Hessens ? (1)
Es gibt Leute, die halten die Wetter für einen der schönsten Flüsse...
Bingenheimer Ried 4.7.2018
2 Fotos vom Bingenheimer Ried - feucht und trocken
Im Juli 2018 war noch recht viel Wasser im Naturschutzgebiet...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.