Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

Thorsten Schäfer-Gümbel besichtigt Hungener Baustoffhändler

Trotz verletztem Fuß lies sich Fraktions- und Landesvorsitzender der SPD Thorsten Schäfer-Gümbel (Mitte) von Geschäftsführer Uwe Kötter (erster v.l.) durch den Betrieb führen.
Trotz verletztem Fuß lies sich Fraktions- und Landesvorsitzender der SPD Thorsten Schäfer-Gümbel (Mitte) von Geschäftsführer Uwe Kötter (erster v.l.) durch den Betrieb führen.
Hungen | Der aufstrebende Baustoffhändler Mühl heißt alle Neugierigen und Interessenten willkommen und öffnet für sie gerne seine Türen. So auch für die Politik. Dieser Einladung kam Freitag vergangene Woche Thorsten Schäfer-Gümbel, Fraktions- und Landesvorsitzender der hessischen SPD, nach. In einer zweistündigen Betriebsbesichtigung wurde er von Geschäftsführer Uwe Kötter durch das Unternehmen geführt und konnte sich ein eigenes Bild der Hungener machen. In den verschiedenen Bereichen – Türen, Bodenbeläge, Fliesen, Bad und Sanitär – der über 2000 m² großen Ausstellungsfläche, gab es kompakt zusammengefasst Informationen über das vielfältige Sortiment und Neuheiten auf dem Markt. Auch Fragen über die Geschäftspraxis, rund um das Baustoffgewerbe, den Innenausbau oder die Herkunft der einzelnen Produkte konnten erörtert werden. Besonders interessierte sich der SPD-Politiker für die mittelfristige Ausrichtung des Betriebs. Darauf ging Uwe Kötter gerne ein. Auf der eigenen Onlineplattform Mühl24 soll es zukünftig umfangreiche Serviceangebote, von der Beratung bis zur Vermittlung geben, um den steigenden Anforderungen nach
Mehr über...
SPD (564)Mühl (1)Hungen (700)
Kommunikation und Geschwindigkeit gerecht zu werden. Dabei fokussiert dieser spezielle Kundendienst hauptsächlich Handwerker, die darauf aufbauend ihren Kunden bessere Leistungen anbieten können. Nach der Ausstellungsfläche folgte die Begehung des Lagers, mit einem weiteren Alleinstellungsmerkmal, dem Drive-In. Hier können Kunden direkt ihre Bestellung in Empfang nehmen.

Im Anschluss an die Betriebsbesichtigung ging es in den Besprechungsraum, um gemeinsam mit anderen Hungener Groß- und Kleinunternehmern zu diskutieren. Besprochen wurden Themen wie die Aufweichung der Meisterebene oder das immer häufiger fehlende Grundwissen von Jugendlichen die sich, frisch aus den Schulen kommend, auf dem Arbeitsmarkt bewähren müssen. Im Mittelpunkt standen aber die mit der Digitalisierung und Globalisierung einhergehenden Bedürfnisse. Dabei ging es nicht so hitzig wie im hessischen Landtag zu. Tenor der produktiven Runde war, dass es selbst heute noch, obwohl das Internet längst all unsere Lebensbereiche durchdrungen hat, evidente Defizite zu überwinden gilt. „Besonders der deutsche Mittelstand, als Motor der heimischen Innovation, dürfe im internationalen Vergleich nicht abgehängt werden“, so Thorsten Schäfer-Gümbel. Auch der Steuerpraxis von transatlantischen Unternehmen wie Google, Amazon oder Facebook hinke die deutsche Politik hinterher, so der SPD-Politiker.

Trotz verletztem Fuß lies sich Fraktions- und Landesvorsitzender der SPD Thorsten Schäfer-Gümbel (Mitte) von Geschäftsführer Uwe Kötter (erster v.l.) durch den Betrieb führen.
Trotz verletztem Fuß... 
 
 
Thorsten Schäfer-Gümbel im Gespräch mit Hungener Unternehmern.
Thorsten Schäfer-Gümbel... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Mehr Wohngeld - mehr Gerechtigkeit
„Wohnen darf kein Luxus sein. Mit dem Wohngeld unterstützen wir...
"Grundrente ist solide finanziert"
„Jetzt liegt ein gutes und solides Finanzierungskonzept vor.“,...
Dagmar Schmidt, MdB und ihre Gäste am Limes in Pohlheim
Urlaub in der Heimat 2019
„Ich wohne dort, wo andere Urlaub machen.“. Mit diesen Worten stellt...
Firekids machen den Obborn sauber und finden einen Senioren-Stein
Letzten Samstag bewaffneten sich die Firekids mit Besen und...
... und wer kriegt jetzt auf die Fresse?
Konkurrenz belebt das Geschäft – die Hungener Europa Woche 2019
Herr Bürgermeister Wengorsch, sicher werden Sie mir Recht geben, die...
Sensationeller Titel bei Deutschen Meisterschaften für das Karate Dojo Lich
Am vergangenen Wochenende fanden in Erfurt die Deutschen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marc Wack - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

von:  Marc Wack - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Marc Wack - Mitarbeiter der GZ-Redaktion
360
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die ersten drei Mannschaften des U13-Finalturniers: Platz 1: FC Carl Zeiss Jena; Platz 2: Eintracht Trier; Platz 3: FC Wehen Wiesbaden
Bauhaus Kids Cup 2019 - zweitägiges Sportspektakel in Gießen
Um den Jugendsport und die regionale Talentförderung zu unterstützen,...
35. Historischer Markt Lich begeistert tausende Besucher
Bei strahlend blauem Himmel und herrlichem Sonnenschein lud die Stadt...

Weitere Beiträge aus der Region

Making van Gogh im Frankfurter Staedel
Bis 16. Februar 2020 ist wahrscheinlich wieder eine Mega Ausstellung...
Fluss Passer
Meran
Die Kurstadt Meran in Südtirol zeichnet sich durch eine bezaubernde...
Premiere von „Der Vorname“ im Stadttheater Gießen
Ein verführerischer Essensduft umgarnte mich bei der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.