Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

Teilnahme an Deutscher Meisterschaft gesichert.

Hungen | Am Samstag den 22.09.2012 richtete der Radfahrerverein in der Stadthalle Hungen anlässlich seines 100 jährigen Jubiläums den Internationalen Deutschlandpokal / Cup mit WM-Qualifikation aus.

Bei dem Wettbewerb handelt es sich um 2 Wettbewerbe, den Deutschlandpokal und den Deutschland Cup. Der Deutschland Cup ist das DM Halbfinale für 1er und 2er Kunstradfahren und damit die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft. Der Deutschlandpokal ist das DM Halbfinale für 4er und 6er Kunstradfahren und damit die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Außerdem ist es für das 4er Kunstradfahren der Frauen die 3. und 4. WM Qualifikation.

Insgesamt starteten über 200 Sportler auf 2 Fahrflächen aus über 70 Vereinen, darunter auch mehrfache Weltmeister, Europameister und Deutsche Meister. Auch Sportler aus der Schweiz gingen hier in Hungen an den Start. Dem Publikum wurde ein spannender Wettbewerb mit leistungsstarken und eindrucksvollen Übungen präsentiert.

Im 1er Kunstradfahren der Frauen startete die mehrfache und amtierende Weltmeisterin Corinna Hein. Sie zeigte alle Übungen bis auf die Übung „Mautespung“ (freier Stand auf dem Sattel mit Sprung auf dem Lenker) sicher und erreichte insgesamt 178,22 Punkte. Damit wurde sie ihrer Favoritenrolle gerecht und sicherte sich den ersten Platz des Deutschland-Cups.

Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Im 1er Kunstradfahren ging der mehrfache und amtierende Weltmeister David Schnabel an den Start. Während seines Programms kehrte in der Stadthalle eine atemberaubende Stille ein. Seine elegante Fahrweise und wie er mit einer Leichtigkeit seine Kür präsentierte war für die Zuschauer eine Augenweide. Mit einer ausgefahrenen Punktzahl von 205,95 Punkten wurde er Sieger des Deutschland-Cups

Im 2er Kunstfahren Frauen zeigten Julia & Nadja Thürmer aus Mainz-Finthen ein gutes Programm und sicherten sich mit 134,97 den 1 Platz beim Deutschlandcup.
Im 2er Kunstfahren Männer konnten Anja Seipp/ Christian Schmidt vom Langenselbold mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 125,66 Punkten den Deutschlandcup gewinnen.

Im 4er Kunstradfahren ging die Hungener Mannschaft mit Sabrina Dölling, Maike Puschner, Kim Reinhardt und Kinora Reinhardt an den Start. Für die Hungener Mannschaft ging es um die die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften am 12. und 13.10.2012 in Kamp-Lintfort. Insgesamt gingen 20 Mannschaften, darunter die Weltmeisterinnen und eine Schweizer Mannschaft, an den Start. Die Hungener mussten ihr Programm fehlerfrei präsentieren, denn nur die besten 12 Mannschaften werden für die Deutschen Meisterschaft nominiert. Die Anspannung war groß und die Nervosität war der Mannschaft anzumerken. Infolgedessen schlichen sich einige Fehler ein und die Mannschaft erhielt einigen Punktabzug. Die folgenden Mannschaften zeigten aber auch keine fehlerfreien Programme und erhielten höhere Abwertungen, womit sie der Hungener Mannschaft die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft ermöglichten. Mit einer ausgefahrenen Punktzahl von 98,64 Punkten erreichte die Mannschaft den 13ten Platz. Die 4er Mannschaft aus Krofdorf-Gleiberg kam mit 98,16 Punkten auf 14.Platz. Platz 4 ging an die Mannschaft aus der Schweiz, die in der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft nicht gewertet wird, sodass die Hungener am Ende als 12te startende Mannschaft für die Deutsche Meisterschaft nominiert wurde.

Ein weiterer Höhepunkt waren die Weltmeisterrinnen im er 4er Kunstradfahren aus Steinhöring. Die Mannschaft konnte wieder einmal durch eine weitgehend fehlerfrei gefahrene Kür mit sehr guter Synchronisation überzeugen. Nach der 4. WM Qualifikation führt die Mannschaft aus Steinhöring vor Aach und Denkendorf und erreichte beim Deutschlandpokal mit 209,17 Punkten einen neuen Deutschen Rekord

Im 6er Kunstradfahren der Männer fuhr der RSV Steinhörig die beste Kür und wurde mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 171,87 Punkten Sieger des Deutschlandpokals.

Am Ende freuten sich die Hungener Kunstradfahrer mit einem weinenden und einem lachenden Auge über die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Kamp-Lindfort.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Sabine Bender

von:  Sabine Bender

offline
Interessensgebiet: Hungen
Sabine Bender
203
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
5. Hungener Bike-Nacht 8.August 2014 / Start TENNISHEIM
Radfahrerverein Germania Hungen bietet wieder kostenlose Teilnahme...
Svenja Vornlocher - 1er Elite
Gelungene Generalprobe der Kunstradfahrer des RV-Hungen
Hungener Radsportler erzielen gutes Ergebnis in Langenselbold. Am ...

Weitere Beiträge aus der Region

Das Nikolausmobil
16. Nikolausabend in Utphe
Zum 16. Mal holte der Nikolaus in Utphe die Kinder mit seinem...
Salat, reichliche Portion, dazu Baguette
Weihnachtskochen des Männerkochclub Trais-Horloff
Mit einem festlichen Kochabend, zu dem die Partnerinnen eingeladen...
Tag des Ehrenamtes
Hungen, 05.12.2016 (hw) // Den Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember nahm...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.