Bürgerreporter berichten aus: Hüttenberg | Überall | Ort wählen...

Versammlung der Deutsch-Weißrussischen Gesellschaft Wetzlar

Vorstand v.l.  Dr. Manfred Schmidt, Astrid Conrad, Ursula Heinecke, Natallia Schmidt, Manfred Adam, Dietmar Strehlau
Vorstand v.l. Dr. Manfred Schmidt, Astrid Conrad, Ursula Heinecke, Natallia Schmidt, Manfred Adam, Dietmar Strehlau
Hüttenberg | Studentenkurs und Freundschaftsvertrag sind Höhepunkte

Auf dem Tannenhof in Hüttenberger Ortsteil Rechtenbach, fand die diesjährige Mitgliederversammlung der “Deutsch-Weißrussischen Gesellschaft Wetzlar“ statt.
Die im März geplante Versammlung, musste wie so viele andere auch, Coronabedingt abgesagt werden. Desto glücklicher war man, dass man jetzt eine Versammlung unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln im Freien durchführen konnte. Der stellv. Vorsitzende der Gesellschaft, der Hüttenberger Ex-Bürgermeister Dr. Manfred Schmidt begrüßt als Hausherr die Mitglieder auf den Tannenhof und eröffnete damit die Mitgliederversammlung. Schmidt sagte, dass Corona vieles verändert, er hoffe das sich die Gesellschaft nicht komplett neu aufstellen und orientieren müsse.
Die Vorsitzende Ursula Heinecke ging in ihrem Bericht auf das abgelaufene Geschäftsjahrjahr 2019 ein. Vom 29.06. bis 15.07.2019 wurde ein Studentenkurs mit 20 Studenten der weißrussischen Mascherow Universität aus der Gebietshauptstadt Witebsk durchgeführt. Erstmals wurde der Kurs neben Dozenten auch von der stellv. Universitätspräsidentin
Mehr über...
Prof. Inna Prishchepa begleitet. Seit 27 Jahren kommen jedes Jahr auf Einladung der Deutsch-Weißrussischen Gesellschaft Wetzlar Studenten für gut 2 Wochen nach Deutschland um ihre Sprachkenntnisse zu verbessern und Deutschland mit seiner Geschichte und seinen Menschen kennen zu lernen. Die Studenten wohnen während ihres Aufenthalts bei Gastfamilien in Wetzlar und Hüttenberg. So konnten über 450 Studenten bereits Deutschland besuchen.
Auch der Beurteilung von Prof. Inna Prishchepa sei es zu verdanken, dass eine Delegation des Vorstandes am 19.10.2019 einen Freundschaftsvertrag an der Witebsker Universität feierlich unterzeichnen konnte. Der Freundschaftsvertrag sei die Grundlage für zukünftige Studentenbesuche, so die Vorsitzende Heinecke.
Dass die finanzielle Lage der Gesellschaft nicht rosig ist, zeigte Schatzmeisterin Astrid Conrad auf. Immerhin finanziert sich der gemeinnützige Verein ausschließlich aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden. Die Ausgaben für die Studentenaufenthalte steigen trotz Sparmaßnahmen jährlich an. Die beiden Kassenprüfer Georg Kornmann und Jutta Biermann bestätigten eine makellos geführte Vereinskasse. Der Vorstand wurde daraufhin einstimmig entlastet.
Bei der turnusmäßig anstehenden Vorstandswahl wurden die Amtsinhaber Dr. Manfred Schmidt (stellv. Vorsitzender) und Astrid Conrad (Schatzmeister) in ihren Ämtern bestätigt. Neuer Kassenprüfer wurde Mirko Mank.

Die Deutsch-Weißrussische Gesellschaft bedauert sehr, dass der Studentenkurs 2020 trotz fertiger Planung abgesagt werden musste. Man konnte weder das Programm, noch die gesetzlichen Vorgaben in der Coronazeit gewährleisten. Die Gesundheit der weißrussischen Gäste, die der Gasteltern und der Dozenten hat selbstverständlich höchste Priorität. Man hoffe auf eine Durchführung im kommenden Jahr, die Planungen dafür starten im Januar 2021. Wer die Arbeit der Gesellschaft unterstützen oder mehr erfahren möchte, kann dies über die Homepage www.kalilaska-willkommen.de

Vorstand v.l.  Dr. Manfred Schmidt, Astrid Conrad, Ursula Heinecke, Natallia Schmidt, Manfred Adam, Dietmar Strehlau
Vorstand v.l. Dr.... 
Studentenkurs 2019
Studentenkurs 2019 
Unterzeichnung des Freundschaftsvertrages an der Mascherow-Universität Witebsk / Belarus
Unterzeichnung des... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Fällt dieses Jahr aus: Patrozinium im Festzelt
St. Thomas Morus Gemeinde feiert Patrozinium - mal anders!
Dieses Wochenende feiert die St.-Thomas-Morus-Kirche im Gießener...
v.L. Monika Vulcano (40 Jahre), Andreas Brauss (2. Vors.), Hedwig Balser (50 Jahre), Alexandra Wagner-Becker (1. Rechnerin) und Vorsitzender Jürgen Krug
JHV auf dem Sportplatz
Groß war die Freude und bestens die Stimmung beim Treffen der...
v.L. Prof. Dr. Georg Erhardt, Renate Becker und Birgit Kolmer
Heimatvereinigung zieht positive Bilanz
Wenn Vorstand und Orga-Teams eines Vereins ihre Jahresarbeiten,...
Mitgliederversammlung des Tierschutzvereins Gießen
Am 24.September fand die, durch Corona um ein halbes Jahr...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Manfred Adam

von:  Manfred Adam

offline
Interessensgebiet: Hüttenberg
85
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Jubiläumsfest 2021 musste abgesagt werden
Feuerwehrfest 2021 in Hüttenberg abgesagt
Großveranstaltung fällt der Corona-Pandemie zum Opfer Im kommenden...
Hüttenberger Feuerwehrfrauen nähen Schutzmasken
Hüttenberger Feuerwehr erweitert persönliche...

Weitere Beiträge aus der Region

Kraniche
konnte gestern Kraniche über Wetzlar Fotografieren sie flogen über...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.