Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

RV Inheiden sichert sich in heimischer Halle den Vereinspokal

Vivian Stein beim Sattellenkerstand
Vivian Stein beim Sattellenkerstand
Hungen | Am vergangenen Wochenende richtete der Radfahrerverein Inheiden wieder den 3. Mini Cup sowie den Kurt-Seibert-Gedächtnispokal aus. Auf Grund der gemeldeten Starter konnte an beiden Tagen mit spannenden Wettkämpfen gerechnet werden. Das absolute sportliche Highlight an diesem Wochenende war dann aber der Auftritt der amtierenden Weltmeisterin im 1er Kunstradfahren der Frauen, Corinna Hain vom SKV Mörfelden, die mit ihrer Kür die Zuschauer in Staunen versetzte.
Am Samstag war die Mehrzweckhalle aber ganz in der Hand des viel versprechenden Nachwuchses des Kunstradsports im Bezirk Taunus-Wetterau. Sie kämpften beim 3. Mini Cup um gute Platzierungen für die Gesamtwertung.
In der Klasse 1er Schülerinnen U11 sicherte sich Hannah Braun vom RSV Langgöns mit 36,45 Punkten den Sieg. Rebecca Wenzel vom RV Hungen wurde mit 30,78 Punkten Zweite.
In der Klasse Schülerinnen U13 hatte Lisa Walz vom gastgebenden RV Inheiden die Nase vorn. Mit 42,84 Punkten stand sie ganz oben auf dem Treppchen. Jessika Specht vom RSV Langgöns sicherte sich mit neuer persönlicher Bestleistung von 40,13 Punkten den 2. Platz. Vivian Stein überzeugte ebenfalls mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 34,28 Punkten und wurde 4. Lara Sophie Link erwischte einen eher schlechteren Tag und musste eine Position einbüßen, mit 28,19 Punkten erreichte sie Platz 6.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Vivien Theel von RV Hungen startete in der Klasse Schülerinnen U15. Sie musste sich allerdings der Konkurrenz aus Wölfersheim geschlagen geben und wurde mit 36,48 Punkten Zweite. In der Klasse Schülerinnen U9 dominierte dann wieder der RV Inheiden. Tabea Kreutschmann stand zum dritten Mal bei der diesjährigen Mini-Cup Serie ganz oben auf dem Treppchen. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 34,42 Punkten freute sie sich über Podestplatz 1. Vereinskameradin Helene Kopf erreichte mit 20,88 Punkten den 2. Platz.
Auch in der Klasse 2er Schülerinnen U15 standen heimische Sportler ganz oben auf dem Treppchen. Vivien Theel und Solvejg Bratge vom RV Hungen siegten mit neuer persönlicher Bestleistung von 31,82 Punkten.
Auch beim 4er Einradfahren Schülerinnen U15 feierte der RV Hungen. Vanessa Berk, Tanja Groth, Helen Celine Hofmann und Maxima Jäger siegten mit 9,31 Punkten.
Am Sonntag hatte der RV Inheiden dann zum diesjährigen Kurt-Seibert-Gedächtnispokal geladen. Neben den Wertungen in den einzelnen Altersklassen hatte Sabrina Weber, Fachwartin für Kunst- und Gruppenfahren, auch in diesem Jahr eine Wertung für den besten teilnehmenden Verein und zusätzlich für den Sportler mit der besten Ausführung, also dem geringsten Abzug bei der Haltung, ausgelobt.
In der Klasse Schülerinnen U9 stand wie schon am Vortag Tabea Kreutschmann vom RV Inheiden auf Platz 1. Sie konnte ihre Bestleistung vom Vortag noch einmal erhöhen und siegte mit 34,99 Punkten in dieser Klasse deutlich. Auf Platz 2 reihte sich Katharina Brumhard vom RV Hungen ein. Mit nur 2,39 Punkten Abzug zeigte sie ein beeindruckend sauberes Programm und machte mit 25,71 ausgefahrenen Punkten einen Startplatz gut. Helene Kopf vom RV Inheiden konnte ihre persönliche Bestleistung ebenfalls verbessern und landete mit 23,53 Punkten auf Rang 3.
Isabel Fink und Lisa Walz vom RV Inheiden gingen in der Klasse 2er Schülerinnen U13 ohne Konkurrenz an den Start. Allerdings fehlte den beiden der entsprechende Ehrgeiz bei ihrem Heimwettbewerb nicht. Mit 31,74 Punkten und einer sehr guten Vorstellung holten Sie eine neue persönliche Bestleistung und Platz 1 in dieser Klasse.
Der derzeit jüngste aktive Kunstradfahrer des RV Inheiden ist mit 6 Jahren Johann Kopf. Er ging in der Klasse Schülerinnen U9 außer Konkurrenz an den Start und erreichte 17,98 Punkte.
In der Klasse Schülerinnen U13 waren die heimischen Verein sehr stark vertreten. Isabel Fink zeigte erneut eine sehr saubere Vorstellung und holte mit 45,48 Punkten Platz 2. Celine Eidmann vom RSV Langgöns erreichte mit 44,39 Punkten Rang 3, gefolgt von ihrer Vereinskameradin Jessica Specht mit 41,61 Punkten und neuer persönlicher Bestleistung auf Rang 4. Lisa Walz vom RV Inheiden konnte ihr Programm leider nicht fehlerfrei zeigen und wurde mit 40,86 Punkten Fünfte. Auch Solvejg Bratge hatte an diesem Tag Probleme, ihr Programm fehlerfrei zu zeigen. Mit 37,97 Punkten büßte sie drei Startplätze ein und reihte sich im Endklassement auf Platz 6 ein. Vivian Stein zeigte wie schon am Vortag eine gute Leistung und kam erneut dicht an ihre persönliche Bestleistung heran. Mit 34,01 Punkten wurde sie schließlich Siebte. Auch Lara Sophie Link konnte an diesem Tag wieder eine tolle Leistung zeigen und fuhr eine neue persönliche Bestleistung von 32,56 Punkten, was sie auf Rang 8 brachte.
In der Klasse 2er Schülerinnen U15 hatten wie am Vortag Vivien Theel und Solvejg Bratge vom RV Hungen die Nase vorn. Mit 27,54 Punkten siegten Theel und Bratge in dieser Klasse.
Auch in der Klasse 1er Juniorinnen U19 waren die heimischen Sportler auf den vorderen Plätzen vertreten. Milena Menges vom RSV Langgöns musste zwar einige Abzüge hinnehmen, wurde aber mit 67,62 Punkten Erste. Theresa Hennen vom RV Inheiden holte mit 58,03 Punkten den 3. Platz, gefolgt von Katharina Philipp mit 56,03 Punkten auf Rang 4.
Vivien Theel ging in der Klasse Schülerinnen U15 an den Start und erreichte mit 44,36 den dritten Podestplatz.
Katharina Erb vom RSV Langgöns holte sich mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 41,15 Punkten den Sieg in der Klasse Schülerinnen U11. Rebecca Wenzel vom RV Hungen fuhr in dieser Klasse mit 32,20 Punkten ebenfalls eine neue persönliche Bestleistung und erreichte den 3. Platz.
Als letzte Starterin an diesem Tag ging dann die amtierende Weltmeisterin Corinna Hein vom SKV Mörfelden an den Start und begeisterte sowohl den Kunstradnachwuchs als auch die Zuschauer. Mit einer ausgefahrenen Punktzahl von 182,29 und somit nur knapp fünf Punkten Abzug zeigte die Mörfelderin eine beeindruckende Vorstellung und sicherte sich in der Klasse 1er Frauen ungefährdet den Tagessieg.
Nach den Ehrungen der Sieger und Platzierten in den einzelnen Alterklassen schauten dann alle gespannt auf die Vereinswertung. In diesem Jahr konnten die Inheidener Sportler auf heimischen Terrain über den Sieg in der Vereinswertung jubeln. Mit knappen Vorsprung siegten die Inheidener vor den Hungener Sportlern. Der RSV Langgöns erreicht Platz 4.

Vivian Stein beim Sattellenkerstand
Vivian Stein beim... 
 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Anne Bierenfeld

von:  Anne Bierenfeld

offline
Interessensgebiet: Hungen
316
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
RV Inheiden erwartet Weltmeisterin zum Kurt-Seibert-Gedächtnispokal 2016
Am 26.06.2016 richtet der Radfahrerverein Inheiden den...
Lisa Walz bei der Kehrlenkervorhebehalte
Drei Siege für den RV Inheiden
Am 04. und 05.06.2016 nahmen die Kunstradsportlerinnen aus Inheiden...

Weitere Beiträge aus der Region

Ellen Starke und Werner Knoop
Winter Dance Party mit dem 1. RRC Gießen e.V.
Seit über 36 Jahren bietet der 1. RRC Gießen e.V. Rock´n´Roll und...
René Gabel kämpfte am längsten
Hungener Kantersieg gegen Butzbach in der Schachbezirksoberliga
Nach dem überraschenden Heimsieg gegen Topfavorit Wetzlar (5:3) legte...
Kulturzentrum Hungen
Hungener Adventskalender am Kulturzentrum
24 Motive werden ab dem 1. Dezember nach und nach sichtbar werden....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.