Bürgerreporter berichten aus: Hungen | Überall | Ort wählen...

Straßenbauprojekt zwischen Laubach-Ruppertsburg und Hungen-Villingen wirklich notwendig?

Hungen | Das als Kurvenbegradigung und Beseitigung eines Unfallschwerpunktes bezeichnete Straßenbauprojekt der L 3137 zwischen Laubach-Ruppertsburg und Hungen-Villingen kritisieren alle Kandidaten der FW für den Ortsbeirat Ruppertsburg in diesem Presseartikel.
Sie kritisieren, dass nahezu unbemerkt von der Öffentlichkeit eine große Straßenbaumaßnahme, auch an den Parlamenten vorbei, von Hessen Mobil durchgezogen werden soll. Die vorliegenden Pläne und Beschreibungen der Straßenbauer, seinen Verniedlichungen und verschleierten die wahre Dimensionen und Gefahren des Projektes.
Die Fundamente einer Strasse in feuchtem, tiefem Gelände müssten breit und tief sein. Es würde viel Ackerland vernichtet und der Hochwasserschutz für Villingen verschlechtert. Die Kosten dieses Straßenneubaus, der komplett auf Laubacher Gebiet liegt, seien auch nicht bekannt. Auch die Auswirkungen auf Villingen seien nicht beachtet. Die Freien Wähler bezeichnen das Projekt als teuer, umweltschädlich und für Villingen sogar gefährlich, da jedes Jahr mehr Überflutungen in Deutschland zu vermelden seien, weil nicht genug Hochwasserrückhaltekapazität besteht. Auch den Effekt der Beseitigung eines Unfallschwerpunktes bezweifeln die Freienwähler. Denn die Stecke werde insgesamt wesentlich schneller und damit auch gefährlicher.
Mehr über...
Stattdessen sollten die Seiten der jetzigen Strecke befestigt und die Geschwindigkeit auf 60 km/h beschränkt werden. Mehr sei nicht nötig.
„Das senkt die ohnehin schon geringen Unfallzahlen auf nahe null. Die Umwelt wird weniger belastet. Ackerland bleibt erhalten wie auch der Hochwasserschutz und außerdem spar der Steuerzahler viel Geld das an anderer Stelle viel nötiger gebraucht wird“!.
Die FW hoffen dass nun endlich Hessen Mobil alle Argumente und Zahlen auf den Tisch legt damit sich die Bevölkerung und Parlamentarier von Laubach und Hungen noch vor der Wahl am 06. März darüber austauschen können.
„Wir möchte lieber vor der Wahl den Bürgern sagen was nach der Wahl beabsichtigt ist´´meinten die Kandidaten abschließend.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

STRABS-Petition: FREIE WÄHLER Hessen enttäuscht nach Landtagsbewertung
Die FREIE WÄHLER Hessen zeigen sich enttäuscht über die Art, wie sich...
FREIE WÄHLER - FWG Pohlheim
1,5 Promille Überschuss im Pohlheimer Haushalt 2020 - zusätzliche Stelle zur Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr durchgesetzt
Rede des FW Fraktionsvorsitzenden Ulrich Sann zum Haushalt der Stadt...
Ulrich Sann - FW Fraktionsvorsitzender
Freie Wähler Pohlheim lehnen zusätzliche Belastungen ab
- (fw). Es gibt zu dem Thema des Berichtes „Geschlossene...
Dr. Diego Semmler
Diego Semmler klagt gegen Landtagswahlergebnis vor Staatsgerichtshof
Wiesbaden. — Dr. Diego Semmler, Mitglied der FREIE WÄHLER Hessen aus...
Der Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler Pohllheim, Ulrich Sann, sucht gute Rad- und Fußwege in Pohlheim, abseits vielbefahrener innerörtlicher Straßen
Wir wollen mehr Menschen zum Radfahren motivieren
- (fw). Die Freien Wähler in Pohlheim wünschen sich einen sicheren...
Eigener Kartenausschnitt Pohlheim Nord aus Hessen Mobil, Verkehrsmengenkarte für Hessen, Ausschnitt Kreis Gießen, Ausgabe 2015. Hervorhebung Zählpunkt Friedrich-Ebert-Straße.
Die Stadtverordnetenversammlung entscheidet über die Zukunft der Stadt Pohlheim, nicht der Bürgermeister
- (fw). Die Freien Wähler Pohlheim finden die Angriffe der...
FREIE WÄHLER fordern kostenloses Hessenticket für alle Schüler
Groß-Gerau. — Die FREIE WÄHLER Hessen fordern ein kostenloses...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.848
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Landrätin Anita Schneider und der Leiter Servicezentrum der DAK Gießen Manuel Höres.
Aktion „bunt statt blau“ 2020 in Gießen verlängert: Neuer Einsendeschluss für DAK-Plakatwettbewerb
Die DAK-Kampagne „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“ reagiert...
Gewerbeverein sagt Laubacher Gewerbeschau am 21. und 22. März ab
Pressemitteilung des Laubacher Gewerbevereins vom Freitag, 13. März...

Weitere Beiträge aus der Region

Nicht ganz 2 Filme im Kino Traumstern
Der Bundespräsident Steinmeier geht ins Kino, um sich Undine...
Die Diskussion wegen der Ortsdurchfahrt in Langt
Der Zeitungsartikel von der Giessener Allgemeine am 1. Juli 2020 und...
Der Krieg in mir im Kino Traumstern
Mich hat der Film von Sebastian Heinzel wegen der Thematik...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.