Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

Niklas Gränz fährt erneut aufs Podest.

Hungen | Nach dem dritten Platz bei der Deutschen Rotax Max Challenge, hatte sich Niklas Gränz auch für seinen Gaststart beim dritten Lauf zur International offenen DMV Kart Championship hohe Ziele gesteckt. Leider hatte man ohne die Unterstützung des CRG Racing Team des Kart-Verein Oppenrod den Weg nach Rheinland-Pfalz angetreten müssen.

Der Neuling in der Seniorenklasse bestritt erstmals ein Rennen in der Klasse IAME X30 und hatte dadurch mit vielen Umstellungen zu kämpfen. Als Belohnung für die kontinuierliche Abstimmungsarbeit an Chassis und Motor konnte das Vater und Sohn Team den zweiten Platz im Zeittraining einstreichen. Von dieser Position aus fuhr der CRG Pilot drei fehlerfreie Rennen und beendete den Renntag auf einem sicheren zweiten Platz.

Mit dem zweiten Platz in Hahn konnte Gränz das zweite Mal in Folge ein Rennen auf dem Podest beenden. „Ich bin absolut zufrieden mit dem Ergebnis. Dafür, dass wir weder mit den Reifen, noch mit dem Motor vorher irgendwelche Erfahrungen sammeln konnten, waren wir doch konkurrenzfähig!“ Kommentiert Niklas Gränz nach der Siegerehrung.

Ob der Erfolg anhält wird sich bereits am kommenden Wochenende im Brandenburgischen Templin erweisen. In der Uckermark trifft sich die Deutsche Rotax Max Challenge zu ihrem vierten Saisonrennen.

 
 
 
 
 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Blaulicht Giessen Racing e.V.
Vmax = Blaulicht Giessen Racing
Vmax ist die physikalische Bezeichnung für Höchstgeschwindigkeit....
Die Sieger der Mannschaftswertung
Heißer Asphalt und kühle Köpfe beim Kartslalom
Der letzte Vorlauf zur ADAC Hessen-Thüringen Meisterschaft im...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andreas Gränz

von:  Andreas Gränz

offline
Interessensgebiet: Hungen
Andreas Gränz
107
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Platz 3 nach zwei hart umkämpften Rennen.
Niklas Gränz fährt auf Platz drei in Wittgenborn.
Auf der fahrerisch höchst anspruchsvollen Streck in Wittgenborn...
Erfolgreicher Saisonstart für den Kart-Verein Oppenrod
Unter der Bewerbung des Kart-Verein Oppenrod e.V. im ADAC werden in...

Weitere Beiträge aus der Region

Trotz verletztem Fuß lies sich Fraktions- und Landesvorsitzender der SPD Thorsten Schäfer-Gümbel (Mitte) von Geschäftsführer Uwe Kötter (erster v.l.) durch den Betrieb führen.
Thorsten Schäfer-Gümbel besichtigt Hungener Baustoffhändler
Der aufstrebende Baustoffhändler Mühl heißt alle Neugierigen und...
Das Schloss Hungen
Mit der GIEßENER ZEITUNG auf den Spuren der Geschichte Hungens
Vergangenen Freitag besichtigten GZ-LeserInnen im Rahmen der...
Das 13jährige Talent Sara Aljundi
Saisonauftakt für die Königsjäger
Erstmalig in ihrer Vereinsgeschichte spielen die Königsjäger in der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.