Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

Die Frankfurter Museumstour mit dem E – Fix Rollstuhl

Hungen | Als ich im MMK in der Domstraße ankam, musste ich unbedingt das frischgebackene Sauerteigbrot probieren, welches im angegliederten Lokal mehlwassersalz angeboten wird. Wohlschmeckend und eine klasse Geschäftsidee.

Cady Noland bespielt das ganze Museum für Moderne Kunst. Gewalt findet in der Moderne ihren Ausdruck nicht alleine im sozialen Handeln, sondern auch in allgegenwärtigen Objekten, Anlagen und urbanen Strukturen. Cady Noland (*1956) legt jene Gewalt frei, die uns auch in der ideologischen Grenzziehung begegnet.

In der Schirn kam ich auch zum Ende einer Ausstellung. Nathalie Djurberg & Hans Berg zeigten riesig modellierte Pflanzen und Tiere sowie Menschen Figuren, die sie in Stop Motion Technik in ihren Filmen zum Leben erwecken.

Im Historischen Museum Frankfurt ist bis 14. Juli 2019 „Vergessen-warum wir nicht alles erinnern“ zu sehen. Ich rutschte in die Tagung „Dynamiken des Erinnerns und Vergessens“ rein.
Prof. Dr. Patrick Meurs (Universität Kassel und Sigmund-Freud-Institut Frankfurt) sprach über die Verarbeitung von Trauma und Verlust bei Kindern mit Bindungsabbrüchen. Er untersuchte Flüchtlingskinder und Jugendliche. Die Zeichnungen, die die Patienten machten, gaben ihm Aufschlüsse auf die Verhaltensauffälligen.
Mehr über...
Die Autorin Jenny Erpenbeck las Ausschnitte aus ihren Veröffentlichungen und
Prof. Dr. Heinz (Weiß Robert Bosch Krankenhaus und Sigmund Freud I. Frankfurt) ging noch einmal auf ihre Bücher ein. Er brachte seinen Ausdruck, der sich aus Ekliptik und Trauma zusammensetzt an und ging näher auf ihn ein. Die Moderatorin Dr. Insa Wilke gab gute Überleitungen.

Am nächsten Tag ging es dann in das Museum Giersch der Goethe Universität. Es zeigt die Ausstellung „Frobenius-Die Kunst des Forschens“. Das Frobenius Institut besitzt die weltweit bedeutendste Sammlung an Nachzeichnungen prähistorischer Felsbilder. Der Institutsgründer, der Ethnologe Leo Frobenius (1873-1938) der auf seinen weltweiten Reisen Felsbilder dokumentierte, und seine Mitarbeiter stehen im Fokus dieser feinen Ausstellung. Der Katalog für 29.00 € ist für Interessierte unerlässlich, die die Arbeiten und Aufsätze weiter intensiv verfolgen wollen.

Picasso. Druckgrafik als Experiment ist bis 30. Juni 2019 im Städel zu sehen. Ob Radierung, Kaltnadel, Lithografie oder Linolschnitt, mit nie schwindender Neugier und Virtuosität eignete sich
Pablo Picasso (1881- 1973) unterschiedliche druckgrafische Verfahren an und befragte auf immer neue, experimentelle Weise das einmal gefundene. Eine Führung durch die Ausstellung erläutert nicht nur einzelne Blätter, sondern geht auf die verschiedenen Verfahren näher ein.

Im Deutschen Architektur Museum gibt es zwei Ausstellungen, auf die ich eingehen möchte:
Bis 1. September 2019 ist „Joyful Architecture“ anzuschauen. Neben der Kreativität im Umgang mit dem diesjährigen Thema legte die Jury unter dem Vorsitz von Reiner Nagel großen Wert auf die fotografische Qualität der eingereichten Bilder.
Bis 18. August 2019 ist „Neuer Mensch, neue Wohnung- Die Bauten des Neuen Frankfurt
1925-1933“ zu sehen. Neben Plänen, Fotos in geringer Anzahl sind schöne Holzmodelle der Bauten zu sehen. Sie geben Anreiz, diese Bauten im Original aufzuspüren. Frankfurter können sich auf den Weg machen.

Im Liebieghaus ist „White Wedding. Die Elfenbein-Sammlung Reiner Winkler. Für immer“ anzuschauen. 1962 begann der Kunstsammler eine Privatsammlung aufzubauen. 200 Werke sind dem Liebieghaus im Rahmen einer Schenkung überlassen worden. Ich hatte den Eindruck, nicht alle dieser filigranen Werke im Untergeschoss gesehen zu haben. Es gibt einen Katalog.

Hochsicherheitstrakt im Museum für angewandte Kunst. Als ich die Sicherheitskontrolle passiert hatte, wurde ich Rolli Fahrer mit dem Fahrstuhl in den oberen Bereich gefahren. Dort ist „Contemporary Muslim Fashions“ bis 15. September 2019. Es ist die erste umfassende Museumsausstellung, die in San Francisco inhaltlich erarbeitet und von Max Hollein initiiert worden ist. Schöne Sachen womit sich Frauen verhüllen können.
Auch die Ausstellung Beauty im selben Haus die bis 15. September 2019 läuft, ist sehr zu empfehlen. Mit spektakulären interaktiven Installationen nimmt das
Designer Duo Sagmeister & Walsh die Besucher*innen mit auf eine sinnlich-vergnügliche Suche:
Was ist Schönheit und warum fühlen wir uns von ihr angezogen?

Die erwähnten Museen sind Barrierefrei.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

PRO BAHN Hessen fordert, man muss etwas entgegensetzen: Initiative mit ihren Partikularinteressen stört und will den begonnenen viergleisigen Ausbau zwischen Frankfurt-West und Friedberg verhindern.
Der Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt ausdrücklich das Urteil des...
Friday in furniture in Frankfurt am 15. März 2019
Mit Verspätung kam der Zug aus Kassel um 10.45 Uhr am Frankfurter...
Vor wenigen Monaten Gießen-Marburg, nun Fahrdienstleiterausfall zwischen Frankfurt Flughafen Fernbahnhof und Mainz Hbf. – es muss endlich nachhaltig gehandelt werden, keine Sonntagsreden mehr
Im Sommer 2016 war es Mainz Hbf., vor wenigen Monaten war es ein...
Blick zur Kirche den Fehn entlang. Tjalk gehört zum Museum
17.04.1769 - 250 Jahre Rhauderfehn - Feier am 5.05.2019
Sonntag 5. Mai wollte ich eine andere Ecke meiner näheren Umgebung...
Drei Filme im Kino Traumstern KW:
HI, AI ist ein Film, der den neusten Stand bei den Humanoiden...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Bernt Nehmer

von:  Bernt Nehmer

offline
Interessensgebiet: Hungen
Bernt Nehmer
1.662
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
1.Sitzung des Gesprächskreises Freie Kirche Hungen
Anlässlich des 90. Geburtstages von Anne Frank ging es heute Material...
Konkurrenz belebt das Geschäft – die Hungener Europa Woche 2019
Herr Bürgermeister Wengorsch, sicher werden Sie mir Recht geben, die...

Weitere Beiträge aus der Region

1.Sitzung des Gesprächskreises Freie Kirche Hungen
Anlässlich des 90. Geburtstages von Anne Frank ging es heute Material...
Junge Schwanzmeisen
Junge Schwanzmeisen im Glück
Aufmerksame Spaziergänger haben drei eng zusammen gekuschelte, noch...
Konkurrenz belebt das Geschäft – die Hungener Europa Woche 2019
Herr Bürgermeister Wengorsch, sicher werden Sie mir Recht geben, die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.