Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

Ein Afrikaner auf Reisen

Baumfalke,                                 Franz Wierer
Baumfalke, Franz Wierer
Hungen | Jetzt ziehen sie wieder, die Zugvögel, zu Millionen aus den nördlichen Brutgebieten südwärts in den Mittelmeerraum und bis nach Südafrika.
Zu einer Abend-Exkursion hatte die Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz (HGON), Arbeitskreis Gießen, eingeladen. Treffpunkt war, wie immer, der Parkplatz an der Kläranlage in Hungen-Utphe. Exkursionsleiter Horst Scherer, exzellenter Kenner der Horloffaue, konnte zwanzig Naturinteressierte begrüßen. Gleich zu Beginn präsentierte sich zur Überraschung der Gruppe ein Baumfalke mit seinen typischen rostroten Hosen und dem schwarzen Backenstreif. Lt. Scherer ist er ein Zugvogel, der uns jetzt im September/Oktober verlässt und erst ab Mitte April wieder bei uns erscheint. Er ist mehr Afrikaner als Europäer, denn er verbringt zwei Drittel des Jahres in Afrika. Die meisten Störche haben die Horloffaue auch schon verlassen, nur ein Storch konnte noch beobachtet werden. Sie fliegen in Gruppen miteinander in ihr Winterquartier und die Jungen sind schon vor ihren Eltern gen Süden abgezogen. Da kann man nur hoffen, so Horst Scherer, dass sie nicht in schlechtes Wetter kommen und dass sie ganz alleine den Weg nach Afrika finden!
Mehr über...
Der Star, Vogel des Jahres, brachte mit seinem Schwarmverhalten am Himmel die Teilnehmer zum Schwärmen. Die Schafstelzen suchten unter den Füßen der Rinder nach Futter und ein Trupp von fünfzig Kiebitzen ließ sich auf einem naheliegenden Acker nieder. Ein einsamer Mauersegler überflog die Gruppe und wollte sich damit von den vielen engagierten Naturschützern verabschieden. Denn die meisten seiner Art sind schon seit einigen Wochen on Tour. Auf den Auwiesen konnten unter den vielen Graugänsen zwei mit gelben Halsmanschetten markierte Vögel entdeckt werden. Mit dieser Maßnahme, so Scherer, will man mehr über das Ausbreitungs- und Wanderverhalten der Tiere erfahren. Auf dem Knappensee waren einige Hauben- und Zwergtaucher und natürlich viele Entenarten zu sehen. Der Haubentaucher ist der größte und bekannteste Lappentaucher mit schlankem Körper und langem, dünnen Hals. Auch eine Großmöwe, die Mittelmeermöwe, flog knapp über das Wasser. Lt. Horst Scherer sind vor allem die Bewohner von Feuchtgebieten auf nachhaltig geschützte Rastgebiete, wie die „Mittlere Horloffaue“, angewiesen, weil sie wenig Ausweichmöglichkeiten haben. Damit die ziehenden Arten in der sich rasch veränderten Welt überleben können, sind Anstrengen von lokal bis international notwendig.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

NABU lädt zum "Birdwatch"
Kreis Gießen. Am Wochenende greifen wieder weltweit Vogelfreunde zu...
Auch die Rotmilane fliegen gen Süden
Am 8. Oktober 2018 konnten wir am Nachmittag neben etlichen Kranichen...
Am 6. Oktober wurde der Vogelzug am Martinsweiher mit dem Ornithologen Prof. Dr. Martin Kraft beobachtet, auch ein paar Kiebitze fanden sich dort ein! Ich selber werde das noch etwas weiter südlicher, im Allgäu beobachten, sofern dort einer stattfindet!
Der herbstliche Vogelzug ist im Marburger Lahntal in Bewegung!

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Heinz Weiss

von:  Heinz Weiss

offline
Interessensgebiet: Hungen
Heinz Weiss
608
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Drei Zinnen
Rund um die Drei Zinnen
Die NABU Mitglieder aus Holzheim, Dorfgüll, Grüningen und Nonnenroth...
Neuntöter Weibchen
Vogelbeobachtung in der Horloffaue
Am Sonntag, dem 26. August bietet die Hessische Gesellschaft für...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Skulpturen, die zur Versteigerung stehen
Holz aus der Kirche für die Kirche
Drechsler Thomas Willa erstellt Kunstwerke aus alten Holzbalken der...
Schach-Landesliga: SSG Hungen/Lich - SK Marburg III 6:2 - rustikaler Sieg!
Als Momentaufnahme sollte sich die SSG die Landesligatabelle nach dem...
Die Königsjäger-Mannschaft
3:5 Niederlage gegen Neu-Isenburg!
Schade! Gegen den favorisierten SV Neu-Isenburg II war in der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.