Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

„Abend des Schwimmens“ im Hallenbad Grünberg ein toller Erfolg.

Hungen | Kurzfristig wurde am Samstag von Michael Schad dem Betriebsleiter des Hallenbades in der Sportschule des Hessischen Fußballverbandes in Grünberg ein „Abend des Schwimmens“ ins Leben gerufen. Aus der Not geboren. Denn die Grünberger Stützpunktleiter des Sportkreises Gießen Winfried Nau und Michael Schad mussten wieder einmal erleben, dass die guten Vorsätze vom Frühjahr, zum Ende des Jahres nachließen. Vielen fehlte noch die eine oder andere Disziplin auf ihren Karten.

Wie war das: „Sport ist ein Stück Lebensqualität. Sie lernen Ihren Körper kennen und entdecken was in Ihnen steckt. Sie schöpfen Kraft für den Alltag und setzen Zeichen für ein aktives und erfolgreiches Leben und mit dem Deutschen Sportabzeichen holen Sie sich den objektiven Nachweis Ihrer überdurchschnittlichen Fitness.“

Also wurden alle Nachzügler, andere Stützpunkte und Ersttäter herzlich für den letzten Samstag eingeladen. Um 13:30 Uhr fiel der Startschuss für den Leichtathletikbereich im Stadion des TSV Grünberg. Aber nicht nur die klassischen Disziplinen wie Hoch- und Weitsprung, Laufen oder Kugelstoßen umfasst das moderne Sportabzeichen. Man kann auch in vielen anderen Bereichen punkten. Dazu gehören Boden- und Geräteturnen, Inline-Skating, Radfahren, Nordic-Walking, Skilanglauf oder auch Kanufahren oder Eislaufen.

Mehr über...
Um 17 Uhr wurde die Sportstätte gewechselt und ein Stück den Berg hoch, im Hallenbad Grünberg ging es sportlich weiter. Dort warteten schon Bademeister Ralf Peter Gunkel und Mitglieder der DLRG Grünberg um Stefan Kreuter auf den Ansturm und der Schwimm-Meister Michael Schad staunte nicht schlecht, zum eigentlichen Feierabend wurde die Schwimmhalle immer voller.
Meinte man anfangs: „eine Bahn wird wohl reichen“, wurde sehr schnell noch eine zweite und eine dritte Bahn für die 200 oder 1000 Meter Schwimmen abgetrennt und hier wurde nicht nur für das Sportabzeichen geschwommen, sondern einige der zahlreichen Kinder, die eigentlich nur zum spielen kommen wollten, erwarben an diesem Abend das „Seepferdchen“ oder das „Jugendschwimmabzeichen“. Sogar Bewerber für den Polizeidienst ließen Ihre Leistung attestieren.

Damit es nicht langweilig wurde, sorgte die DLRG mit einer neuen schwimmenden Laufbahn und Steffi Schad mit einer kostenlosen Aquarobic- Schnupperstunde für Unterhaltung in der Schwimmhalle und Schwimm-Meister Michael Schad überraschte die Saunagäste mit Erlebnis-Aufgüssen. Mit Saunahoniglotion oder Eis massierte man seine Haut, mit gekühlten Früchten verwöhnte man den Gaumen und ausgedehnte exotische Aufgüsse sorgten für ein neues Saunagefühl. Die Infrarot-Wärmekabine überzeugte an diesem Abend mit einer Licht- und Aromatherapie für gestresste Damen.

Fazit aller Anwesenden – ein absolut gelungener Abend, eine tolle Idee und liebes Hallenbadteam bitte macht das noch einmal möglich.

 
 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Freud und Leid für Laubacher SchwimmerInnen bei den Hessenmeisterschaften
Vom 11. bis 12. Mai haben in Eschborn die 47. Hessischen...
Sportabzeichen beim TV Langsdorf
Im Rahmen des Sportabzeichentags des Turnvereins Langsdorf wurden...
Laubacher SchwimmerInnen auf dem Rad unterwegs
Nach den zurück liegenden anstrengenden Wochen wurde für die...
Die Sportabzeichenträgerinnen und -träger
Verleihung der Sportabzeichen 2018 bei der DLRG Lollar
Kürzlich wurden bei der DLRG Lollar im Hallenbad der Clemens-Brentano...
Die Schwimmerinnen und Schwimmer der DLRG Lollar bei den Hessischen Meisterschaften
DLRG Lollar bei den Hessischen Meisterschaften in Eschborn
(kk) Am 11. und 12. Mai fanden die Hessischen Meisterschaften in...
Am Sonntag startet beim TV07 die Sportabzeichen-Saison
Ab 5. Mai lädt der TV07 Watzenborn-Steinberg sonntags von 10 bis 12...
Gute Platzierungen für Laubacher SchwimmerInnen bei der Bezirksmeisterschaft
Kürzlich fanden im Laubacher Hallenbad die Bezirksmeisterschaften im...

Kommentare zum Beitrag

Christian Momberger
11.209
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 27.09.2010 um 18:34 Uhr
Schöner Bericht. Hoffen und kämpfen wir dafür, dass das Hallenbad in Grünberg noch lange erhalten bleibt und nicht geschlossen wird!
Michael Schad
373
Michael Schad aus Biebertal schrieb am 28.09.2010 um 08:30 Uhr
Danke für die lieben Wünsche. Es sieht ziemlich gut aus, nicht nur allein wegen der guten Auslastung. Es ist aber schon ein Eiertanz.
Vieles fängt auch in den Köpfen unserer Nutzer an. Bei 3,30 Euro Eintritt für das Hallenbad meckern und anschließend locker in der Stadt 8 Euro für einen Eisbecher auf den Tisch legen.
Christian Momberger
11.209
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 28.09.2010 um 08:43 Uhr
Nicht zu danken Herr Schad. Als (Vorstands-)Mitglied der DLRG-Gießen ist es mir eine Selbstverständlichkeit bzw. ein großes Anliegen für den Erhalt von Schwimmbädern zu werben und notfalls auch zu kämpfen.
Daher freut es mich umso mehr zu hören, dass die Zukunft es Bades in Grünberg (eher) positiv aussieht.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Schad

von:  Michael Schad

offline
Interessensgebiet: Biebertal
Michael Schad
373
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
„Zeit für Leon“
Dies ist der Titel einer Internetseite über einen 14 jährigen Jungen...
Zuhause Sommerferien und schönes Wetter genießen
Warum nicht einmal im Hallenbad? Es gibt da einen Ort unterhalb des...

Veröffentlicht in der Gruppe

DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft
Mitglieder: 27
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
DLRG Laubach wählt neuen Vorstsnd
Kürzlich fand die Mitgliederversammlung der Laubacher DLRG im...
Toller Erfolg für Laubacher DLRG Schwimmerinnen
Mitte September fand in Idar-Oberstein ein national stark besetzter...

Weitere Beiträge aus der Region

Fluss Passer
Meran
Die Kurstadt Meran in Südtirol zeichnet sich durch eine bezaubernde...
Premiere von „Der Vorname“ im Stadttheater Gießen
Ein verführerischer Essensduft umgarnte mich bei der...
Gewaltige Stiel-Eiche
Naturdenkmal Meßfelder Eiche bei Hungen
Nordwestlich von Hungen, 50 m nördlich der Lahn-Kinzig-Bahn, steht...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.