Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

Unsere Gesellschaft braucht das „Wir“ mehr als das „Ich“

SPD-Hungen, Neujahrsempfang 2013
SPD-Hungen, Neujahrsempfang 2013
Hungen | Neujahrsempfang der SPD-Hungen gut besucht.

HUNGEN (OPM) – Zum Neujahrsempfang geladen hatte die SPD-Hungen nach Langd, in das Dorfgemeinschaftshaus. Zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft waren der Einladung gefolgt. Begrüßt werden konnten insbesondere, der ehemalige Landtagspräsident und Hessische Finanzminister a.D. Karl Starzacher als Gastredner, Bundestagsabgeordneter Rüdiger Veit (SPD), SPD-Unterbezirksvorsitzender Matthias Körner, der in Vertretung des SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel (MdL) dessen Grußworte übermittelte und den langen Weg zu einem besseren Land, 150 Jahre Sozialdemokratie, nachzeichnete, Kreistagsvorsitzender Karl-Heinz Funck, Hungens Bürgermeister Rainer Wengorsch und Stadtverordnetenvorsteher Karl-Ludwig Büttel sowie Ehrenbürgermeister Klaus-Peter Weber, aber auch Freunde und Genossen aus Lich, Laubach und Nidda.

Gerald Hänsel in seiner Funktion als stellvertretender SPD-Ortsvereinsvorsitzender brachte in seiner Begrüßungsrede zum Ausdruck, dass den Gemeinden, durch das Grundgesetz garantiert, das Recht zu gewährleisten sei, alle Angelegenheiten
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
der örtlichen Gemeinschaft im Rahmen der Gesetze in eigener Verantwortung zu regeln. Diesen grundgesetzlichen Auftrag mit Leben zu füllen werde, auf Seiten der Kommunalpolitik, angesichts fehlender Gelder, zukünftig kaum noch leistbar sein, was sich weiter negativ auf das Verhältnis Politik und Bürger auswirken könne.

Wachsende Politikverdrossenheit und -verachtung werde von der Politik zwar zur Kenntnis genommen aber es werde nicht versucht gegenzusteuern, so Karl Starzachers zentrale These. Zunehmende Wahlenthaltung stelle sich als kritische Wahrnehmung der Politik durch die Wählerinnen und Wähler dar wobei den Medien eine in ihrer Bedeutung lange Zeit vielleicht unterschätzte, verstärkende Wirkung zukomme. Denn, einige Medien, nicht alle, verstärken durch ihre Art der Berichterstattung den Polarisierungs- und Skandalisierungseffekt. Ganz gleich, in welcher politischen Ecke oder Partei ein Skandal wahrgenommen werde, die sich daraus ergebende kritische Distanz der Bürgerinnen und Bürger treffe in der Regel die Politik und die Politische Klasse. Um hier Abhilfe zu schaffen wäre hilfreich, aufzuhören mit dem Gezänk in der Koalition auf Bundesebene. Viele Menschen würden das dankbar registrieren. Den Bürgerinnen und Bürgern die
SPD-Hungen, Neujahrsempfang 2013
SPD-Hungen, Neujahrsempfang 2013
Wahrheit sagen und ihnen nicht mehr versprechen, als beim besten Willen gehalten werden könne. Aufzuhören mit der ständigen abschreckenden überzogenen Polarisierung und Skandalisierung, durch praktizierende Medien. Die Bürgerinnen und Bürger stärker in die politischen Entscheidungsprozesse einzubinden, sie mitzunehmen, prospektiv und nicht nur reaktiv könne dabei helfen, Vertrauen, gewachsen aus Offenheit und damit Zufriedenheit zu schaffen. Denn wissenschaftlich belegt sei, Menschen seien zufriedener, wenn sie nicht vor vollendete Tatsachen gestellt würden sondern mitentscheiden dürften und zwischen Alternativen auswählen könnten. Für die anstehenden Wahlen zu Bundestag und Landtag bedeute dies, den Wähler rechtzeitig vor den Wahlen über Inhalte zu informieren, gegebenenfalls auch Alternativen aufzuzeigen. Denn, Problemlösungen müssen als fair und gerecht verstanden und empfunden werden können. Besonders gelte dies für das Thema Steuern, wobei die SPD sich da auf dem richtigen Weg befinde, so Karl Starzacher abschließend.

Rüdiger Veit ging in seiner Rede ebenfalls auf das Wirken der Medien ein. Am Beispiel eines von ihm veröffentlichten Fotos mit entsprechender Kommentierung sei ein Bild von Unwissenheit hinsichtlich einer von ihm getroffenen Entscheidung suggeriert worden, das objektiv nicht bestanden habe.

Rainer Wengorsch, seit einem Jahr im Amt, verwies auf realisierte bzw. in der Realisierung befindliche Vorzeigeprojekte Hungens, u.a. auf Solarpark und Schaukäserei, was von den anwesenden SPD-Entscheidungsträgern der Stadt Hungen erfreut und mit Genugtuung zur Kenntnis genommen wurde.
Abschließend dankte der weitere stellvertretende Vorsitzende der SPD-Hungen, Sebastian Magel, allen, besonders aber den Helferinnen und Helfern, insbesondere Anja Schwab, die als ebenfalls stellvertretende Vorsitzende maßgeblich an der Organisation des Empfangs mitgewirkt hatte. - - -

SPD-Hungen, Neujahrsempfang 2013
SPD-Hungen,... 
SPD-Hungen, Neujahrsempfang 2013
SPD-Hungen,... 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Bürgerreporter SPD-Fraktion Hungen

von:  Bürgerreporter SPD-Fraktion Hungen

offline
Interessensgebiet: Hungen
73
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
„Politischer Aschermittwoch“ mit Heringsessen in Villingen
HUNGEN (OPM) – Die SPD-Hungen lädt alle Mitglieder und Freunde ein,...
Neujahrsempfang 2013 der SPD-Hungen
Die SPD-Hungen lädt herzlich ein zum Neujahrsempfang. HUNGEN (OPM)...

Weitere Beiträge aus der Region

Das Nikolausmobil
16. Nikolausabend in Utphe
Zum 16. Mal holte der Nikolaus in Utphe die Kinder mit seinem...
Salat, reichliche Portion, dazu Baguette
Weihnachtskochen des Männerkochclub Trais-Horloff
Mit einem festlichen Kochabend, zu dem die Partnerinnen eingeladen...
Tag des Ehrenamtes
Hungen, 05.12.2016 (hw) // Den Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember nahm...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.