Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

Verleihung der Umweltpreise auf der 13. Hungener Umweltausstellung.

Blick auf die Umweltausstellung
Blick auf die Umweltausstellung
Hungen | Nach dem Motto „Unser Wald – Lebensraum oder Wirtschaftsfaktor“ veranstaltete die Stadt Hungen in Verbindung mit den Hungener Naturschutzgruppen und Vereinen den 13. Umwelttag zum „Erhalt von Natur und Umwelt“ in der Stadthalle in Hungen. Dort wurden am Sonntag auch zum 13. Mal die Hungener Umweltpreise verliehen.
Auch in diesem Jahr präsentierten sich wieder die Obst- und Gartenbauvereine mit Produkten aus der Region und Firmen und Verbände zeigten alles Rund um das Thema Umwelt.
Ehrengäste waren die Apfelweinkönigin 2008/09, Nadine Wäber aus Bettenhausen sowie die Hessische Milchkönigin 2008/09 Melanie Renze aus Buxhagen (Schwalm-Eder-Keis). Sie wurden von Jiri Peschek, Umweltdezernent der Stadt Hungen, empfangen.

Zum Auftakt der Siegerehrungen spielte die Blaskapelle Hubertus Gießen auf und Bürgermeister Klaus Peter Weber ehrte die Gewinner der 13. Umweltpreise.
Der Wettbewerb ist in 4 Teilnehmerkategorien mit jeweils 3 Preisen und einem Preisgeld von insgesamt 500 Euro aufgegliedert. Das Thema des diesjährigen Wettbewerbs war natürlich „Wald“, passend zum Thema der diesjährigen Umweltausstellung.

Mehr über...
Umweltpreis (8)Umweltaussstellung (1)
Die Preisverleihung begann mit der Kathegorie IV – Betriebe und Einzelpersonen.
In dieser Kategorie vergab die Jury in diesem Jahr nur einen 2. Preis, da die ereichte Gesamtpunktzahl nicht für einen ersten Platz ausreichte. Diesen Preis in Höhe von 150,00 Euro bekam die Kindergruppe Dreikäsehoch e.V. aus Hungen. Sie beschäftigt sich mit dem Thema „Wiese und Frosch“.

In der Kategorie I – Kindergärten gab es aufgrund von Punktegleichheit zwei 2. Plätze. Diese belegte der Kindergarten Trais-Hoprloff. Die 86 Kinder des Kindergartens beschäftigen sich mit dem Thema „Unser Wald – Lebensraum für Pflanzen und Tiere“. Der Buchenwald und er Buntspecht waren die Schwerpunkte,
Der Kindergarten Villingen (Gruppe mit 75 Kinder) hatte das Thema „Forschen mit Ameisen - Naturwissenschaften im Kindergarten“. Beide Kindergärten bekamen ein Preisgeld in Höhe von 150,00 Euro. Den ersten Platz belegt der Kindergarten Obbornhofen (Gruppe mit 70 Kinder) und bekamen dafür 250,00 Euro. Sie beschäftigen sich mit dem Thema „Wald“.

In der Kategorie II – Schulen belegte die Gesamtschule Hungen den dritten Platz. Sie haben sich mit 40 Kindern mit dem Projekt „Die Natur in meiner Umgebung, Pflanzenentwicklung und –vermehrung, die Pflanze im Jahreslauf und Heilmittel aus der Natur beworben und bekamen dafür ein Preisgeld in Höhe von 100,00 Euro.
Apfelweinkönigin Nadine Wäber, Umweltdezernent Jiri Peschek und die hessische Milchkönigin Melanie Renze
Apfelweinkönigin Nadine Wäber, Umweltdezernent Jiri Peschek und die hessische Milchkönigin Melanie Renze
Auf den 2. Platz kamen die Klassen 2a, 2b und 2c (86 Kinder) der Grundschule Hungen und gewannen 150,00 Euro. Das Projekt der Kinder der drei Schulklassen beschäftigte sich fächerübergreifend mit dem Thema „Unser Wald, Kunstwerke aus Naturmaterialien.
Gewinner der Kategorie Schulen wurde die Klassen 3 und 4 der Grundschule Bellersheim / Obbornhofen mit dem Thema „Insektenexpedition im Schulbiotop“ und „Eine bekannte Schlangenart aus Ägypten“. Sie gewannen ebenfalls 150,00 Euro.

In der Kathegorie III – Vereine und Gruppen gewann der Naturschutzbund Horlofftal e. V. und freute sich über 250,00 Euro. Sie gewannen mit dem Thema „Veranstaltungsprogramm für die Gemeinde Hungen“. Der Naturschutzbund Horlofftal e. V. erstellt in jedem Jahr für die Monate März bis Oktober ein Veranstaltungsprogramm mit ca. 15 – 20 Terminen wie z.B. Veranstaltungen für die Pflanzen- und Tierwelt, Veranstaltungen für Umwelt, Arbeitsansätze in der Natur, Kinderarbeit, u.s.w..
Platz zwei belegte der NABU Obbornhofen - Bellersheim e. V., Natur und Vogelschutzgruppe und VNULL Langd e. V..
Der NABU Obbornhofen - Beltersheim hat sich mit mehreren Themen „Der
Zum ersten Mal dabei. Der "Erlebnishof e. V. Hungen.
Zum ersten Mal dabei. Der "Erlebnishof e. V. Hungen.
Wald und die Natur“ beworben und beschäftigen sich u. A. mit dem Bau von Nisthilfen für kleine Höhlenbrüter wie Meisen, Bau und Installation von Steinkauzröhren, Planung und Bau von Schleiereulenkästen, Anpflanzen von div. Obstbäumen, Aktivitäten mit Kindern in der Naturzeit und vielem mehr.
Der VNULL Langt e. V. hat das Thema „Unser Wald - Lebensraum und Abenteuerspielplatz - Erlebnisse mit allen Sinnen. Sie beschäftigen sich mit dem Kuckuck, dem Vogel des Jahres und veranstalteten dazu eine DIA-Show im Vereinsheim. Dafür überreichte Bürgermeister Weber jedem Verein einen Scheck in Höhe von 150,00 Euro.

Zum ersten Mal beteilgte sich auch der Verein „Erlebnishof e. V. an der Hungener Umweltausstellung. Der neu gegründete Verein möchte allen Generationen Tiere und Naturerlebnise zugänglich machen und plant für die Zukunft Aktivitäten für Erlebnispädagogik, Gartenbau und diverse Veranstaltungen mit Tieren und der Natur. Besucher konnten dort für eine Spende frischen selbst gepressten Apfelsaft, frisch gebackenes Stockbrot, Fladen sowie gebratene Würstchen genießen.

Blick auf die Umweltausstellung
Blick auf die... 
Apfelweinkönigin Nadine Wäber, Umweltdezernent Jiri Peschek und die hessische Milchkönigin Melanie Renze
Apfelweinkönigin Nadine... 
Zum ersten Mal dabei. Der "Erlebnishof e. V. Hungen.
Zum ersten Mal dabei.... 
Regionale Landwirte präsentieren ihre Erzeugnisse
Regionale Landwirte... 
Die Blaskapelle "Hubertus Gießen"
Die Blaskapelle... 
Regionale Landwirte mit ihren Erzeugnissen
Regionale Landwirte mit... 
Die Kinder präsentieren ihre Projekthemen für den Umweltpreis
Die Kinder präsentieren... 
Die Gewinner der Umweltpreise auf eine Blick
Die Gewinner der... 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jürgen Seifert

von:  Jürgen Seifert

offline
Interessensgebiet: Gießen
854
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
v.r.: Hans-Bernhard Baumstieger und Torsten Becker (Geschäftsführer GIAG mbH) im Gespräch mit Slavoljub Schanz ( Geschäftsführer Persoplan Zeitarbeit) und Katrin Münzenberg (Regionaleiterin Persoplan)
Neunte Gießener Zeitarbeitsmesse in der Kongresshalle
„Mit Zeitarbeit zurück in die Beschäftigung“ lautete das Motto der...
Peter Steiners Theaterstadl begeistert die Zuschauer in der Kongresshalle
Rund 350 Besucher hatten sich am Montagabend in die Gießener...

Weitere Beiträge aus der Region

Oskar Schlemmer im von-der-Heydt Museum in Wuppertal
Oskar Schlemmer (1888-1943) war einer der bedeutendsten und...
SSG Hungen/Lich nach harten 4,5:3,5 Heimsieg gegen SK Marburg III Tabellenzweiter in der Landesliga hinter Wiesbaden II
Die Tabellenführung an den Topfavoriten Wiesbaden II verloren, aber...
Ablehnung durch Hungener
Gestern erhielt ich einen Brief von der Stadt Hungen mit folgenden...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.