Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

Die Sommerausstellungen 2018 in Frankfurt

Hungen | Bis 2. September 2018 ist die Ausstellung „Fahr Rad! Die Rückeroberung der Stadt“ im Deutschen Architektur Museum zu sehen. Wie fahrradgerechte Infrastruktur aussehen muss, wird an Weltweit vorhandenen Projekten gezeigt und in den Führungen (Samstags und Sonntags 14.00 Uhr) erklärend vertieft. So sind laut Umfrage 60% der Bevölkerung bereit Fahrrad zu fahren, wenn es Subjektiv sicher ist, aber 33% keine Lust haben, Fahrrad zu fahren. Angesichts der zunehmenden Verdichtung der städtischen Ballungsräume muss eine Vielzahl von Maßnahmen ergriffen werden, um die bestehende Lebensqualität zu erhalten und zu verbessern.
Bis 14. Oktober 2018 ist im selben Haus „Rhein – Main. Die Region Leben“ mit den Führungen Samstags und Sonntags 16.00 Uhr zu erleben. In der Ausstellung gibt es viel zu lesen wie auch in der Publikation. Es werden auch die Pendler Situation aus dem Umland Frankfurts erörtert.
Im Staedel ist bis 9. September 2018 „The Land in – between“ zu sehen. Die Fotografin Ursula Schulz-Domburg (*1938) befasst sich mit Grenzlandschaften, Transitorten und Relikten vergangener Kulturen.
Im Museum für angewandte Kunst werden in der Ausstellung „Extreme“ tolle Fotografien gezeigt. Auch der Künstler Michael Riedel mit „Grafik als Ereignis“ ist mit dem ausliegenden Werk Texte zur Ausstellung vertreten.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Katja Bürckstümmer, STADTRADELN-Koordinatorin Gießen, und Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz stehen für ein umweltfreundliches Mobilitätsverhalten.
STADTRADELN für ein gutes Klima
„Raus aus dem Sessel, rauf auf den Sattel!“ und fleißig Kilometer...
PRO BAHN Hessen fordert für die nächsten Bauphasen sicheren und standfesten Fahrplan für die Main-Weser-Bahn und die S-Bahn-Linie 6
Der Fahrgastverband PRO BAHN nimmt verstärkte Beschwerden von...
FLIXTRAIN: Besser über Marburg und Gießen fahren - PRO BAHN Hessen zum neuen knallgrünen Fernzug in Deutschland – man freut sich über den neuen Anbieter
Nun wird auch auf den Gleisen durch Hessen im Fernzug „grün“...
Rot: Neuer Verlauf des Lahntalradwegs und des Radwegs Deutsche Einheit Grün: Alter Verlauf des Lahntalradwegs sowie Verlauf der Gleiberger Land-Tour.
Lahntalradweg mit neuem Verlauf
Zum Beginn der Fahrradsaison hat das Land Hessen den Verlauf des...
Durch bodentiefe Fenster und eine tiefe Sitzposition sind Fußgänger und Radfahrer für den Fahrer gut zu erkennen. Zukünftig sollen auch elektronische Abbiegeassistenten für noch mehr Sicherheit sorgen.
LKW-Abbiegeassistenten - Lob für Stadtreinigungsfahrzeuge der Stadt Gießen
Derzeit gibt es eine Diskussion um die Verpflichtung zur Ausstattung...
Klein UPS
Die Codierung am Fahrradrahmen schreckt Diebe ab und hilft der Polizei, gefundene Räder den Eigentümern zurückzugeben.
Fahrräder schützen – ADFC bietet Codierungen zum Diebstahlschutz
Wird ein gutes Fahrrad geklaut, ist das für den Besitzer immer...

Kommentare zum Beitrag

Bernd Zeun
10.791
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 22.07.2018 um 19:19 Uhr
Guter Tipp, danke. Wollte sowieso noch in die Otto-Ausstellung im Caricatura-Museum, da kann ich beides verbinden.
Bernt Nehmer
1.409
Bernt Nehmer aus Hungen schrieb am 23.07.2018 um 09:19 Uhr
Wollte auch in die Otto Ausstellung. Bis Willy Brandt und zum Römer gings dann nicht weiter. Vorher bei RMV erkundigen.
Bernt Nehmer
1.409
Bernt Nehmer aus Hungen schrieb am 23.07.2018 um 09:31 Uhr
Oder wirklich das Rad nach Frankfurt mitnehmen!
Bernd Zeun
10.791
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 03.09.2018 um 09:20 Uhr
Bei bestem Fahrradwetter am Samstag natürlich mit dem Rad gerade noch rechtzeitig nach Frankfurt zur Ausstellung „Fahr Rad! Die Rückeroberung der Stadt“ gefahren (zurück allerdings mit dem Zug). Interessante Konzepte, die in den letzten Jahren weltweit verwirklicht wurden, Frankfurt kann sich da noch viel abgucken. Sehr gut war auch die Ausstellung im 2. Stock des Architekturmuseums über die Entwicklung des Siedlungsbaus in der Geschichte der Menschheit.
Die "Otto-Ausstellung" war auch großartig, der kann wirklich was und ist nicht umsonst seit 50 Jahren erfolgreich.
Bernt Nehmer
1.409
Bernt Nehmer aus Hungen schrieb am 03.09.2018 um 14:17 Uhr
Ich muß wirklich nochmal zu Otto recherchieren.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Bernt Nehmer

von:  Bernt Nehmer

offline
Interessensgebiet: Hungen
Bernt Nehmer
1.409
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Werk ohne Autor im Kino Traumstern
Der Film beschreibt die Lebensgeschichte von dem Maler Kurt in drei...
Zwei neue Filme im Kino Traumstern
Der Film Styx erzählt von einer Notärztin, die sich alleine auf einen...

Weitere Beiträge aus der Region

An der Grundschule Hungen
Eine Erfolgsstory: 16 Jahre Schachklub
Am 17.08.2002 gründeten sich die Königsjäger und in den 16 Jahren ist...
Werk ohne Autor im Kino Traumstern
Der Film beschreibt die Lebensgeschichte von dem Maler Kurt in drei...
Kleiner Wasserfall bei Wetterfeld
Die Wetter - Hessens schönster Fluss ? (2)
Ab der Einmündung des Heegbrückerbach fließt die Wetter ein ganzes...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.