Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

Der Film über Papst Franziskus von Wim Wenders

Hungen | Mich interessierte, was der Film über die Umweltproblematik und Lösungsansätze die der Papst darüber erzählt. Die Bilder von Plastikmüllhalden in der armen Welt der Tagelöhner sind zwar aufgetaucht und des Papstes Reden vor den verschiedenen Gremien, wie UN und der US Regierung, wo er auch gegen Waffen sich aussprach und dem Geld was damit verdient wird. Doch geholfen hat es bislang nicht. Die Wegwerfgesellschaft, die die Plastik Verelendung der Meere zu verantworten hat, tut nichts dagegen. Der Papst und auch ich finden, dass jeder einzelne es zu verantworten habe, vor sich und vor Gott. Schauen Sie sich den Film an und reden Sie darüber. Am Mittwoch, den 4. Juli 2018 um 16.00 Uhr bin ich (Rollator) in der Stadtbücherei Gießen im Leseforum um weitere Schritte mit Ihnen abzusprechen. Oder schreiben Sie einen Kommentar. Werden Sie aktiv!

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Florian Schmidt
4.506
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 30.06.2018 um 16:57 Uhr
Jorge Mario Bergoglio der nun unter dem Decknamen "Franziskus" eine kriminelle Vereinigung anführt ist kein Mensch dessen Meinung massgeblich sein sollte. Er unterscheidet sich von seinen Vorgängern in erster Linie durch gute PR. Er wirkt so freundlich und bescheiden und betont auch immer wieder wie bescheiden er ist. Er speist mit Studenten in einem Raum karge Wassersuppe während seine Untergebenen sich all über den Globus goldene Ringe an den feisten Fingern küssen lassen. Die neuesten Äußerungen dieses Reformpapstes waren eine Vergleich medizinisch indizierter Schwangerschaftsabbrüche mit dem Euthanasieprogramm der Nazis. Ein Duktus, der gerne von radikalen Abtreibungsgegnern verbreitet wird, jener Art die auch auf Kliniken schießen in denen Abtreibungen durchgeführt werden oder sich die Ärzte direkt vornehmen. Ebenso möchte dieser Papst keine Homosexuellen im Priesterseminar. Was doppelt gemoppelt ist denn in voller pervertierung des natürlichen Sexualverhaltens von Menschen müssten sie ihr sexuelles Verlangen dort freiwillig unterdrücken. Und ich dachte mit nicht praktizierenden Homosexuellen wäre der Umgang der Kirche entspannter. Er hat sich auch in den Keksstreit eingemischt und verfügt dass man auch in Ausnahmefällen einem nicht konfessionsgleichen Ehepartner am Ende der Märchenstunde ein Stücken Jesus in den Mund stecken darf.
Als er mit dicken Krokodilstränen vor den Missbrauchsopfern in Chile stand erfuhr man in Deutschland wenig darüber, dass Franziskus schon etwa 3 Jahre von den Vertuschungen gewusst haben muss aber geschwiegen hat.
Sehr zu Beginn seiner Amtszeit zeigte er Verständnis für Gewalt gegen Religionskritiker, Cartoonisten und Satiriker. Nachdem die Redaktion von Charlie Hebdo zusammengeschossen wurde sagte Franziskus auf einem Flug das auch er jemandem eins auf die Nase geben würde, so er seine Mutter (Kirche) beleidige.
Was der Papst ebenso schön findet ist, wenn jemand seine Kinder in Würde prügelt. Wie auch immer Würde hier deffiniert werden muss. Ein Vater gab wohl an seinen Sohn zu züchtigen (was die Bibel ja auch explizit und an mehreren Stellen fordert) aber ihn nicht ins Gesicht zu schlagen. Da kann der Bruder seines Vorgängers doch direkt noch was lernen.
Und jetzt fusselt dieser Papst ein paar Allgemeinplätze zum Klimaschutz in seinen nicht vorhandenen Bart. Was macht den Mann da eigentlich zu einem Experten? Was soll man an wissenschaftlicher Strahlkraft von jemandem erwarten der am Wochenende Märchen von sprechenden Schlangen und übers Wasser laufenden Hobbyapokalyptikern erzählt? Was könnten wir wissenschaftlich heute weiter sein, wenn sein kruder Verein nicht über Jahrhunderte sämtliche Weltbilder getilgt hätte die sich nicht um Gott drehten?
Und nein, wir haben keine Verantwortung vor Gott, aber wir sollten uns hüten weiter auf die Verbreiter alter Hirtenmärchen zu höhren die über Jahrhunderte Wissenschaftler diskreditierten und auch heute noch teilweise dies tun.
Bernt Nehmer
1.398
Bernt Nehmer aus Hungen schrieb am 01.07.2018 um 08:57 Uhr
Vielen Dank für Ihren Kommentar, Herr Schmidt. Aber mit der Verantwortung sehe ich dies anders. Kann ich es verantworten, ein Erdbeer Eis bei Mc Donald mit Plastik zu kaufen, ohne mich für eine Alternative zu versuchen einzusetzen? Den Anteil an wiederverwertbaren Plastik zu vergrößern wäre ein heres Ziel!
Florian Schmidt
4.506
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 01.07.2018 um 09:43 Uhr
Das ist doch aber eine Verantwortung die man vor sich selbst hat, seinen Mitmenschen und den nachfrolgenden Generationen. Die Verantwortung hat man nicht vor einem Fabelwesen.
Fun Fact. Gucken sie mal in welchen Limousinen Bischöfe vorgefahren kommen, die haben alle sicher keinen Elektromotor.
Bernt Nehmer
1.398
Bernt Nehmer aus Hungen schrieb am 01.07.2018 um 10:11 Uhr
Die Organisation Kirche ist zwar in manchen Dingen anzuzweifeln. Man kann ja mit Elektromotor mit gutem Beispiel vorangehen, nach einer Auseinandersetzung mit seinem Innern oder Gott.
2.289
Gertraud Barthel aus Gießen schrieb am 01.07.2018 um 13:21 Uhr
Trotz aller berechtigten Vorwürfe gegenüber der Kirche sollte man berücksichtigten, dass viele Menschen den Papst als eine moralische Instanz
ansehen.
Mehr als ein paar fromme Worte für die Armen und Unterdrückten kann man
aber kaum von ihm erwarten. Schon dass er Armut und Unterdrückung verurteilt, ist außergewöhnlich für den Vertreter einer Religion, die Trost
und Linderung dieser Übel zu ihrem Geschäftsmodell gemacht hat, aber keineswegs deren Beseitigung.
Für die Armen und Unwissenden unter den Verehrern des Papstes ist er eine
Lichtgestalt und ein Symbol der Hoffnung, für die Vertreter der Macht wird er ignoriert oder als Alibifigur missbraucht.
Und da ist er nicht der Einzige prominente Vertreter einer Weltreligion.
Denken Sie nur an den Dalai Lama und seine Besuche bei Roland Koch!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Bernt Nehmer

von:  Bernt Nehmer

offline
Interessensgebiet: Hungen
Bernt Nehmer
1.398
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der überlange Film Mackie Messer-Brechts 3 Groschenfilm im Kino Traumstern
Es sollte niemand sich abschrecken lassen von intellektuellem...
Harfe trifft Classic – Jazz Ensemble in der Bezalel – Synagoge in Lich
Evelyn Huber, eine klassisch ausgebildeten Harfenistin klärte auf:...

Weitere Beiträge aus der Region

Wetter, noch ziemlich am Anfang
Die Wetter - schönster Fluss Hessens ? (1)
Es gibt Leute, die halten die Wetter für einen der schönsten Flüsse...
Bingenheimer Ried 4.7.2018
2 Fotos vom Bingenheimer Ried - feucht und trocken
Im Juli 2018 war noch recht viel Wasser im Naturschutzgebiet...
Der überlange Film Mackie Messer-Brechts 3 Groschenfilm im Kino Traumstern
Es sollte niemand sich abschrecken lassen von intellektuellem...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.