Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

5 Wochen – 5 Trails Hessen 2013: Start der Etappe durch die Region Vogelsberg war heute in Hungen.

5 Wanderer von 5 Wochen 5 Trails bei der Käseverskostung in der Hungener Käsescheune
5 Wanderer von 5 Wochen 5 Trails bei der Käseverskostung in der Hungener Käsescheune
Hungen | Das größte Wanderabenteuer Deutschlands startete heute in Hungen und führt nun bis zum kommenden Sonntag durch die Region Vogelsberg, Wetterau und südlicher Landkreis Gießen. Beim größten Wanderabenteuer Deutschlands wandern fünf Menschen fünf Wochen lang durch Hessen und lernen so die hessischen Regionen von ihren spannendsten und reizvollsten Seiten kennen. An diesem Wochenende entdecken die fünf Abenteurer die Region Vogelsberg und Wetterau. Sie wandern dabei auf den Spuren der Schäfer, die mit ihren Herden Magerrasenflächen und Hutungen offen halten, die die Landschaft im westlichen Vogelsberg, dem südlichen Landkreis Gießen und der nördlichen Wetterau prägen.

Start der Wanderungen im Vogelsberg war deshalb heute die Schäferstadt Hungen, genau genommen die Hungener Käsescheune und in dem über das „Life-Projekt Wetterauer Hutungen“ hier entstandene Erlebnisraum „Schaf und Natur“. Nach der Ankunft am Mittag waren die fünf Wanderer zunächst Gäste in der Hungener Käsescheune, besichtigten die Schaukäserei und übten sich selbst unter Anleitung von Chefkäser Reiner Wechs im Käsemachen. Bei einer geführten Käseverkostung
Mehr über...
Wandern (254)Life-Projekt Wetterauer Hutungen (7)Hungener Käsescheune (26)Hungen (563)Erelbnisraum Schaf und Natur (1)5Wochen5Trails (2)
entdeckten sie die geschmackliche Vielfalt des Käses und die dazu passenden Weine. Zum Abschluss überreichte Chefkäser Reiner Wechs unter großem Applaus den Wanderern nicht nur ihren selbst gemachten Frischkäse, den sie als Proviant in ihre Rucksäcke packten, sondern auch ein Diplom, mit dem sie zum „Hilfskäser“ befördert wurden. Zu Gast war auch Moderator Reinhard Schall und das Hessenfernsehen, das den Hessen Tipp aus diesem Anlass in der Hungener Käsescheune und dem Erlebnisraum „Schaf und Natur“ drehten. Ausstrahlung morgen, Freitag, 13.09.2013 um 18.30 Uhr.

Jutta Katz, Managerin des Life-Projektes, führte die fünf Abenteurer durch den „Erlebnisraum Schaf und Natur – unterwegs in den Wetterauer Hutungen“. Die kleinen zotteligen Schafe, auf denen man sitzen, die man aber auch schön kuscheln kann, waren sofort die Lieblinge der Wanderer. Zwei von ihnen, Sarah Kempen und Knut Seibel, kommen aus Altenstadt und sind schon auf fast allen Wegen über die Hänge des Vogelsberges und seiner Ausläufer im südlichen Landkreis Gießen und der Wetterau gewandert. „Es ist aber sehr informativ und spannend an den vielen Displays und anschaulichen Stationen auch einmal etwas über die Zusammenhänge zwischen Naturschutz, Schäferei,
Die 5 Wanderer, Projekt-Managerin Jutta Katz und Bürgermsieter Rainer Wengorsch begrüßten die 5 Wanderer im Erlebnisraum Schaf und Natur
Die 5 Wanderer, Projekt-Managerin Jutta Katz und Bürgermsieter Rainer Wengorsch begrüßten die 5 Wanderer im Erlebnisraum Schaf und Natur
Ehrenamt und den Erhalt der traditionellen Weideflächen so komprimiert zu erfahren, wie im Erlebnisraum Schaf und Natur“, sagte Wanderer Knut Seibel. Lebensgefährtin Sarah Kempen ergänzte: „Wie man Käse macht, das wollte ich schon immer einmal lernen. Wir kommen bald mal wieder, um das Angebot in der Hungener Käsescheune, den Erlebnisraum und die Hungener Altstadt noch einmal in aller Ruhe zu entdecken.“

„Die Begeisterung für die Region mit ihren Sehenswürdigkeiten und kulturellen Angeboten ist den Wanderern anzumerken und das finde ich klasse. Auch meine Idee, einen Comedy-Abend in Bad Salzhausen ins Programm zu packen, finden alle toll“, freute sich auch Uta Nebe, Geschäftsführerin der Vogelsberg Touristik gestern beim Auftakt der Etappe Vogelsberg und Wetterau in der Hungener Käsescheune. „Das gibt es sonst während der gesamten Wanderwochen nicht“, so der Kommentar der Wanderer unisono.

Landschaft pur, aber auch Kultur können die fünf Wanderer in den kommenden Tagen im Vogelsberg erleben. Ein Stück des neuen Hungenrundweges, gespickt mit Informationstafeln zum Limes und dem Leben der Römer in Kastellen der Wetterau, wird erwandert. Da darf
auch der Besuch des Limesinfozentrums auf Hof Grass nicht fehlen. Ein „schafes“ Erlebnis ist danach die Wanderung auf der Schäfer- und Magerrasenroute von Eichelsdorf nach Nidda. Sanfte Höhen und viele Aussichten sind die Merkmale der Tour, die im Rahmen des Life-Projektes „Wetterauer Hutungen“ entstanden ist. Mitwanderer sind willkommen. Die Tour beginnt um 14 Uhr am Freitag, 13. September, an der Bushaltestelle „Eichelsdorf-Bürgerhaus“.

5 Wanderer von 5 Wochen 5 Trails bei der Käseverskostung in der Hungener Käsescheune
5 Wanderer von 5 Wochen... 
Die 5 Wanderer, Projekt-Managerin Jutta Katz und Bürgermsieter Rainer Wengorsch begrüßten die 5 Wanderer im Erlebnisraum Schaf und Natur
Die 5 Wanderer,... 
Aufzeichnung Hessen Tipp in der Hungner Käsescheune
Aufzeichnung Hessen Tipp... 
Moderator Reinhard Schall und Chefkäser Reiner Wechs: der Hessentipp am Freitag, 13.09.2013, Sendezeit 18.30 Uhr, kommt aus der Hungener Käsescheune
Moderator Reinhard... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Wandern ist Volkssport
Auf zu den 42. Europäischen Volkswandertagen
Zum wiederholten Male veranstalten die Volkssportfreunde Gießen mit...
v. l. Frank Westbrock, Kerstin Westbrock, Jürgen Schäfer, Horst Raßmann (Wonderfuhl-Outfit-2015) und Katja Herbert haben mit ihrem GV-Eintracht angerichtet und ihre Vorbereitungen laufen parallel zum Wiesenfest auf Hochtouren.
21. Weißbierfest auf dem Obersteinberg
Am Himmelfahrtstag lädt wieder das liebevolle Familienfest auf die...
Wenn Bürger mitdenken, kann Großes gelingen!
Wenn Bürger nicht nur fordern, sondern die Augen offenhalten, Lücken...
Gesamtschule Hungen spendet für den Tierschutz
"Tierschutz geht uns alle an und beginnt vor der eigenen Haustür"....
Kiana Schaefer
Kiana Schaefer erfolgreich für das Karate Dojo Lich
Als Vorbereitung und Standortbestimmung für die in vier Wochen...
Der neue Vorstand (v.l. Nils Lohrey, Jan Krüger, Ingrid Moser, Gerd Balser, Janina Becker)
Vorsitzende Ingrid Moser verkündet großes Mitgliederwachstum auf der Jahreshauptversammlung des Badmintonverein Hungen e.V.
Am 13.05.2016 fand um 19:30 Uhr im Restaurant Irrbühl in Hungen die...
Überragende Turniersaison der Hungener Badmintonspieler
Bv Hungen erstmals mit zahlreichen Spielern auf den...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ingrid Schick

von:  Ingrid Schick

offline
Interessensgebiet: Lich
Ingrid Schick
407
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
99 x Gießen und das Gießener Land - Orte.Menschen.Bilder.Geschichten.
Gießen und das Gießener Land aus neuen Perspektiven entdecken!...
Märchenhafter Abend mit Michaele Scherenberg
Märchen und Essen passen gut zusammen. Denn in vielen Märchen spielen...

Weitere Beiträge aus der Region

Der Turm der Türme
Wieder ein Städterätsel
Mit 5 Fotos aus 5 verschiedenen Städten kommt hier ein weiteres...
Erdinger und Licher
Höchster bayrischer Biergarten in Hessen ?
Ob auf dem Hoherodskopf Hessens höchstgelegener bayrischer Biergarten...
Personnage luminieux - Leuchtende Personen
Lichterfest - Fete de lumières - in Lyon
Immer um den 8. Dezember herum findet in Lyon das Lichterfest statt,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.