Bürgerreporter berichten aus: Hüttenberg | Überall | Ort wählen...

Besuch bei Berufsfeuerwehr in Weißrussland

Der Hüttenberger Manfred Adam umringt von Feuerwehrleuten aus Weißrussland und der Dolmetscherin Elena Zhyltsova
Der Hüttenberger Manfred Adam umringt von Feuerwehrleuten aus Weißrussland und der Dolmetscherin Elena Zhyltsova
Hüttenberg | „Arbeiten und Helfen innerhalb der Feuerwehr ist auch außerhalb Deutschlands in vielen Dingen identisch“. Dieses Fazit zog der langjährige Hüttenberger Wehrführer Manfred Adam nach dem Besuch der weißrussischen Berufsfeuerwehr Vitebsk. Vitebsk ist die viertgrößte Stadt Weißrusslands und hat knapp 400.000 Einwohner. Die moderne Gebietshauptstadt liegt nordöstlich des Landes und ist eines der kulturellen Zentren in Weißrussland.

Adam besuchte 2017 bereits das Gefahrenabwehrzentrum der Vitebsker Berufsfeuerwehr. Dort lernen Kinder und Jugendliche den richtigen Umgang in Gefahrensituationen. Bereits damals wurde Adam zu einem weiteren Besuch in die Hauptfeuerwache der Berufsfeuerwehr eingeladen. Jetzt konnte man der Einladung endlich nachkommen. Nach Gesprächen über Organisation und Abläufe wurden die Einsatzfahrzeuge besichtigt. Adam war erstaunt, dass viele Ausrüstungsgegenstände die der deutschen Feuerwehr gleichen, wie beispielsweise das hydraulische Rettungsgerät, der Hochdrucklüfter oder die Strahlrohre. Manche der Geräte kommen sogar aus Westeuropa, wie die Atemschutzgeräte aus Deutschland oder die
Mehr über...
Einsatzhelme aus Frankreich. Auch ein modernes Einsatzfahrzeug von einem großen deutschen Autobauer befand sich in den Fahrzeughallen. Die weißrussischen Feuerwehrleute berichteten, dass ihre jetzigen Löschfahrzeuge mit "nur" 5.000 Liter Wasser ausgerüstet sind. Aufgrund des weitläufigen Hydrantennetzes werden neuerdings Fahrzeuge bis zu 10.000 Liter Löschwasserinhalt gebaut. Überhaupt gibt es prozentual viel mehr Brandeinsätze als in Deutschland. Man führte die deutschen Gäste in die Schlaf- und Sozialräume, in die Sporthalle mit zahlreichen Fitnessgeräten und in die Atemschutzwerkstatt. Der angrenzende Übungshof mit hohem Leiterturm sowie einem voll funktionierenden Feuerwehr-Oldtimer bildeten den Abschluss des mehrstündigen Besuches. Nach einer herzlichen Verabschiedung, wurde ein weiterer Besuchstermin im kommenden Jahr vereinbart.

Der Hüttenberger Manfred Adam umringt von Feuerwehrleuten aus Weißrussland und der Dolmetscherin Elena Zhyltsova
Der Hüttenberger Manfred... 
Feuerwehrmann Vlad kommt gerade von einem Brandeinsatz zurück zur Feuerwache
Feuerwehrmann Vlad kommt... 
Feuerwehr Oldtimer
Feuerwehr Oldtimer 
Wappen der Berufsfeuerwehr Vitebsk
Wappen der... 
Hauptfeuerwache der Berufsfeuerwehr Vitebsk
Hauptfeuerwache der... 
Einsatzfahrzeuge
Einsatzfahrzeuge 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Feuerwehr Fernwald rettet Fische im Wert von 25.000 €
Was vergangenen Samstag auf der A5 als gemeldeter Verkehrsunfall mit...
Pause bei der Feuerwehr Pohl-Göns
Grenzgang der Hüttenberger Feuerwehr
Traditionell begehen viele Vereine und Gruppen eine Wanderung...
Fleischermeister Martin Weber mit dem stellv. Vorsitzenden des Feuerwehrverbandes Wetzlar Friedel Mehlmann
Metzgerei Martin Weber ist "Partner der Feuerwehr"
Die Langgönser Metzgerei Weber ist “Partner der Feuerwehr“. Die...
Das neue Feuerwehrgerätehaus Niederkleen wurde am 8.11.2019 seiner Bestimmung übergeben....
Björn Feuerbach aus Pohlheim
Berichterstattung der GI Allgemeine in der Kritik - ein Leserbrief
Nachfolgend ein Leserbrief von Björn Feuerbach, Stadtverordneter und...
v.L. Frank Schwarzer (2. Vors.), Frank Hühn (1. Vors.) Jugendgruppe, Tobias Linke (Betreuer), Svenja Konrad (Jugendleiterin) und Ingo Mais (Betreuer).
Parka für die Jugend gestiftet
Dem Feuerwehrverein Grüningen und besonders seinem Vorstandsteam um...

Kommentare zum Beitrag

Kurt Wirth
2.652
Kurt Wirth aus Gießen schrieb am 22.10.2019 um 07:45 Uhr
"Manche der Geräte kommen sogar aus Europa...":
Gehört Weißrußland nicht zu Europa?
Kurt Wirth
2.652
Kurt Wirth aus Gießen schrieb am 22.10.2019 um 22:18 Uhr
Die monierte Stelle hat Herr Adam inzwischen korrigiert. Vielen Dank.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Manfred Adam

von:  Manfred Adam

offline
Interessensgebiet: Hüttenberg
70
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bitte bleiben Sie zu Hause
Liebe Leser der Gießener Zeitung, wir nehmen die aktuelle...
Fleischermeister Martin Weber mit dem stellv. Vorsitzenden des Feuerwehrverbandes Wetzlar Friedel Mehlmann
Metzgerei Martin Weber ist "Partner der Feuerwehr"
Die Langgönser Metzgerei Weber ist “Partner der Feuerwehr“. Die...

Weitere Beiträge aus der Region

Bitte bleiben Sie zu Hause
Liebe Leser der Gießener Zeitung, wir nehmen die aktuelle...
Die Kirche mit Ehrenmal von Hüttenberg / Hörnsheim
Nach amtlicher Geschichtsschreibung war Baubeginn der Kirche das 16....
Frühlings-Seidenbiene
Die Frühlings-Seidenbiene ist eine Biene aus der Gattung der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.