Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

Beim „Ersten Hungener Käsekuchen Contest“ wurden die besten Käsekuchen der Region gebacken.

Die Jury überreicht andreas Schmid, Gewinner beim Ersten Hungener Käsekuchen Contest, seinen Preis.
Die Jury überreicht andreas Schmid, Gewinner beim Ersten Hungener Käsekuchen Contest, seinen Preis.
Hungen | Drei Gruppen, 10 Bäckerinnen und Bäcker und 2 Teams – die Gesamtschule Hungen mit drei und die Kita Dreikäsehoch mit vier Teilnehmern - traten beim Ersten Hungener Käsekuchen Contest am vergangenen Samstag im Backhaus der Schäferstadt und in der Hungener Käsescheune an. Sieger wurde Schäfer Andreas Schmid mit einer Blaubeer-Streusel-Käsetorte.

Im Rahmen der diesjährigen Geschmackstage organisierte die Hungener Käsescheune am vergangenen Samstag den „Ersten Hungener Käsekuchen Contest“! Gebacken wurde ab 9 Uhr morgens und dann ging es Schlag auf Schlag. Denn jede Gruppe hatte nur anderthalb Stunden Zeit, den besten Käsekuchen der Region zu backen. Als erste Gruppe starteten Ulrike Haupt (Stadtverwaltung Hungen), Moritz Gräbert vertrat den Freundeskreis Schloss Hungen, Gisela Pohl den Landfrauenverein Hungen und Ursula Link den Patchworkverein Lich. Cornelia Willmutz, Energiecoaching & Kochschule Willmutz aus Rodgau/ Nieder-Roden organisierte die Arbeit im Backhaus und buk „nebenbei“ einen Käsekuchen der anderen Art, nämlich einen American Cheesecake.

Im zweiten Team waren Silvia Klein vom Landfrauenverein Langd und Elke Knoop vom Landfrauenverein Bellersheim, Sabine Brock aus der Hungener Käsescheune, Rita Stieber und der Münzenberger Schäfer Andreas Schmid. Gegen 12 Uhr wurde es dann turbulent im Backhaus, denn die Hungener Kita Dreikäsehoch kam mit zwei Kindern und zwei Erzieherinnen plus Müttern und Vätern. Auch die Gesamtschule Hungen wurde von zwei Schülern, nämlich Simon Thiel und Jenny Emrich, vertreten.

Derweil saß die Jury, besetzt mit Prinzessin Christine zu Solms-Hohensolms-Lich, der Junior-Jurorin Madeleine Liljenqvist, Natalie Tomasic (Der Schicksaal) sowie Bürgermeister Reiner Wengorsch und Chefkäser Reiner Wechs im Gastraum der Käsescheune und probierten und beurteilten tapfer ein Stück Käsekuchen nach dem anderen. Insgesamt ein Dutzend an der Zahl. Da waren kleine Pausen mit kleinen Spaziergängen um den Block zwischendurch und auch einmal ein Magenbitter nötig. Um 14.45 Uhr stand dann das Ergebnis fest. Zum besten Käsekuchen des Ersten Hungener Käsekuchen Contest wurde die Käsetorte, gebacken mit Schichtkäse aus Schafmilch, die Reiner Wechs extra für den Münzenberger Schäfer Andreas Schmid am Vortag hergestellt hatte, mit Blaubeeren und dicken Streuseln oben drauf, gekürt. Zum zweitbesten Käsekuchen der American
Die jüngsten Teilnehmer beim Ersten Hungener Käsekuchen Contest
Die jüngsten Teilnehmer beim Ersten Hungener Käsekuchen Contest
Cheesecake mit Heidelbeeren und Himbeeren, zubereitet von Cornelia Willmutz. Den dritten Platz errangen die Schüler der Gesamtschule Hungen mit einer „Tränchen-Torte“. Das Raffinierte: auf die Käsetorte kommt eine Schicht aus Eischnee, der beim überbacken kleine „Tränen“ vergießt. Der Ehrenpreis für einen traditionellen Käsekuchen ging an Silvia Klein vom Landfrauenverband Hungen.

Für den ersten Hungener Käsekuchen Contest stellte die Käsescheune allen Bäckern und Bäckerinnen die Grundzutaten und den nach traditionell-handwerklicher Art hergestellten Hungener Schichtkäse zur Verfügung. Alle Prämierten erhielten aus den Händen der Jury schöne Sachpreise wie ein hochwertiges Käsefondue mit dem passenden Käse aus dem Hungener Käsekeller, ein Abendessen für zwei mit exklusiver Weinbegleitung im Gastraum, die Schüler können mit ihrer Kochgruppe einen Käserkurs bei Reiner Wechs absolvieren und die Gewinnerin des Ehrenpreises wird einmal mit den Käsern in der Schaukäserei selbst Käse herstellen. Alle anderen Teilnehmer bekamen als Dankschön eine gut gefüllte Käsetüte.

Im Anschluss an den Käsekuchen Contest fand ein öffentlicher „Kaffeeklatsch“ mit den frisch gebackenen Kuchen in der Hungener Käsescheune statt. Auf der Theke reihte
Schlaraffenland für Süßmäuler: Das Käsekuchen-Büffet beim Ersten Hungener Käsekuchen Contest.
Schlaraffenland für Süßmäuler: Das Käsekuchen-Büffet beim Ersten Hungener Käsekuchen Contest.
sich Käsekuchen an Käsekuchen und die Gäste warteten bereits ab 14.30 Uhr ungeduldig auf die Eröffnung des Käsekuchen-Büffets. Der Andrang war so groß, dass die Käsekuchen bereits um 16.30 Uhr ausverkauft waren. Der Erlös wird von der Hungener Käsescheune für Erlebnishof Hungen gespendet.

Unter dem Dach der Geschmackstage haben sich Akteure entlang der gesamten Lebensmittelkette versammelt – ein Bündnis, das in dieser Form bisher nicht existierte. Landwirte, Gastronomen und Gärtner, aber auch Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung wie Betriebs- und Schulkantinen sowie Produzenten und Vermarkter von regionalen Lebensmitteln beteiligen sich an der Initiative. „Unser Ziel ist es, Menschen aller Altersgruppen für frische und handwerklich erzeugte Lebensmittel zu begeistern. Bei den Geschmackstagen können sie erleben, was für ein Genuss es ist, mit Zutaten zu kochen, die direkt vor der Haustür wachsen“, sagt Silvia Buchholz-Lafer, die Vorsitzende des Vereins Geschmackstage Deutschland e.V. Die besten Ideen werden während der Grünen Woche in Berlin ausgezeichnet.

Die Jury überreicht andreas Schmid, Gewinner beim Ersten Hungener Käsekuchen Contest, seinen Preis.
Die Jury überreicht... 
Die jüngsten Teilnehmer beim Ersten Hungener Käsekuchen Contest
Die jüngsten Teilnehmer... 
Schlaraffenland für Süßmäuler: Das Käsekuchen-Büffet beim Ersten Hungener Käsekuchen Contest.
Schlaraffenland für... 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ingrid Schick

von:  Ingrid Schick

offline
Interessensgebiet: Lich
Ingrid Schick
407
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
99 x Gießen und das Gießener Land - Orte.Menschen.Bilder.Geschichten.
Gießen und das Gießener Land aus neuen Perspektiven entdecken!...
Märchenhafter Abend mit Michaele Scherenberg
Märchen und Essen passen gut zusammen. Denn in vielen Märchen spielen...

Weitere Beiträge aus der Region

Drachenbootcrew
Hungener Badmintonspieler auch im Drachenboot erfolgreich
Bereits zum zweiten Mal hintereinander nahmen die Hungener...
Gespanntes Lauschen der Erklärungen
Ferienspiele Hungen mit Beteiligung des VNULL / NABU Langd
Tanz auf dem Vulkan Das Betreuerteam der Kindergruppe des VNULL...
Der Stadtführer unn ein Teil der Gruppe
VdK-Ortsverband Langd unternimmt Tagesfahrt
Nach Bingen und Wörrstadt in Rheinhessen ging der Tagesausflug des...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.