Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

EU-Richtlinie schützt Vögel

Hungen | Im Rahmen der 14. Natur-Erlebnis Tage Hessen veranstaltete die Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz (HGON) eine vogelkundliche Führung an den Wirtswiesen bei Lich.
Der Arbeitskreisleiter der HGON, Heinz Weiss, begrüßte die Exkursionsteilnehmer und machte
darauf aufmerksam, dass dieses Gebiet zum EU-Vogelschutzgebiet/Auenverbund Wetterau gehört.
In diesem Jahr feiern wir 40 Jahre EU-Vogelschutzrichtlinie, so Weiss. Ursprünglich entwickelt, um die grausame Verfolgung von Zugvögeln zu unterbinden, ist die Richtlinie heute zu einem Rückgrat des Natur- und Artenschutzes in der gesamtem EU geworden. Der AK-Leiter appellierte deshalb an die Teilnehmer, unbedingt ihre Stimme bei der Europawahl abzugeben.
Gleich zu Beginn beim Treffpunkt am Wald-Parkplatz, konnte die Gruppe mit dem Vogelexperten Horst Scherer die ausgiebigen Kuckucksrufe vernehmen. Auf dem Weg in die Aue wurden die ersten gefiederten Freunde gesichtet. Eine Hohltaube platzierte sich gut sichtbar auf einer Buche und am Waldrand herrschte ein reges Treiben der Vogelwelt. Auf dem Spurenweg suchten Kernbeißer, Gartenrotschwanz und Buchfinken nach Nahrung. Mit dem Fernglas war auf einer Baumspitze eine Schwanzmeise gut zu bestimmen. Auch der sehr selten gewordene Baumpieper zog mit seinem eindrucksvollen Balzflug die Naturfreunde in den Bann. Trillernd schraubte sich eine Feldlerche in
die Luft und ganz in der Nähe suchte auf einer Wiese ein Graureiher nach Nahrung. Ein absoluter Höhepunkt war ein Braunkehlchenmännchen im Naturschutzgebiet Wirtswiese, das ganz oben auf einer Kardendistel saß. Außerdem konnten noch Schwarzkehlchen, Rohrammer, Dorn- Klapper- und Mönchsgrasmücke und viele andere gesichtet werden. Rauchschwalben und Mauersegler flogen im Tiefflug auf Insektenfang. Alle Beobachtungen im Naturschutzgebiet konnten vom Fahrweg bequem ohne zu stören gemacht werden.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Heinz Weiss

von:  Heinz Weiss

offline
Interessensgebiet: Hungen
Heinz Weiss
692
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das Wanderteam
NABU Bergfreunde am Ortler
Wie schon seit Jahren Tradition waren die Bergfreunde der NABU...
Blaue Holzbiene
Dicker Brummer in Nonnenroth
Bei seinen wöchentlichen Falterzählungen ist dem NABU Vorsitzenden...

Weitere Beiträge aus der Region

Richtigstellung
Leider weiß ich nicht wie man den Kommentar löscht. Bitte wenden Sie...
Ablehnung durch Hungener
Gestern erhielt ich einen Brief von der Stadt Hungen mit folgenden...
Große Realistik & grosse Abstraktion im Staedel Frankfur
t Eine Auswahl von rund 100 Zeichnungen wird bis zum 16. Februar...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.