Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

In Teufelsküche Teil 3 bei Löschung eines Beitrags

Hungen | Es geht um nichts und doch sehr viel. Ich werde meine Handlungen und deren Veröffentlichungen so genau überdenken müssen, dass mir keine Zeit für die anderen Dinge bleibt. Ich suche eine Pressesprecherin die eigenverantwortlich Texte in meinem Namen veröffentlicht. Natürlich kann ich ihr Engagment nicht entlohnen, aber die Zusammenarbeit mit mir kann man ja auch nicht mit Gold aufwiegen. In diesem Sinne.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Christine Stapf
7.634
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 01.09.2019 um 16:31 Uhr
Lieber Herr Nehmer, man muss nur die Quelle einer Pressemitteilung die man übernommen hat angeben, und schon ist die Welt in Ordnung.
Es geht natürlich nicht das Sie fremde Werke als eigene veröffentlichen.
In diesem Sinne viel Glück bei der Suche nach einer Pressesprecherin.
Kurt Wirth
2.369
Kurt Wirth aus Gießen schrieb am 01.09.2019 um 16:42 Uhr
Wenn ich recht erinnere, hat Herr Nehmer schon angemerkt, daß es sich um eine Mitteilung aus der Presse handelt, allerdings die Quelle nicht genau benannt. Wegen mir hätten Sie das nicht löschen brauchen, Sie hätten das ja ergänzen können. Man sollte da nicht allzu pingelig sein, beziehen wir doch unser Wissen und auch aktuelle Anregungen immer von irgendwo her.
Christine Stapf
7.634
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 01.09.2019 um 16:49 Uhr
Bei meiner eigenen Interpretation eines Textes ist es ja ok, wenn ich aber einen Text kopiere und die Quelle = Link nicht angebe, dann ist das doch geklaut.
Herr Nehmer sprach von einer Pressemitteilung wo der Leser nicht wissen kann ist es nun seine eigene oder eine fremde Mitteilung.
Ich denke das die GZ da Probleme bekommen kann, wenn von aussen so ein "Klau" gesehen wird.
Bernd Zeun
11.343
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 01.09.2019 um 19:59 Uhr
Mal abgesehen davon, dass ich mich frage, wozu einen langen Text in die GZ kopieren, wenn ein Link genügt hätte, stimme ich Herrn Wirth zu, von klauen kann man bei Herrn Nehmer nicht sprechen, da der Text ja als Pressetext gekennzeichnet war. Korrekt verhalten hat er sich aber auch nicht, da die Quelle nicht genau angegeben war. Das hast du, Christine, aber bei deinem Beitrag über die Blickachsen in Bad Homburg z. B. auch nicht getan. Du hast wörtlich aus Wikipedia zitiert und nur Quelle Wikipedia angegeben. Das Lizenzrecht ist nämlich auch bei Wikipedia nicht so einfach, wie viele glauben. Da jeder Artikel dort auch von einem oder mehreren Autoren stammt, musst du diese nennen oder wenigstens den Link zu dem Artikel setzen, was du aber nicht getan hast. http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Lizenzbestimmungen_Creative_Commons_Attribution-ShareAlike_3.0_Unported/DEED
Christine Stapf
7.634
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 02.09.2019 um 12:32 Uhr
Danke Bernd, dass du mich über Wikipedia aufgeklärt hast !
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Bernt Nehmer

von:  Bernt Nehmer

offline
Interessensgebiet: Hungen
Bernt Nehmer
1.954
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Oskar Schlemmer im von-der-Heydt Museum in Wuppertal
Oskar Schlemmer (1888-1943) war einer der bedeutendsten und...
Ablehnung durch Hungener
Gestern erhielt ich einen Brief von der Stadt Hungen mit folgenden...

Weitere Beiträge aus der Region

D-Jugend-Mädels der HSG Hungen/Lich bei der Mini-WM dabei
Am Samstag, 30. November 2019 startet die Handball-WM der Frauen in...
Oskar Schlemmer im von-der-Heydt Museum in Wuppertal
Oskar Schlemmer (1888-1943) war einer der bedeutendsten und...
SSG Hungen/Lich nach harten 4,5:3,5 Heimsieg gegen SK Marburg III Tabellenzweiter in der Landesliga hinter Wiesbaden II
Die Tabellenführung an den Topfavoriten Wiesbaden II verloren, aber...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.