Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

Wo die Horloff entspringt

Horloffquelle, moorig und dicht bewachsen
Horloffquelle, moorig und dicht bewachsen
Hungen | Eine in Stein gefasste Quelle hat die Horloff nicht. Als Quelle gilt ein feuchtes Waldstück nördlich des Segelflugplatzes oberhalb von Götzen (Stadtteil von Schotten), wo Wasser aus der Erde dringt. Die Stelle liegt ca. 524 m hoch im Vogelsberg und ist wegen des zum Teil dichten Bewuchses, umgestürzter Bäume und morastigen Untergrundes schwer zu finden und zu begehen. Als kleiner Graben mit wenig Wasser beginnt die Horloff, auf dem ersten Kilometer kommen weitere Rinnsale ohne Namen hinzu, da hier mehrere kleine Quellen liegen. Das ganze Quellgebiet trägt die Bezeichnung Horfloch. Die Horloff fließt nördlich von Schotten-Betzenrod vorbei nach Westen und kommt in der Nähe des Gebietes Mulsaue in den Kreis Gießen. Hier verläuft sie ca. 3 km neben der Bundesstraße 276 bis zum Jägerhaus, wo der Höllerskopfbach zufließt. Dieses Flüsschen, das 2 Quellbäche hat ( aus dem Wenzelsgrund und dem Hauxheilen) wird fälschlicherweise oft für die Horloff gehalten. Nach weiteren 4 km fließt bei Gonterskirchen der Schifferbach zu. Hier hat die Horloff auch schon 12 km ihrer 45 km Gesamtlänge zurückgelegt.

Horloffquelle, moorig und dicht bewachsen
Horloffquelle, moorig... 
Die ersten Meter, fast ohne Wasser
Die ersten Meter, fast... 
An der Straße von Schotten-Betzenrod nach Laubach-Altenhain
An der Straße von... 
Westlich der Straße von Betzenrod nach Altenhain
Westlich der Straße von... 
Östlich der B 276
Östlich der B 276 
Westlich der B 276
Westlich der B 276 

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Klaus-Dieter Willers

von:  Klaus-Dieter Willers

offline
Interessensgebiet: Hungen
Klaus-Dieter Willers
7.208
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Aus der Nähe
Seerosen
Der französische Maler Monet hätte sicherlich seine Freude daran...
Alle Teilnehmer und Betreuer
Entdeckungen am Wasser
Im Rahmen der Ferienspiele der Stadt Hungen hatte die NABU-Gruppe...

Weitere Beiträge aus der Region

Aus der Nähe
Seerosen
Der französische Maler Monet hätte sicherlich seine Freude daran...
Ferienspiele 2018 beim TSV 1848 Hungen
Viel Spaß hatten die Hungener Schüler bei der „Sommerolympiade" des...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.