Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

Vogelkundliche Exkursion rund um Hof Grass

Teilnehmer der Exkursion auf Hof Grass
Teilnehmer der Exkursion auf Hof Grass
Hungen | „Der frühe Vogel frisst den Wurm“
53 Vogelarten um Hof Grass festgestellt
Der Naturschutzverein VNULL Langd, NABU- Ortsgruppe Langd hatte für Sonntag, 05.Mai, um 6.30 Uhr zur Vogelstimmenexkursion eingeladen. Vorsitzender Bodo Fritz konnte 29 Personen sowie den Exkursionsführer Martin Hormann aus Mainzlar, der auch Mitarbeiter der Staatlichen Vogelschutzwarte in Frankfurt ist, begrüßen. Mit dem Spruch " Der frühe Vogel frisst den Wurm" begann der Experte mit seinen Erläuterungen.
Noch am Parkplatz konnte Martin Hormann die ersten Vogelarten bestimmen. Sein großes Wissen über die heimischen Vögel und deren Bedürfnisse, brachte er in seinen Erklärungen den Vogel- und Naturfreunden näher. Trotz Nebels konnten die Teilnehmer dem Gesang der Dorngrasmücke lauschen. Bachstelze, Hausrotschwanz, Graugänse, Heckenbraunelle sowie ein fliegender Flussuferläufer wurden wahrgenommen. Die Führung ging durch die Grünanlage von Hof Graß. Hier waren neben Kuckuck noch Stockenten, Blau- und Kohlmeisen und immer wieder der lang anhaltende Gesang der Feldschwirle zu hören.
Weiter ging die Exkursion zur Ausgrabungsstätte im Wäldchen,
Mehr über...
dort konnten einige Waldlebende Vogelarten bestimmt werden, z. B. der Mittelspecht, Mönchs-, Dorn- und Gartengrasmücke, Amsel, Singdrossel, Gartenbaumläufer und Kleiber. Den lautesten Gesang, den man über 500 Meter hören kann, bot die Stimme des Zaunkönigs.
Aus der Gruppe wurden an den Experten M. Hormann immer wieder Fragen über den Artenrückgang in unserer Vogelwelt gestellt. Er erklärte, dass die Veränderungen der Lebensräume durch den Menschen, zu großen Verlusten in unserer Vogelwelt beigetragen haben.
Man höre die Feldlerche nicht mehr, wurde aus der Gruppe moniert. Was ist mit den Feldlerchen-fenstern in den Ackerfluren, war eine weitere Frage. Vogelfreunde und Experte Martin Hormann waren sich einig, dass mit Brachstreifen in einer Monokultur-Landschaft viel mehr zu erreichen sein werde als mit den Feldlerchenfenstern.
Der dichte Nebel wollte noch nicht weichen als der Vorsitzende Bodo Fritz die Gruppe am Wasserwerk der OVAG vorbei führte, wo Elster, Dohle, Rabenkrähe, Feldlerche, Trauerschnäpper, Goldammer, Nachtigall und Rotkehlchen zu hören waren. Die schönen Laute des Pirols wurden ebenfalls vernommen. Wegen der Biotopstruktur hatte Experte Hormann auf seine Anwesenheit gehofft.
Mit Hilfe eines Spektives konnten brütende Weißstörche, Nilgänse, Höckerschwan, Mäusebussard und Turmfalken beobachtet werden. Zurück Richtung Hof Graß waren noch Kernbeißer, Wacholder-drossel, Gebirgsstelze und Grünspecht zu vernehmen.
Bei dem folgenden gemeinsamen Zwitscherfrühstück (vorbereitet von Isolde Fritz und Hubert Hoffmann) wurden die Beobachtungsdaten ausgewertet und es konnten 53 Vogelarten bestimmt werden.
Bodo Fritz bedankte sich bei Herrn Hormann für dessen fachliche Ausführungen und bei der OVAG für die Bereitstellung der Räumlichkeiten.
Verfasser: Bodo Fritz, 07.05.2013

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Robert Parr

von:  Robert Parr

offline
Interessensgebiet: Hungen
Robert Parr
158
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wandergruppe an der Hutungsfläche "Heuern" mit Ziegen, die auch den Schatten suchen
Wanderung zu den Hutungen rund um Hungen
Auf Schäfers Spuren Eine geführte Wanderung wurde im Rahmen des...
Gespanntes Lauschen der Erklärungen
Ferienspiele Hungen mit Beteiligung des VNULL / NABU Langd
Tanz auf dem Vulkan Das Betreuerteam der Kindergruppe des VNULL...

Weitere Beiträge aus der Region

Das Nikolausmobil
16. Nikolausabend in Utphe
Zum 16. Mal holte der Nikolaus in Utphe die Kinder mit seinem...
Salat, reichliche Portion, dazu Baguette
Weihnachtskochen des Männerkochclub Trais-Horloff
Mit einem festlichen Kochabend, zu dem die Partnerinnen eingeladen...
Tag des Ehrenamtes
Hungen, 05.12.2016 (hw) // Den Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember nahm...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.