Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

Noch einmal das "Apostroph-S"

Herr Sonntag bietet ein "Büffet" an
Herr Sonntag bietet ein "Büffet" an
Hungen | Ein weitere Beispiel für die Verwendung des Apostrophen mit einem S habe ich hier gefunden und fotografiert.
Die sehr günstigen Preise machen aber alles wieder wett.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Ingrid Wittich
20.272
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 20.07.2013 um 17:36 Uhr
Aua, das tut echt weh!
H. Peter Herold
26.834
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 20.07.2013 um 21:04 Uhr
ohne 'S würde es genügen, außer damit sollte auf ein besonderes Frühstück hingewiesen werden. Eventuell wirklich von einem mit Namen Sonntag
H. Peter Herold
26.834
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 20.07.2013 um 22:28 Uhr
Wenn es denn wirklich ein Essen des Herrn Sonntags wäre, wäre dann folgendes zutreffend?
Nach der neuen deutschen Rechtschreibung darf der Apostroph beim Genitiv gelegentlich verwendet werden, um die Grundform eines Personennamens zu verdeutlichen. Beispiele:
Andrea’s Friseursalon : Verwechslung mit männlichem Namen Andreas wird vermieden
Willi’s Würstchenbude[8]
Mozart’s Sonaten.
H. Peter Herold
26.834
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 20.07.2013 um 22:57 Uhr
und wenn es eine Frau Sonntag wäre, dann sicher auch. Ist doch immer wieder gut, wenn man auf Menschen trifft, die einem so uneigennützig behilflich sind. Danke
H. Peter Herold
26.834
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 21.07.2013 um 06:36 Uhr
Heute ist Sonntag. Da habe ich den passenden Spruch auf Lager ;-) :
Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?
Sprich: "Gibt es nicht wichtigeres im Leben?"
Ingrid Wittich
20.272
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 21.07.2013 um 11:01 Uhr
Immer wieder sonntags das "Wort zum Sonntag".
H. Peter Herold
26.834
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 21.07.2013 um 13:29 Uhr
Was ist schon falsch. Wer gibt vor was richtig oder falsch ist. Wichtig ist doch, dass wir uns dem Sinn nach verständigen können, wenn wir nur wollen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Klaus-Dieter Willers

von:  Klaus-Dieter Willers

offline
Interessensgebiet: Hungen
Klaus-Dieter Willers
7.203
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Alle Teilnehmer und Betreuer
Entdeckungen am Wasser
Im Rahmen der Ferienspiele der Stadt Hungen hatte die NABU-Gruppe...
Mit Kerze serviert
Leckerer und gesunder Nachtisch : Obstsalat-Ananas
Ein Sommerrezept für 4 Kinder, die alle mithelfen können (ca. 25...

Weitere Beiträge aus der Region

Ferienspiele 2018 beim TSV 1848 Hungen
Viel Spaß hatten die Hungener Schüler bei der „Sommerolympiade" des...
Meue Trikots für die „Speedies“ des TSV 1848 Hungen
Stolz präsentieren die Leichtathletik-Kids des TSV 1848 Hungen e.V.,...
Kaisermantel
Schmetterlings-Exkursion in Langsdorf
Die HGON, Arbeitskreis Gießen und die Naturschutzgruppen Langsdorf,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.