Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

Harmonisches Miteinander von Wirtschaft und Bürgerschaft ist Högys Ziel für Hungen

Die Bürgermeisterkandidatin in der Stadt Hungen, Elke Högy bei der Betriebsbesichtigung bei den Hochwald Milchwerken im Gespräch mit Betriebsleiter August Jansen
Die Bürgermeisterkandidatin in der Stadt Hungen, Elke Högy bei der Betriebsbesichtigung bei den Hochwald Milchwerken im Gespräch mit Betriebsleiter August Jansen
Hungen | HUNGEN, Die Sicherung und Förderung der Entwicklung der Milchwerke Hochwald am Wirtschaftsstandort Hungen in harmonischer Nachbarschaft zu den angrenzend an den Betrieb lebenden Bürgerinnen und Bürgern ist für die Bürgermeisterkandidatin Elke Högy ein erklärtes politisches Ziel. Dies unterstrich sie beim Besuch der Produktionsstätte mit einer Gruppe von SPD-Politikern aus der Schäferstadt bei einer Betriebsbesichtigung.

Werksleiter August Jansen begrüßte Elke Högy mit der sozialdemokratischen Delegation und berichtete von einer guten Zusammenarbeit mit der Verwaltung der Stadt Hungen. Als Beispiel führte er die Aufstellung eines Erweiterungs- und Standortkonzeptes der Hochwald-Werke an, die ohne städtische Unterstützung konzeptionell nicht umsetzbar gewesen wäre. Dabei stellte er vor allen den Bau der Straßenanbindung an das Gewerbegebiet „Graßer Höhe“ heraus sowie den Ankauf eines Teils der „Beethovenstraße“. Dort soll die neue Tankwagenwaschanlage entstehen, die neuesten Lärmschutz-, Umwelt- und Entsorgungsansprüchen genügt. Für die Anlieger bedeute dies weniger Beeinträchtigungen. Inzwischen laufe auch die neue Kläranlage störungsfrei, teilte er mit. Die Hochwald-Werke seien an einem konfliktfreien Betrieb ihres Milchwerkes interessiert, betonte Janssen in dem Gespräch mit den SPD-Politikern.

„Miteinander kann eine wirtschaftlich erfolgreiche Zukunft für alle in Hungen erreicht werden.“ unterstrich die Bürgermeisterkandidatin Elke Högy die Bedeutung für beiderseitige Beachtung der Interessen von Wirtschaft und Bürgerschaft. Sozialdemokratische Politik sei immer stets am Prosperieren von Handwerk und Wirtschaft auf der einen und dem Wohlergehen aller Bürgerinnen und Bürger auf der anderen Seite interessiert.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Baumfällungen in der Bergkaserne
Ich war der letzte Schulleiter der Bundeswehrfachschule Gießen, die...
(v.l.) Steffen Wehrum, Reiner Deubel, Wolfgang Isack, Gerd Kaiser und Bürgermeister Rainer Wengorsch beim ersten Spatenstich für zwei neue Märkte im Bürgerpark.
Bürgerpark Hungen: Zwei neue Märkte runden Innenstadt-Projekt ab
Mit dem ersten Spatenstich gab Hungens Bürgermeister Rainer Wengorsch...
Die SPD-Wahlkämpfer mit der Amtsinhaberin Dietlind Grabe-Bolz strotzen vor Selbstbewusstsein.
Der Wahlkampf ist jetzt eröffnet
Selbstbewusst und zuversichtlich eröffnete die amtierende Gießener...
Erste Mannschaft Saison 2014/2015
Saisonende mit gemischten Gefühlen beim Badmintonverein Hungen
Einiges hat sich getan in der abgelaufenen Badmintonsaison. Erstmals...
Warten vor der Akkreditierung, Quelle: Piraten Berlin
Oberbürgermeister und Landrat gesucht
Es stehen die Wahlen zum Oberbürgermeister in Gießen und zum Landrat...
Brief von Wolfgang Greilich (FDP) zum Thema Ausbildung Flüchtingskinder
Unser Landtagsabgeordneter Wolfgang Greilich (FDP) hat sich mit einer...
Es geht um mehr als um Chlorhühnchen: Aktionstag gegen TTIP am 18. April 2015 in der Gießener Innenstadt
„Wir sind nicht verhandelbar!“ – Unter diesem Motto versammeln sich...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) BM_2011 Hungen

von:  BM_2011 Hungen

offline
Interessensgebiet: Hungen
179
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Thorsten Schäfer-Gümbel unterstützt Elke Högy (rechts) als neue Bürgermeisterin für alle Hungener BürgerInnen, hier beim Treffen mit Kirchenfrau Margot Käßmann
TSG unterstützt Bürgermeisterkandidatin Elke Högy in Hungen
HUNGEN, Endspurt im Bürgermeisterwahlkampf von Elke Högy. Dieser Tage...
Elke Högy will mit Hungener Unternehmen im Gespräch bleiben
Elke Högy: Gespräch mit Hungener Unternehmen ist Zukunftswichtig
Högy bei Unternehmen Johannes Schäfer und Baustoff-Experten Mühl zu...

Weitere Beiträge aus der Region

Was bin ich ?
Kunstwerk in Bad Salzhausen - Wie könnte es heißen ?
Im Kurpark in Bad Salzhausen steht dieses Kunstwerk. Es befindet sich...
Toast Hawaii
Hawaii-Toast hat Geburtstag
60 Jahre alt wird in diesem Jahr der Hawaii-Toast, denn 1955 wurde...
von links hinten: Alexander Müller (Jugendleiter SV 1969 Nonnenroth), Burkhardt Hoppe (Tiernahrung Hoppe Nonnenroth), Jörg Jackl (Fußballabteilungsleiter TSV 1848 Hungen), zweite Reihe von r.: Jens Schmid (Trainer C-Junioren), Tahir Uysal (City Bistro)
C-Junioren der JSG Hungen erhalten neue Trainingsanzüge
Dank großzügiger Sponsoren ist es uns gelungen unsere C-Jugend mit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.