Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

150 Jahre Bahnstrecke Hungen-Nidda

Übergang Wirtschaftsweg östlich von Inheiden
Übergang Wirtschaftsweg östlich von Inheiden
Hungen | Ein rundes Jubiläum kann der Bahnlinien-Abschnitt von Hungen nach Nidda im Jahr 2020 begehen. Die Einweihung seinerzeit war am 29. Juni 1870. Genau ein halbes Jahr zuvor war der Abschnitt Gießen-Hungen schon seiner Bestimmung übergeben worden. Wenige Wochen später war auch die Strecke von Nidda nach Gelnhausen fertiggestellt. Damit war die Lahn-Kinzig-Bahn, wie sie später genannt wurde, in voller Länge befahrbar.
Der Abschnitt Hungen-Nidda wurde von der Oberhessischen Eisenbahngesellschaft (Sitz in Frankfurt) gebaut. Umfangreiche Vorbeiten zu Streckenführung und Landerwerb waren hierzu notwendig. Die Kosten wurden nach einem komplizierten Schlüssel auf alle Gemeinden umgelegt, die bis 3,750 km von der Strecke entfernt lagen.
Am erwähnten Streckenabschnitt gibt es 5 Bahnhöfe : Hungen, Trais-Horloff, Ober-Widdersheim, Borsdorf und NIdda. In den Anfangsjahren fuhren in jede Richtung drei Züge am Tag, ab 1875 waren es vier Zugpaare. Sie verkehrten als "Gemischte Züge mit Personenbeförderung" und hatten drei Wagenklassen. Weiter gab es zahlreiche Güterzüge, u.a. für Kohle, Erz, Basalt, Holz, landwirtschaftliche Produkte Maschinen und Produkte aller Art. Übergänge an der Strecke (Fußwege, Feldwege, Straßen) waren in der Regel mit Schranken gesichert, die von Schrankenwärtern bedient wurden. Zwischen Hungen und Nidda gibt es heute 15 Bahnübergänge, in der Regel mit Blinklichtanlagen oder Schranken gesichert. Früher waren es noch mehr Übergänge, von denen etliche beseitigt wurden. Zu einzelnen Besonderheiten an der Strecke werde ich zur besseren Lesbarkeit gesonderte Texte einstellen.

Übergang Wirtschaftsweg östlich von Inheiden
Übergang Wirtschaftsweg... 
Fußgängerübergang bei Schloss Hungen
Fußgängerübergang bei... 
Übergang zw. Steinheim u. Unter-Widdersheim
Übergang zw. Steinheim... 
Haltepunkt Borsdorf, Stadtteil von Nidda
Haltepunkt Borsdorf,... 

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Klaus-Dieter Willers

von:  Klaus-Dieter Willers

offline
Interessensgebiet: Hungen
Klaus-Dieter Willers
7.870
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Text über Bier
23. April : "Tag des Bieres" und "Tag des Lesens
Beide Mottotage fallen auf diesen Termin, und der ist am Mittwoch....
Prost !
23. April : "Tag des deutschen Bieres"
In vielen Ländern gibt es einen Tag des Bieres, aber nicht überall...

Weitere Beiträge aus der Region

Hartheu-Spanner, tagaktiver Nachtfalter
Kostbarkeiten in Nonnenroth
Leuchtend blau zeigen sich jetzt die Blüten des Wiesen-Salbeis...
Die Stadtverordnetenversammlung vom 28.5.20 in Hungen- Mein subjektiver Eindruck
Herr Büttel eröffnete die Sitzung und fuhr mächtige Geschütze auf: Es...
Der Schwarze Mann muss sterben
Gestern in den Nachrichten: Weiße Polizisten nehmen einen Schwarzen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.