Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

“Be careful!” - Openair-Jugendgottesdienst mit Bischof Münster

Die Jugendlichen im Villinger Steinbruch
Die Jugendlichen im Villinger Steinbruch
Hungen | Villingen. Vor der wildromantischen Kulisse des Villinger Steinbruchs waren am vergangenen Sonntagvormittag die Jugendlichen aus den beiden neuapostolischen Kirchenbezirken Gießen und Wetzlar zusammen gekommen. Trotz der morgendlichen Frische wärmte die Septembersonne die Anwesenden, die sich um einen aus Strohballen errichteten Altar versammelt hatten. Um 10:00 Uhr trat Bischof Axel Münster (Lauterbach) hinter den liebevoll geschmückten Altar und eröffnete den Openair-Jugendgottesdienst.

Bischof Münster ist unter anderem für die Jugendarbeit der Neuapostolischen Kirche in Mittel- und Nordhessen verantwortlich. Daher war es ihm ein Anliegen diesen Openair-Gottesdienst gemeinsam mit den Jugendlichen zu feiern. In seiner Begleitung waren Bezirksältester Heinrich Roth (Gießen), Bezirksevangelist Bernd Gruber (Gießen) und Bezirksevangelist Ulrich Steller (Wetzlar).

Seiner Predigt lag das Bibelwort „So habt nun Acht, dass ihr tut, wie euch der HERR, euer Gott, geboten hat, und weicht nicht, weder zur Rechten noch zur Linken, sondern wandelt in allen Wegen, die euch der HERR, euer Gott, geboten hat, damit ihr leben könnt und es euch wohlgeht und ihr lange lebt in dem Lande, das ihr einnehmen werdet.“ (5. Mose 5, 32.33) zugrunde. Bischof Münster zeigte den Jugendlichen, dass es auch heute noch wichtig ist, nach dem Willen Gottes zu handeln. „Nach Gottes Geboten zu wandeln, gibt auch heute noch Sicherheit auf dem Weg.“ so Bischof Münster.

Bischof Münster erklärte den Jugendlichen die etwas altertümliche Aussage des Bibelwortes „So habt nun Acht“ mit der englischen Bibelübersetzung „Be careful” (was so viel bedeutet wie „Pass auf“). Der Jugendchor – gebildet aus den Jugendchören der beiden Bezirke – unter der Leitung von Nadine Lindemann (Linden) und Adrian Stommel (Fernwald) setzte die musikalischen Glanzpunkte des Gottesdienstes.

Nach dem Gottesdienst war das „Essen fassen“ angesagt. Das „Hungener Verpflegungsteam“ um Jürgen Metz hatte den Grill angeheizt und verwöhnte die Jugendlichen mit Grillwürstchen. Auch das reichhaltige Buffet mit Salaten und Süßspeisen wurde geplündert.

Am Nachmittag hatten die Jugendlichen die Möglichkeit an einer Bezirksjugendstunde teilzunehmen, in der das Thema „Freiheit – frei wovon / frei wozu“ gemeinsam erarbeiten wurde. Auch diese Aktion fand reges Interesse.

Informationen über die Neuapostolische Kirche können im Internet unter der Adresse www.nak.org abgerufen werden. Angaben zu den neuapostolischen Gemeinden im Kirchenbezirk Gießen sind auf der Seite www.nak-giessen.de zu finden.

Die Jugendlichen im Villinger Steinbruch
Die Jugendlichen im... 
Bischof Axel Münster am Altar
Bischof Axel Münster am... 
Der Jugendchor
Der Jugendchor 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

"Romantik Pur" Kantor Michael H. Poths (Orgel) und Karola Reuter (Sopran) zu Gast in der St.-Thomas-Morus-Kirche am 22. April um 16 Uhr
Vier Hände für ein Halleluja! 37. Orgelvesper am 22. April 16 Uhr St. Thomas Morus mit Kantor Michael H. Poths (Wetzlar)
„Romantik Pur“ präsentieren Kantor Michael H. Poths (Orgel) und...
Münster schmückt sich für den Hüttentreff
Münster rüstet sich zum Hüttentreff
In Münster laufen die Vorbereitungen zum Hüttentreff am 15.12. ab...
Advent, Advent: spirituelle Einkehr!
Musikalisch-weihnachtliche Leckerbissen in St. Thomas Morus
Der Advent läutet das neue Kirchenjahr ein. Die Vorbereitungszeit auf...
Last Christmas: Der Chor "Kaleidoskop" bei seinem letzten Auftritt in St. Thomas Morus Januar 2015
Last Christmas - Chor "Kaleidoskop" gestaltet musikalischen Gottesdienst mit internationalen Weihnachtsliedern am 14. Januar um 10:30 Uhr in St. Thomas Morus Kirche
Am Sonntag, den 14. Januar 2018, gestaltet der Chor „Kaleidoskop“...
37. Orgelvesper am 22. April 2018 St. Thomas Morus
Kathedralenklänge im "Dom" St. Thomas Morus - Virtuose 37. Orgelvesper zur Osterzeit mit Kantor Michael H. Poths und Sopranistin Karola Reuter
Eine durchschnittlich besuchte Orgelvesper am vergangenen Sonntag...
Kurz Kommentiert: Diktat in Namen des Herrn oder "Wo versteckt sich das Arbeitsrecht in der Kirche"
Beim durchblättern der wöchentlichen Gratiszeitungen entdeckte ich...
Seit 10 Jahren Organist von St. Thomas Morus: Jakob Ch. Handrack
Wohin am Sonntagnachmittag? Orgelvesper zum Jahresschluss am 31.12.2017 16 Uhr in St. Thomas Morus
Organist Jakob Ch. Handrack spielt Meditatives und Überraschendes -...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Neuapostolische Kirche Bezirk Gießen

von:  Neuapostolische Kirche Bezirk Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Neuapostolische Kirche Bezirk Gießen
1.673
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Abendmusik in Gießen-Wieseck
Bemerkenswerte Abendmusik zweier Kirchengemeinden
Gemeinschaftsprojekt der evangelischen und neuapostolischen...
Die Pilgergruppe ist an der „Dicken Buche“ bei Krombach angekommen
Jugendliche pilgern von Olpe nach Hungen
Am Fronleichnamstag fiel der Startschuss für eine bemerkenswerte...

Weitere Beiträge aus der Region

Anna-Lena
Work and Travel nach dem Abi
Anna-Lena Müller, ehemaliges Mitglied der NABU Kindergruppe...
Am Rathaus war gerade Jahrmarkt
Breslau in Polen
Kulturhauptstadt 2016 war Breslau, polnisch Wroclaw, zudem wird es...
Wo stehe ich ?
Wo steht denn dieser Turm ?
Kleines Rätsel : In welcher Stadt steht denn dieser Turm in...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.