Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

Erlebnistage der Senioren-Gymnastikgruppe „Sooo Vital“ des TSV 1848 Hungen an der Schlei

Hungen | Die Senioren-Gymnastikgruppe „Sooo Vital“ verbrachte eine wunderbare Woche in Schleswig-Holstein. Die Fahrt führte durch den Elbtunnel, über den Nord- Ostseekanal zur Unterkunft im Hotel „Schimmelreiter“ in Silberstedt.
Am nächsten Tag starteten wir mit einer Reiseleiterin durch die Region Angeln nach Kappeln an der Schlei, unter anderem auch durch die ZDF-Serie "Der Landarzt" als Filmort „Deekelsen" bekannt. Eingebettet in einer sanften Hügellandschaft direkt an der Schlei, nahe der Ostsee liegt Kappeln in einer Urlaubsregion. Nach einem kurzen Rundgang durch die Altstadt unternahmen wir eine Schifffahrt mit einem Raddampfer. Auch Schleswig, die Wikingerstadt mit ihrem bedeutenden Dom sowie die Fischersiedlung Holm mit den malerischen Gassen und blühenden Rosen vor den Häusern wurden besucht.

Der folgende Tag führte uns nach Flensburg mit einer Stadtrundfahrt, Stadtrundgang und zu einer Rumprobe, anschließend freie Zeit zum bummeln oder einkaufen und Weiterfahrt nach Glückburg, wo wir in einem Rosarium – einem Rosengarten – die vielen Rosenarten bewunderten und zum gemütlichen Kaffeetrinken verweilten.

Am
Mehr über...
Verein (429)TSV Hungen (34)Sport (934)Sooo Vital (2)Lich (949)Hungen (678)Hobby (146)Gesundheit (365)Ausflug (193)
vierten Tag fuhren wir in das Storchendorf Bergenhusen mit seinen vielen Storchennestern auf den Dächern. Weiter ging es nach Friedrichstadt – auch Venedig des Nordens – genannt, genossen eine Grachtenfahrt und fuhren weiter zum Eidersperrwerk an der Nordsee. Die große Sturmflut 1962 war der Auslöser zum Bau des Eidersperrwerks, da es zu besonders hohen Wasserständen und Schäden kam. Das Sperrwerk ist 200 Meter lang und hat fünf Durchlässe. Bei Sturmfluten werden die riesigen Tore geschlossen.
An diesem Tag stand noch der Besuch der Stadt Husum auf dem Programm.

Am vorletzten Tag besuchten wir die kleinste Stadt Deutschlands Arnis, auf einer Halbinsel gelegen. In Eckernförde nahmen wir an der Vorführung einer Bonbonkocherei teil, die in Handarbeit hergestellt werden und konnten uns nach Bedarf eindecken.
Da es ununterbrochen regnete, nahmen wir unsere Mittagsmahlzeit in Form von Fischbrötchen nach Wahl an einem Fischwagen ein und fuhren zum Hotel zurück.

In dieser Woche wurde uns wieder eine Region näher gebracht und wir haben viele neue Erkenntnisse erworben. Unser Dank gilt der hervorragenden Organisation unserer Reiseleiterin Inge Jackl.

 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Elvis Presley meets Musical
30 junge DarstellerInnen und eine 12-köpfige Live Band; viele Stunden...
Der Haifisch, der hat Zähne und was für welche. Re. Zahnärztin Bärbel Glombik-Wörz
Zähne gesund - im Kundermund
„Lernen fürs Leben“ hätte man die Zahnpflegetrainingsstunde mit...
Deutlich verjüngt hat sich der Vorstand des Blasorchesters Eberstadt nach den Neuwahlen in der Jahresabschlussversammlung.
Blasorchester Eberstadt verjüngte sein Führungsteam
„1995 wurde ich zum Abteilungsleiter gewählt“, blickte Matthias Rück...
Frühstückstreffen für Senioren am 06.02.2019
„Xund – Heil und Heilung aus christlicher Sicht“ Wieder einmal...
Kinderlose sollen zahlen – Spahn am 22.10. in Marburg
Gesundheitsminister Jens Spahn, CDU, Kinderlose sollen höhere...
Acht Stimmen, vier Hände und vier Füße
Biebertal/Aßlar (kmp/kr). Ein anspruchsvolles Konzert mit Vokal- und...
Das Licher Team mit den Betreuern Christian Bonsiep und Jonas Glaser
Licher Karate-Nachwuchs erfolgreich auf der Hessenmeisterschaft
Aufregend war der erste Start auf einer Meisterschaft für die Kinder...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jan Krüger

von:  Jan Krüger

offline
Interessensgebiet: Hungen
Jan Krüger
942
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Auferstehung des Hungener Mitternachtturnier ein großer Erfolg
Ende 2017 Endstand entstand unter den Hungener Badmintonspieler die...
Marco Ziehl dominiert U19 Bezirksrangliste in Dillenburg. Bv Hungen fünf mal auf dem Podest
Erster Achtungserfolg der Jugendspieler des Hungener...

Weitere Beiträge aus der Region

Alita: Battle Angel im Kinopolis Gießen
Nach einer Filmbesprechung in der F.A.Z. Woche habe ich mir diesen...
Den Füchsen eine Stimme geben
Jedes Jahr wird immer wieder zur sogenannten “Fuchswoche“ aufgerufen....
Vorne Eis, hinten Wasser
Sonne und See
Herrliches Sonnenwetter ist seit einigen Tagen, und so präsentiert...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.