Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

Regionaler Genuss und Naturschutz mit Messer und Gabel: Die Lamm- und Landgenusswochen im Landkreis Gießen

Es gibt überall schwarze Schafe, nur bei den Kooperationspartnern bei den Lamm- und Landgenusswochen nicht!
Es gibt überall schwarze Schafe, nur bei den Kooperationspartnern bei den Lamm- und Landgenusswochen nicht!
Hungen | Zum fünften Mal findet in der Zeit vom 7. bis 22. September 2013 der Wetterauer Lamm- und Landgenuss statt. Nomen ist jedoch nicht omen! Auch im südlichen Landkreis Gießen, in Hungen, Lich und Laubach beteiligen sich zahlreiche Gastronomen und Produzenten an diesen regionalen Genusstagen. Zudem befinden sich einige der bedeutenden traditionellen Hutungsflächen hier. Bei der gestrigen Pressekonferenz zu den fünften Lamm- und Landgenusswochen waren sich alle Beteiligten einig: „Das Thema Lamm- und Landgenuss wird die Kooperation weitergetragen, das Interesse am heimischen Lamm geweckt und so die Nachfrage gesteigert.“

Die Kooperation Wetterauer Lamm- und Landgenuss und das Life-Projekt „Wetterauer Hutungen“ haben eine kulinarische Allianz zum Erhalt der traditionsreichen Weideflächen auf den Kuppen und Hanglagen im südlichen Landkreis Gießen und im nördlichen Wetteraukreis geschmiedet. Denn was liegt näher, als Naturschutz auch mit Messer und Gabel zu unterstützen? „Nur wenn Lammfleisch und seine Folgeprodukte Abnehmer finden, haben die Schäfer ein Auskommen und können mit ihren Tieren die artenreichen Magerrasenflächen durch Beweidung pflegen“, sagt Landrätin Anita Schneider, die das Projekt ideell unterstützt.

In diesem Jahr bieten 21 Gastronomen, 8 Metzgereien und Direktvermarkter sowie 13 Schäfer während der Lamm- und Landgenusswochen Leckeres und thematisch Interessantes wie Wanderungen, Kochkurse, Grillabende u.v.m. rund um das Schaf und seine Rolle als Landschaftspfleger an. Täglich findet man ein oder mehrere Gerichte vom Wetterauer Lamm auf deren Speisekarten. Das komplette Programm und die Teilnehmer an den Land- und Lammgenusswochen gibt’s zum Download unter http://www.wetterauer-hutungen.de/fileadmin/downloads/WetterauLamm-undLandgenuss_web.pdf

Hand in Hand arbeiten die Gastronomen mit Schäfern aus der Region zusammen, deren Tiere nicht nur ein außergewöhnlich schmackhaftes Fleisch liefern, sondern auch die Landschaft des Naturraums Wetterau, die Ausläufer des Taunus und des Vogelsberges mit ihren Herden pflegen. Sie stehen ein für tiergerechte Haltung, kurze Transportwege und stressfreie Schlachtung durch meisterlich ausgebildete Handwerker. „Wer Lammfleisch und Produkte vom Schaf wie Wurst oder Käse
Der Hungener Stadtschäfer Meisenzahl @ work
Der Hungener Stadtschäfer Meisenzahl @ work
kauft, hat nicht nur erstklassige Qualität auf dem Teller, sondern unterstützt auch regionale Wirtschaftskreisläufe und betreibt Naturschutz mit Messer und Gabel. Denn die extensive Beweidung durch Schafe ist Grundvoraussetzung dafür, dass wertvolle Flächen wie die Magerrasen im südlichen Landkreises Gießen und der nördlichen Wetterau erhalten bleiben“, fasst Landrätin Anita Schneider die Idee der Lamm- und Landgenusswochen zusammen.

Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern wird in Deutschland wenig Lammfleisch gegessen. Das soll sich jedoch nach dem Willen der Kooperationspartner beim Wetterauer Lamm- und Landgenuss ändern. Denn Lammfleisch ist fettarm und gesund, besonders reich an Mineralstoffen und B-Vitaminen, stammt von Tieren, die nicht älter als zwölf Monate sind. Es ist sehr zart, mild im Geschmack, aber würzig. Während der Wetterauer Lamm- und Landgenusstage werden von den Gastronomen im Life-Projektgebiet ausschließlich Spezialitäten von Lämmern aus regionaler Aufzucht zu modernen Gerichten mit regionalem Zungenschlag wie Lammrücken unter der Ziegenfrischkäsekruste oder Lamm-Curry verarbeitet.

Die teilnehmenden Gastgeber im Landkreis Gießen:
• Zum Heiligen Stein, Lich-Muschenheim
• Landhaus Klosterwald, Lich
Lecker, lecker: Schafsstelze vom Wetterauer Lamm
Lecker, lecker: Schafsstelze vom Wetterauer Lamm
• Gastraum der Hungener Käsescheune, Hungen
• Deutsches Haus, Hungen
• Restaurant Hof Grass, Hungen
• Restaurant Tannenhof, Laubach
Die teilnehmenden Schäfer und Metzger im Landkreis Gießen:
• Stadtschäferei Hungen – Meisenzahl
• Schäferei Wirth, Hungen-Villingen
• Schäferei Langsdorf, Reiskirchen
• Schäferei Ostheim. Laubach-Gonterskirchen
• Norbert Weil, Hungen

Das Life-Projekt Wetterauer Hutungen betreut auch zahlreiche Flächen im südlichen Landkreis Gießen. Das Projekt, das von der Europäischen Union und dem Land Hessen gefördert wird, und alle daran Beteiligten, widmen sich dem Erhalt dieser artenreichen, traditionellen Weideflächen. Denn auf den Hutungen breiteten sich ab den 1980er Jahren zunehmend Gehölzgruppen aus, welche den Artenreichtum auf den Flächen gefährdeten. Für die biologische Vielfalt des Naturraums sind die verbliebenen Magerrasen jedoch so wertvoll, dass sie in das europaweite Schutzgebietsnetzwerk Natura 2000 der Europäischen Union aufgenommen wurden. Große Anstrengungen waren seither nötig, um diese einzigartigen Biotope zu erhalten. Dazu tragen signifikant die Schäfer mit ihren „Bio-Rasenmähern“ bei.

Es gibt überall schwarze Schafe, nur bei den Kooperationspartnern bei den Lamm- und Landgenusswochen nicht!
Es gibt überall schwarze... 
Der Hungener Stadtschäfer Meisenzahl @ work
Der Hungener... 
Lecker, lecker: Schafsstelze vom Wetterauer Lamm
Lecker, lecker:... 
Carpaccio auf Hessisch, nämlich vom Lamm.
Carpaccio auf Hessisch,... 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ingrid Schick

von:  Ingrid Schick

offline
Interessensgebiet: Lich
Ingrid Schick
407
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
99 x Gießen und das Gießener Land - Orte.Menschen.Bilder.Geschichten.
Gießen und das Gießener Land aus neuen Perspektiven entdecken!...
Märchenhafter Abend mit Michaele Scherenberg
Märchen und Essen passen gut zusammen. Denn in vielen Märchen spielen...

Weitere Beiträge aus der Region

Das Nikolausmobil
16. Nikolausabend in Utphe
Zum 16. Mal holte der Nikolaus in Utphe die Kinder mit seinem...
Salat, reichliche Portion, dazu Baguette
Weihnachtskochen des Männerkochclub Trais-Horloff
Mit einem festlichen Kochabend, zu dem die Partnerinnen eingeladen...
Tag des Ehrenamtes
Hungen, 05.12.2016 (hw) // Den Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember nahm...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.