Bürgerreporter berichten aus: Hüttenberg | Überall | Ort wählen...

Hörnsheim im Wandel der Zeiten. Buch von Blöcher-Weil

Hörnsheim im Wandel der Zeiten
Hörnsheim im Wandel der Zeiten
Hüttenberg | Wie die Geschäftswelt im früher selbständigen Hüttenberger Ortsteil Hörnsheim aussah, hat jetzt Dr. Johannes Blöcher-Weil in einem Buch "Hörnsheim im Wandel der Zeiten" dokumentiert. „Der Auslöser dafür war mein Onkel, Joachim Volk. Er hat mir das Thema schmackhaft gemacht. Gemeinsam sind wir durch den Ortskern gelaufen und er hat mir erklärt, wie das früher in Hörnsheim war und aussah.“ Diese Angaben hat Blöcher-Weil zusammengetragen.
Im Gespräch mit Zeitzeugen gab noch weitere spannende Ereignisse, Anekdoten und Bräuche aus der Dorfgeschichte, die er in dem Buch beschreiben wollte. „So habe ich alles gesammelt, was mir für eine Ortschronik relevant erschien und in einen Überblick über die Dorfgeschichte einfließen sollte.“
Neben den Anfängen Hörnsheims widmet sich das Buch geschichtlich vor allem dem 20. Jahrhundert in Hörnsheim. Dazu haben nicht nur die Gespräche mit Zeitzeugen beigetragen, sondern auch die in Hörnsheim gut erhaltene Chronik des jeweiligen Volksschullehrers: „Sie haben – natürlich als Kinder ihrer Zeit – sehr ausführlich die Dinge des Dorflebens und die politischen Entwicklungen in Deutschland beschrieben. Das war sehr spannend.“
Mehr über...
Die jüngere Geschichte des Dorfes mit markanten Punkten hat vor allem Ehrenbürgermeister Hans Schmidt gut aufgeschrieben: „Ich war froh, dass ich mich darauf stützen konnte. Er hat sehr intensiv die jüngere Zeit Hörnsheims und später der Großgemeinde dokumentiert.“ In weiteren Kapiteln beschäftigt sich Blöcher-Weil mit der Kirche, der Schule und der Evangelischen Chrischona-Gemeinde, aber auch mit dem Absturz des Fliegers im Zweiten Weltkrieg hat sich der Autor befasst.
Sehr dankbar ist er dafür, dass ganz viele Hüttenberger ihre alten Bilder durchgesucht und so noch das eine oder andere schöne Bild der damaligen Zeit (sowohl aus dem Geschäftsleben als auch darüber hinaus) gefunden haben. „Die Broschure soll einen Überblick uber die Geschäftswelt der damaligen Zeit geben. Sie deckt hoffentlich möglichst viel ab. Es geht auch um weitere wichtige Ämter im Dorf, historische Fakten und interessante Anekdoten des Dorfgeschehens.“
Durch die vielen Hinweise der Bürger, Archivmaterial und Internetrecherche ist daraus ein richtig dickes Buch geworden. „Bei der Erstellung haben mich in ganz hervorragender Weise Heinz Köppen und die Archivarin der Gemeinde Huttenberg, Christiane Schmidt,
Dr. Johannes Blöcher-Weil
Dr. Johannes Blöcher-Weil
unterstutzt. Michael Breuer hat in zig Stunden das Layout gemacht, die Bilder bearbeitet und auch die eine oder andere Infografik erstellt“, freut sich Blöcher-Weil. Dabei konnte der Hobbyhistoriker auch auf die Arbeiten von Klaus Viehmann und Hans Schmidt zurückgreifen, die sich in mühevoller Kleinarbeit mit den alten Dorfnamen beschäftigt haben. „Sie haben mir ihre Listen zur Verfügung gestellt“.
Es wäre natürlich toll, wenn das Buch in einem nächsten Schritt auch für die anderen Ortsteile entstehen könnte, wünscht sich Blöcher-Weil.
Das 164-seitige Buch kostet 13,80 Euro. Kontakt: (Dieter Weil: 06403/5127).

Das Buch wird auch bei der Buch- und Kalenderwoche vom 27.-30.11. in der Ev. Chrischona-Gemeinde Hüttenberg erhältlich sein. Hr. Blöcher-Weil steht am 30.11. von 18 - 19 Uhr für Ihre Fragen zur Verfügung.

Hörnsheim im Wandel der Zeiten
Hörnsheim im Wandel der... 
Dr. Johannes Blöcher-Weil
Dr. Johannes Blöcher-Weil 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Wähler entscheiden am 28.10.2018 bei der Landtagswahl über eine Zukunft MIT oder OHNE Straßenbeiträge
Podiumsdiskussion Straßenbeiträge 12.10.2018 in Hüttenberg
Hohe vier- und oft sogar fünfstellige Straßenbeiträge können jeden...
Buch- und Kalenderwoche in Hüttenberg
Am Dienstag startete die jährliche Buch- und Kalenderwoche der ev....
Buch- und Kalenderwoche
Buch- und Kalenderwoche in Hüttenberg
Demnächst startet wieder die beliebte Buch- und Kalenderwoche in der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Edeltraud Kuhl

von:  Edeltraud Kuhl

offline
Interessensgebiet: Hüttenberg
Edeltraud Kuhl
922
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Adventskonzert mit „BrassPraise“ und „Convidas“
(Pressetext: Thomas Faber) Am 15.12.2018 um 19:30 Uhr präsentieren...
Buch- und Kalenderwoche in Hüttenberg
Am Dienstag startete die jährliche Buch- und Kalenderwoche der ev....

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotografie und Pressefotografie

Fotografie und Pressefotografie
Mitglieder: 63
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
"Fridayforkirchentag" ist offiziell schulfrei
ACHTUNG- Leider keine Satire Liebe Schülerinnen, liebe Schüler,...
Markante Wolkenstrasse über Mittelhessen
Am Sonntag, den 17.03.2019 hat sich in den Nachmittagsstunden eine...

Weitere Beiträge aus der Region

Elster
Konnte gestern ein paar Moment aufnahmen von Elstern machen sie sind am Nestbau gewesen.
Der neue Vorstand der Deutsch-Weißrussischen-Gesellschaft
Deutsch-Weißrussische-Gesellschaft Wetzlar sucht Unterstützung
Die Deutsch-weißrussische-Gesellschaft Wetzlar ist ein gemeinnütziger...
Girlitz
Erlenzeisig
Den Erlenzeisig sieht man in ganz Europa sie gehören zu den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.