Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

Kirschblüte in Münzenberg auf dem Steinberg

Steinblöcke und Kirschbäume
Steinblöcke und Kirschbäume
Hungen | Jedes Jahr im April verwandelt sich der zwischen der A45 und Münzenberg gelegene Steinberg in ein Erlebnis für Auge und Nase. Dutzende von Kirschbäumen stehen in voller Blüte und verleihen der Luft ihren besonderen Duft. Der als Naturschutz- und Naherholungsgebiet ausgewiesene Steinberg lädt zu einem kleinen Rundweg zwischen den Kirschbäumen und einem kleinen Fichtenwald ein. Die Besonderheit des NSG liegt in den Konglomeratsandsteinblöcken, welche überall zwischen den Bäumen aus der Grasnabe herausragen. Wer sich ein bisschen umsehen will, findet vielleicht den Götzenstein und ein paar wie Mühlsteine behauene Felsen, welche fest im Boden liegen und deren Bedeutung bis heute nicht bekannt ist.

Steinblöcke und Kirschbäume
Blüten, so weit man sieht
1
Immer wieder ist die Burg zu sehen
Vom Steinberg über Grüningen zum Dünsberg
Fichtenwald mit Steinblöcken
Ein Fenster zur Burg
Trampelpfad unter den Kirschbäumen
1
2

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Gefrorene Spinnweben im historischen Grebenstein
Grebenstein ist wirklich eine interessante Stadt, die für Touristen...
Im Gleental gelegen, Burg Schmitthof
Auf dem Weg von Stadtallendorf nach Alsfeld kamen wir auch an diesem...
31 Torten und Kuchen mit dem Pritschenwagen angeliefert. Links: Christel Hölscher im Gewand der „Freiherrin von Grüningen“ und Bodo Marsteller („Einsammler und Anlieferer“ der 31 Torten und Kuchen)
Mit Flohmarkt 31 Kuchen organisiert und gespendet
Dass die „Nollfrauen“ aus der Grüninger Nollgasse seit Jahren eine...

Kommentare zum Beitrag

Birgit Hofmann-Scharf
9.635
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 26.04.2013 um 20:35 Uhr
Diese oft mit Sagen verbundene Gesteinsbrocken sind wunderbare Elemente der Natur, die auch in der Gartengestaltung eine Rolle spielen.
"Mir hat ein Riese 2 große Brocken in den Garten geworfen", somit bin ich stolze (!!!) Besitzerin von prächtigen Steinen aus dem Vogelsberg. -
Danke der lieben Organisatorin !
Sieht phantastisch aus, so einfach auf einer Wiese liegend, wie in Ihren Foto`s sehr gut zu erkennen.
Danke für die Eindrücke !
Jutta Skroch
11.635
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 26.04.2013 um 22:37 Uhr
Bis nach Münzenberg und zum Schloss bin ich auch noch nicht gekommen, werde ich nachholen, spätestens, wenn die Kirschen reif sind. ;-) Die Kombination der Kirschblüten mit den Steinen hat was.
Peter Herold
24.460
Peter Herold aus Gießen schrieb am 26.04.2013 um 22:41 Uhr
brauchen wir nicht nach Japan fahren. Wenn es am Sonntag nicht regnet, ich bin gleich um die Ecke in der Kirche, schaue ich mal vorbei
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Markus Freitag

von:  Markus Freitag

offline
Interessensgebiet: Hungen
Markus Freitag
669
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Sternbild Orion
Blick zum Orionnebel
Das Wintersternbild Orion. Wohl neben dem Großen Wagen das...
Dachfußball

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Ein "Kind" der Strasse!
Und es gibt sie doch, die Schutzengel für Tiere. Die kleine Katze,...
Gerettet!
Tausende von Katzen werden auf der Strasse geboren, unerwünscht ,...

Weitere Beiträge aus der Region

V.l.: Erste Kreisabgeordnete Dr. Christiane Schmahl, Bürgermeister Rainer Wengorsch, Schulleiter Manfred Lamotte mit Schülern der Gesamtschule Hungen.
Rohbau der neuen Hungener Sporthalle steht
„Immer noch hat gut gebaut, wer dem Zimmermann vertraut.“ Mit diesen...
Der MS-Film “Kleine graue Wolke” von Sabina Marina
Ich hatte die Gelegenheit diesen Film einer MS-Betroffenen zu sehen....
Stefan Becker, Bürgermeister Thomas Bender, Achim Schneider, Fuat Dalar und Mario Rustler beim Drücken des "roten Knopfs" in Rodheim-Bieber
Bürgermeister drücken den "roten Knopf" - schnelles Internet nun auch für Hungen und Biebertal
"Was lange währt, wird endlich gut - wobei, eigentlich ging das ganze...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.