Bürgerreporter berichten aus: Hüttenberg | Überall | Ort wählen...

Hüttenberger Jugendarbeit zahlt sich aus

Das TVH-Logo
Das TVH-Logo
Hüttenberg | Hört man heute den Ort Hüttenberg, bringen ihn die allermeisten mit dem Handball, genauer gesagt mit dem TV 05/07 Hüttenberg in Verbindung. Über die Landesgrenzen hinweg, ist die Region nicht erst seit der letztjährigen Bundesligazugehörigkeit als Handballhochburg bekannt. Schon vor der Gründung im Jahre 1969, waren die beiden Turnvereinen TV Hochelheim und TV Hörnsheim, aus denen der Verein entstanden ist, als Handballregionen weit bekannt.
Krönung dieser erfolgreichen Vereinsgeschichte, war der Wiederaufstieg in die Handball-Bundesliga nach fast drei Jahrzehnten im Jahre 2011.
Musste der TV 05/07 Hüttenberg zwar im Folgejahr wieder absteigen, so ist die heutige Führung und Philosophie des Vereins durchaus bemerkenswert, schafft man es doch immer wieder trotz begrenzter finanzieller Mittel einen konkurrenzfähigen Kader zu formieren.
Über 1.400 Mitglieder zählt der Gesamtverein TV 05/07 Hüttenberg aktuell. Davon fallen ganze 817 der Handballabteilung zu, wovon wiederum 350 Mitglieder als Aktive zu verzeichnen sind.

Um überhaupt Zweitliga-Handball in Hüttenberg bieten zu können, setzt der Verein seit Jahren auf seinen funktionierenden Unterbau.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Größtenteils besetzt der Verein nämlich seine erste Mannschaft mit dem eigenen Nachwuchs.
Ein großer Erfolg ist daher auch der Aufstieg der zweiten Mannschaft aus der Landesliga in die Oberliga.
„Die bessere Qualität in dieser Liga, wirkt sich hoffentlich ebenfalls auf unsere Spieler aus und entwickelt sie dementsprechend weiter“, erhofft sich Patrick Zörb, der Handball-Abteilungsleiter des TVH.
Allerdings setzt die Nachwuchsarbeit beim TV 05/07 Hüttenberg natürlich bereits wesentlich früher ein.
Beinah alle Trainerteams rund um den Verein besitzen eine Trainerlizenz und bieten so eine Ausbildung auf hohem Niveau an. Meist tun sie dies sogar ehrenamtlich.
Mit ungefähr 260 Kindern und Jugendlichen, verfügt der Verein über eine stattliche Zahl an jungen Mitgliedern. Daher ist es möglich von der E- bis zur A-Jugend, 14 Jugendteams zu stellen.
Und dies geschieht in überaus erfolgreicher Weise. So spielt die männliche Jugend A in der Junioren-Bundesliga eine sehr gute Rolle.
Aber auch die männliche Jugend B und C, sowie die weibliche Jugend A und B spielen in der Oberliga und damit in der höchsten Spielklasse ihres Alters.
Mit einigen Meistertiteln und weiteren Erfolgen in der Vergangenheit, ist die Nachwuchsarbeit des Vereins somit eine der erfolgreichsten in Hessen.
Auch die weibliche Jugend ist erfolgreich
Auch die weibliche Jugend ist erfolgreich
Für ihre Jugendarbeit wurde der TVH bereits zum fünften Mal innerhalb von sechs Jahren mit dem Jugendzertifikat der Handball-Bundesliga ausgezeichnet. Damit werden die optimalen Bedingungen und die Ausbildung zum Spitzensport seit Jahren von der Liga wahrgenommen und honoriert.
Zudem besitzt der Verein mit Heiko Karrer einen Verantwortlichen, der neben seiner Tätigkeit als Trainer der Zweitliga-Mannschaft auch für die Junioren-Nationalmannschaft zuständig ist.
Bereits einige Nachwuchs-Handballer aus Hüttenberg konnten somit in den erweiterten Kader des Nachwuchs-Nationalteams vordringen.
„Talent alleine reicht aber nicht“, sagt Patrick Zörb und fügt hinzu:„Nur in Verbindung mit einer großen Motivation und Willen, lässt sich eine positive Weiterentwicklung erzielen“. Und spricht damit gleichzeitig ein Problem an, welches auch beim TV 05/07 Hüttenberg nicht verborgen bleibt.
Neben der Schule und dem Sport, ist oftmals leider nicht mehr viel Raum für andere Aktivitäten. „So verlieren wir ab einem bestimmten Alter, sehr viele junge Mitglieder“, gibt Patrick Zörb zu.
Jugendkoordinator Eberhard Jung sieht das Problem in der Schule und bei den Eltern: „Die Kinder sollten schon im jungen Alter, von den Eltern zum Sport machen angehalten und motiviert werden. Außerdem muss in der Schule der Mannschaftssport besser gefördert werden“.
Schon die kleinsten erlernen den Handballsport in Hüttenberg
Schon die kleinsten erlernen den Handballsport in Hüttenberg
Deshalb steht der TVH auch in enger Kooperation mit den Schulen im Umkreis, die
bereits sogenannte Talent-Aufbau-Gruppen betreiben, die dem Verein sehr viel Wert sind.
Ist der Mitgliederschwund bei der männlichen Jugend noch nicht ganz so schlimm, merkt man den Rückgang in der weiblichen Jugend doch schon deutlicher. „Hier bemerken wir schon einen gewissen Rückgang im Nachwuchs“, muss Patrick Zörb leider feststellen.
Umso bemerkenswerter ist es, dass trotz dieser Umstände ein qualitativ hochwertiger Handball in der weiblichen Jugend geboten werden kann.
Neben einer jährlichen Jugendfreizeit und dem traditionellen Ostercamp, veranstaltet der Verein regelmäßig Vorbereitungsturniere mit Vereinen, die eine ähnliche Philosophie in der Jugendarbeit verfolgen und ein ebenfalls starkes Leistungsniveau bieten können. Höhepunkt in diesem Jahr ist außerdem das Länderspiel der Junioren-Nationalmannschaft gegen die Slowakei am 27.Juli in der Sporthalle Hüttenberg.

Das TVH-Logo
Das TVH-Logo 
Auch die weibliche Jugend ist erfolgreich
Auch die weibliche... 
Schon die kleinsten erlernen den Handballsport in Hüttenberg
Schon die kleinsten... 
Das Ostercamp des TVH
Das Ostercamp des TVH 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Tim Klemm - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

von:  Tim Klemm - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Tim Klemm - Mitarbeiter der GZ-Redaktion
576
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Stellten das Programm für das 8. Licher Wiesnfest in Pohlheim vor: (v.l.) Rosi Kirchner (Licher), Bill-Geschäftsführer Richard Stoiß, Bürgermeister Udo Schöffmann, FFH-Moderator Felix Moese und Clara Körber (Bill-Marketing).
8. Licher Wiesnfest 2016: Heino kommt nach Pohlheim
Vom 29. April bis zum 08. Mai 2016 wird die Mockswiese im Pohlheimer...
Das Team der Licher BasketBären präsentierte sich im Licher Golf-Club seinen Förderern.
Licher BasketBären präsentieren sich im Golf-Club
Die neue Basketball-Saison rückt für die Licher BasketBären immer...

Weitere Beiträge aus der Region

Bienefresser
Der Bienenfresser ist ein Sommervogel ist auch bei uns zuhause
Lebensraum des Bienenfresser sind Weinberge Obstgärten Nahrung sind...
Wasseramsel
Wasseramsel Wetzlar (Dill)
Konnte Die Wasseramsel über eine längere Zeit an der Dill...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.