Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

3 neue Filme im Kino am 26.10.20 oder die Abholzung des Herrenwaldes wegen kapitalen Interesses?

von Bernt Nehmeram 27.10.2020223 mal gelesen1 Kommentar
Hungen | Ich freute mich auf die Preview von „und morgen die ganze Welt“, doch die Besprechung mit der Crew des Films fiel Corona zum Opfer.
Ein Film der eine ANTIFA Splitter Gruppe zeigt, die sich radikalisiert im Kampf gegen Rechts. Teilweise verwackelte Bilder, die das Tempo des Films von Julia von Heinz puscht. Ich warte auf den moralischen Zeigefinger bei den Gewalt Attaken. Doch anscheinend ist der Film der gelungene Versuch, wie die Extremisten Szene rechts wie links agiert. Durchaus spannend und mitnehmend.

Der Film „oeconomia“ von Carmen Losmann will den Zuschauer in den Bereich Finanzwelt und Kapital mitnehmen. Sie zeigt mit gezielten Fragen, dass Manager und Finanzjongleure oft nicht erklären können, wie Kapital und Investitionen den Markt regulieren. Die Bilder zeigen kühle Architektur, die einen gewissen Charme haben und die das Ergebnis von riesigen Kapital Bewegungen sichtbar zeigen. Wenn Sie ein Stück Wald kaufen wollen und es als Wald erhalten wollen wissen, bekommen sie keinen Kredit. Der Wald muss abgeholzt werden und gewinnbringend verkauft werden.

So auch in dem Film „Die Stimme des Regenwaldes“.
In betörenden Urwald Aufnahmen will der Film die wahre Geschichte von Bruno Manser zeigen.
Er begegnet dem Volk von Penan und stellt sich mit ihnen gegen die Abholzung des Regenwaldes. Ich kann nicht sagen wie die Story ausgeht wegen des ÖPNV, doch Abholzung geschieht auch im Herrenwald wegen der A49 ganz aktuell und greifbar. Finden Sie das richtig?

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Zum Charakter der „Hygienedemos“
Nach Wochen der Einschränkungen werden immer mehr Regeln gelockert,...
#NichtaufunseremRücken
Am Samstag, den18.07.2020, rief das bundesweite Bündnis...
"Bleiben Sie zuhause" - ein Hohn für Menschen ohne Zuhause
Der Winter bringt Menschen ohne festen Wohnsitz in Lebensgefahr, ob...
3 neue Filme am 20.10.20
I am Greta ist ein Film über die Umweltaktivistin Greta Thunberg aus...

Kommentare zum Beitrag

Ilse Toth
38.924
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 30.10.2020 um 14:46 Uhr
Geld, Geld, Geld! Da verliert die Umwelt, obwohl es doch langsam jedem klar sein muss, dass wir jeden Baum schützen müssen. Meine Achtung vor den jungen Leuten, die den Frevel verhindern wollten.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Bernt Nehmer

von:  Bernt Nehmer

offline
Interessensgebiet: Hungen
Bernt Nehmer
2.576
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Germanen-eine archäologische Bestandsaufnahme
Dies soll eine Rezension des gleichnamigen Kataloges sein, das mir...
Der Zug ist in Biblis angekommen
Der Zug ist in Biblis angekommen Das ist der Stand um 9:00 Uhr am...

Weitere Beiträge aus der Region

100 Jahre altes Foto
Vor 100 Jahren : Trais-Horloff
Im Jahr 1920 wurde dieses Foto aufgenommen. Es zeigt Teile des Ortes...
Debüt-Werk von Jörg Maurer
Föhnlage
Das Debüt seines Reginalkrimi-Oeuvre gab Jörg Maurer mit "Föhnlage"....
Calum McConnell, Geschäftsführer der ITM Power GmbH im Gespräch mit den Hungener Grünen. (Foto: Gerhard Weissler/Die Grünen OV Hungen)
Grüner Wasserstoff aus Hungen?
Grüne diskutieren mit dem Geschäftsführer der ITM Power GmbH über die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.