Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

Elke Högy für besseren öffentlichen Personennahverkehr

Elke Högy war im Hungener Stadtteil Steinheim bei den Bürgerinnen und Bürgern unterwegs
Elke Högy war im Hungener Stadtteil Steinheim bei den Bürgerinnen und Bürgern unterwegs
Hungen | STEINHEIM, Die Bürgermeisterkandidatin für ganz Hungen, Elke Högy war in Begleitung von Steinheims Ortsvorsteher Klaus-Dieter Christ und dem SPD-Stadtverordneten Gunter Schmidt im Rahmen der Öffentlichkeitsoffensive bereits zum zweiten Mal zu Besuch im Hungener Stadtteil Steinheim. Dabei besuchte sie viele Menschen auch direkt zu Hause, stellte sich persönlich vor und informierte sich über die Wünsche der Menschen an die Kommunalpolitik. Insbesondere fragte sie nach den Problemen, die die Stadt im Rahmen ihrer Aufgaben direkt vor Ort lösen kann.

Im Gespräch mit Högy drückten dabei viele Befragte ihre Freude über die Renovierung und den behindertengerechten Ausbau ihres Bürgerhauses aus. Es herrscht allgemein die Hoffnung vor, dass jetzt das Gemeindeleben wieder aktiv in den neu gestalteten Räumen gelebt wird. Viele Bürger fragten nach dem weiteren Ausbau des Limesradweges insbesondere rund um Steinheim. Es wurden hier Befürchtungen geäußert, dass nach dem Bau des Radweges um den Bahnhof herum nun der Zugang zum Bahnhof von Steinheimer Seite aus erschwert werde. Elke Högy versprach in dieser Angelegenheit tätig
Mehr über...
SPD (551)Kommunalwahl 2011 (76)Högy (31)Hungen (676)
zu werden und zu versuchen, eine Verschlechterung der Zugangssituation zum Bahnhof zu verhindern. In diesem Zusammenhang betonte Elke Högy noch einmal ihr Engagement für den Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs. Hier strebt sie eine Verbesserung mit der Ausnutzung der vorhandenen Kapazitäten an. Auch sollten die Verkehrspläne individueller gestaltet werden, auch unter dem Gesichtspunkt der Umweltschonung.

Im Mittelpunkt aller Gespräche sowohl in der Bürgersprechstunde als auch bei den Hausbesuchen standen die Fragen nach dem Ausbau der Hessenstraße und der notwendigen Verkehrsberuhigung. Im Laufe dieses Jahres wird in einer ersten Phase mit der Erneuerung des Wasserleitungssystems und einer Sanierung des Kanalsystems im Bereich zwischen Einmündung „Neue Fahrt“ und Feuerwehrgerätehaus begonnen. Nach Abschluss der Sanierungsarbeiten wird die Straßenoberfläche erneuert, so dass der Verkehr leiser fließen kann, so die Planungen. Elke Högy unterstützt dabei die Forderungen aus der Bürgerschaft nach einer durchgängigen Tempo-30-Zone in der gesamten Ortsdurchfahrt. Um eine effektive Verkehrsberuhigung zu erreichen ist die Einrichtung einer permanenten Geschwindigkeitsmessanlage nötig, so eine weitere Forderung.

Anwohner der Kaltenrainstraße machten Elke Högy auf Kanalprobleme in diesem Bereich aufmerksam. Bei Starkregenereignissen fasst der aufnehmende Kanal die Wassermengen nicht und es komme immer wieder zu Rückstaus, die zu Überschwemmungen in Kellern führen. Elke Högy will hier klären, welche Möglichkeiten seitens der Gemeinde zur Abhilfe bestehen und wie die Betroffenen sich selber schützen können.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Demokratie schützen.
„Die Razzia heute Morgen zeigt erneut, wie wichtig es ist, gegen die...
Warum torpediert der Bürgermeister eine Waldkindergartengruppe? Fandré und Knorz: "Wünsche aus der Elternschaft werden nicht ernst genommen!".
„Was in mittlerweile über eintausendfünfhundert Kommunen...
Marius Reusch
Bürgermeisterwahl in Langgöns: Marius Reusch vereint fachlich hochqualifizierte und menschliche Qualitäten - Demokratisches Recht wahrnehmen und wählen gehen!
„Zwei Dinge machen einen Bürgermeister aus: Er sollte fachlich...
Das Licher Team mit den Betreuern Christian Bonsiep und Jonas Glaser
Licher Karate-Nachwuchs erfolgreich auf der Hessenmeisterschaft
Aufregend war der erste Start auf einer Meisterschaft für die Kinder...
Ihr lieben Leute, bezahlbare Wohnungen werden seit Jahren gebraucht, nicht erst vor der Landtagswahl !
Karate Anfängerkurs für Kinder 7-14 Jahre
In Hessen haben sich schon über 50 Bürgerinitiativen gebildet und es werden immer mehr!
Was haben die Anlieger mit den Straßenbeiträgen zu tun? Nichts! Aber trotzdem werden die Anlieger mit diesen horrenden 5-stelligen Straßenbeiträgen 'abgezockt'.
Was haben die Anlieger mit den Straßenbeiträgen zu tun? Nichts! Aber...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) BM_2011 Hungen

von:  BM_2011 Hungen

offline
Interessensgebiet: Hungen
179
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Thorsten Schäfer-Gümbel unterstützt Elke Högy (rechts) als neue Bürgermeisterin für alle Hungener BürgerInnen, hier beim Treffen mit Kirchenfrau Margot Käßmann
TSG unterstützt Bürgermeisterkandidatin Elke Högy in Hungen
HUNGEN, Endspurt im Bürgermeisterwahlkampf von Elke Högy. Dieser Tage...
Elke Högy will mit Hungener Unternehmen im Gespräch bleiben
Elke Högy: Gespräch mit Hungener Unternehmen ist Zukunftswichtig
Högy bei Unternehmen Johannes Schäfer und Baustoff-Experten Mühl zu...

Weitere Beiträge aus der Region

Auferstehung des Hungener Mitternachtturnier ein großer Erfolg
Ende 2017 Endstand entstand unter den Hungener Badmintonspieler die...
Der Knockut-Schlag von Narin Deshar
Schach-Krimi gegen Oberursel mit einem Märchen-Debüt von Narin Deshar
Es war ein unglaublicher Mannschaftskampf der Königsjäger gegen den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.