Bürgerreporter berichten aus: Hüttenberg | Überall | Ort wählen...

Bauarbeiten im „Fliederweg“ abgeschlossen – Gemeinde übernimmt Verkehrssicherungspflicht

Ulrich Weber, Bürgermeister Christoph Heller, André Weber sowie Bauamtsleiter Andreas Knorz freuen sich über den Abschluss der Bauarbeiten im Fliederweg.
Ulrich Weber, Bürgermeister Christoph Heller, André Weber sowie Bauamtsleiter Andreas Knorz freuen sich über den Abschluss der Bauarbeiten im Fliederweg.
Hüttenberg | Nun ist es offiziell. Die Erschließung des Baugebietes “Fliederweg” in Hüttenberg-Rechtenbach ist komplett abgeschlossen. Mit dem fertiggestellten Endausbau, ist der erste Bauabschnitt des Baugebietes Fliederweg abgeschlossen und kann an die Gemeinde Hüttenberg übergeben werden, berichtet Ulrich Weber, Geschäftsführer der Firma Ernst Weber aus Rechtenbach, während der Begehung des Baugebietes.

Im zweiten Bauabschnitt, der in etwa zwei bis drei Jahren geplant ist, wird das Bürogebäude der Firma Ernst Weber, das derzeit noch auf dem alten Firmengelände steht, auf das neue Firmengelände umgesiedelt. Dabei würden vier bis sechs neue Grundstücke entstehen, die je nach Kundenwunsch zwischen 400 bis 3000 Quadratmeter groß sein könnten. “Zwei Interessenten für die neuen Grundstücke gibt es bereits”, sagt Ulrich Weber. Der Quadratmeterpreis für ein erschlossenes Grundstück liegt bei 160 Euro. Hüttenberg bietet eine gute Infrastruktur und das sei immer wieder ein guter Grund in die Gemeinde zu ziehen.

Die Firma Ernst Weber errichtete 1972 in Rechtenbach in der Straße “Im Saales” ihr Bürogebäude sowie einen
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Bauhof. Durch Expansion erfolgten Erweiterungen. Das Wohngebiet “Eichgärten” wuchs in den Folgejahren schnell bis an das Firmengelände heran. Eine Erweiterung des Firmengeländes war nun aus baurechtlichen Gründen nicht mehr möglich. Woraufhin sich die Firmenchefs zu einer Umsiedlung entschieden. Im Gewerbegebiet “Schmalheck” entstand im Jahr 2006 der neue Bauhof sowie eine Lagerhalle. Währendessen wurde mit der Gemeinde ein Bebauungsplan für das alte Firmengelände entwickelt. Die Erschließung und Vermarktung wurde komplett von der Firma Ernst Weber übernommen. In Folge entstanden dort 21 Einfamilienwohnhäuser, die in schlüsselfertiger Massivbauweise auf individuellen Kundenwunsch von der Firma Ernst Weber errichtet wurden. Die Erschließungskosten für das Baugebiet Fliederweg belaufen sich auf 400 000 Euro, wobei ein Teil der Kosten auf die neuen Hauseigentümer übergeht.

Firmenporträt
Die Firma Ernst Weber wird bereits in 4. Generation geführt. 1949 gründete mit viel Optimismus der Maurer Heinrich Weber am 2. September in Groß-Rechtenbach eine Baufirma. Kurz nach der Währungsreform gehört viel Mut dazu. Ohne Maschinen wurde damals noch echte Handarbeit geleistet, und das vom Keller bis zum Dach.

Mit kleineren Aufträgen
Baugebiet Fliederweg im Überblick
Baugebiet Fliederweg im Überblick
aber auch mit der Erstellung von Neubauten ging der Aufstieg kontinuierlich voran. Ernst Weber absolvierte seine Maurerlehre, die Technikerausbildung und das anschließende Ingenieurstudium. Berufserfahrung sammelte er zuerst in anderen Unternehmen bevor er 1962 dir Firma übernimmt. Neben dem Ausbau der Tiefbauabteilung wird auch der erste Bagger angeschafft. Nur zwei Jahre später wurde die Verlegung des Bauhofes notwendig. Die Firmenvergrößerung machte es notwendig das Büro und die Werkstatt zusammenzulegen. Wenige Jahre später kommt es schon zur Umsiedlung auf das Gelände “Im Saales”. In den kommenden Jahren wuchs das Unternehmen stetig. Durch die gute Zusammenarbeit innerhalb der Familie wurde der Umsatz ständig gesteigert.

Die 4. Generation in der Firma Ernst Weber blickt auf über 60 Jahre Erfahrung zurück. Gemeinsam setzen sie auf sehr gute Qualität und Treue. Der Erfolg resultiert nicht zuletzt aus der Unternehmensphilosophie, die auf Innovation ausgerichtet ist. In der Zusammenarbeit mit den Kunden ist ihnen eine vertrauensvolle und dauerhafte Zusammenarbeit wichtig. Mit Freundlichkeit, Flexibilität, Fachwissen und aller vertretbaren Kulanz zeigt das Unternehmen täglich ihre Leistungsfähigkeit und optimale Lösungen. Zufriedene Kunden und Mitarbeiter sind für die Firmenchefs oberste Priorität.

Einige Gebäude befinden sich noch in der Bauphase, jedoch der größte Teil ist fertiggestellt und bereits bezogen.
Einige Gebäude befinden sich noch in der Bauphase, jedoch der größte Teil ist fertiggestellt und bereits bezogen.
Das Leistungsangebot des Rechtenbacher Unternehmens ist groß. Abbrucharbeiten, Außenanlagen, Baugebietserschließungen und Erdarbeiten gehören ebenso dazu wie Ingenieurbauwerke, Straßenbau, Stahlbetonarbeiten, Kabel- und Kanalbau, Maurerarbeiten, Umbauten, Sanierungen und Schachtbauwerke. Ein breites Spektrum unterschiedlicher Haustypen bietet die Firma Ernst Weber in schlüsselfertiger Bauweise an. Individuell auf die Kundenwünsche zugeschnitten entsteht ihr Traumhaus.
Derzeit beschäftigt die Baufirma etwa 90 Mitarbeiter, davon sind sechs in der Ausbildung.

Sie finden die Firma Ernst Weber GmbH & Co. in Hüttenberg-Rechtenbach im Sales 21-23. Telefonisch zu erreichen unter: 06441-97850 oder per E-Mail an: info@weber-rechtenbach.de. Mehr Informationen erhalten Sie im Internet unter: www.weber-rechtenbach.de

Ulrich Weber, Bürgermeister Christoph Heller, André Weber sowie Bauamtsleiter Andreas Knorz freuen sich über den Abschluss der Bauarbeiten im Fliederweg.
Ulrich Weber,... 
Baugebiet Fliederweg im Überblick
Baugebiet Fliederweg im... 
Einige Gebäude befinden sich noch in der Bauphase, jedoch der größte Teil ist fertiggestellt und bereits bezogen.
Einige Gebäude befinden... 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Melanie Schneider

von:  Melanie Schneider

offline
Interessensgebiet: Gießen
Melanie Schneider
2.497
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
TOP4 der DBBL in Marburg
Erstklassiger Damen Basketball in Marburg am kommenden...
Ankündigungsplakat der VHS
2. Marburger Fototag an der VHS - Fotobegeisterung pur - 12. - 14. Juni
Die vhs Marburg veranstaltet Workshops, zeigt Foto-Ausstellungen und...

Weitere Beiträge aus der Region

Bienefresser
Der Bienenfresser ist ein Sommervogel ist auch bei uns zuhause
Lebensraum des Bienenfresser sind Weinberge Obstgärten Nahrung sind...
Wasseramsel
Wasseramsel Wetzlar (Dill)
Konnte Die Wasseramsel über eine längere Zeit an der Dill...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.