Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Eine haarige, borstige und nützliche Pflanze- die Brennnessel

von Ilse Tothin Naturam 22.03.2009808 mal gelesenkein Kommentar
Die große Brennnessel
Die große Brennnessel
Heuchelheim | Gartenbesitzer mögen die Brennnesselpflanze meistens nicht und machen ihr den Garaus!
Die krautige Pflanze erreicht eine Höhe bis zu 1,50 m, je nach Standort und Bodenbeschaffenheit. Ihre Brenn- und Borstenhaare machen sie zu einer wehrhaften Pflanze, ihre Wurzeln sind verzweigt und reichen tief in den Boden. Sie also los zu werden, ist gar nicht so einfach. Warum auch?
Ihre länglichen Blütenstände sind rispenartig angeordnet. Ihre unauffälligen Blüten sind weiß, manche aber auch blass violett.
Die kleinen Blütchen locken Insekten an, die sich als Bestäuber betätigen.
Die Brennnessel blüht von Juni bis Oktober.
Die Pflanze ist genügsam, hat wenig Ansprüche an die Umwelt und ist fast weltweit verbreitet. Einzelne Arten fehlen in den Tropen, auch auf den Balearen ist sie nicht anzutreffen.
Sie wird auch als Pionierpflanze bezeichnet, da sie sehr schnell unbewachsene Flächen besiedelt. Ist sie einmal etabliert, kann sie sich gegen andere Pflanzen behaupten.
Die Pflanze ist unbeliebt, da ihre Brennhaare bei Berührung schmerzhafte, juckende Quaddeln verursachen können.
Bei Berührungskontakt stechen die Härchen in die Haut des "Opfers" .Schon nach Sekunden beginnt der Schmerz. Brennender, ameisensäurehaltiger Inhalt gelangt in die Wunde, was sogar zu einer Entzündung führen kann.
Mehr über...
Bereits ein Zehnmillionstel Gramm dieser Brennflüssigkeit führt zu der unangenehmen Wirkung.
Die Brennnessel hat ihren Namen gegeben für allergische Reaktionen der Haut, der Nesselsucht.
Lassen wir doch einfach die Pflanze in Ruhe- so wird sie auch uns nicht schmerzhaft "antworten"!
Für Raupen von ca. 50 Schmetterlingsarten sind die Brennnesseln die Futterpflanze.
Es sind immer weniger Schmetterlinge in den Gärten, Admiral, Tagpfauenauge, Kleiner Fuchs sind seltene Gäste geworden.
Junge Brennnesseln werden wegen ihres hohen Vitamingehaltes als Salat und Gemüse geschätzt. Sie hat einen feinsäuerlichen, angenehmen Geschmack.
Unsere Mütter und Großmütter haben die Pflanze in Notzeiten zu Gemüse wie Spinat oder Salat verarbeitet.
Den besten Geschmack haben die Pflanzen, wenn sie etwa 20 cm im Frühjahr erreicht haben. Wenn man sie kräftig abduscht, verliert sie die unangenehme Wirkung der Nesselhaare.
Bei der Zubereitung als Salat vernichtet die Sauce die Wirkung.
Von meiner Oma habe ich noch erfahren, dass sie Butter, Fleisch und Fisch in Brennnesselblätter gewickelt hat, um sie länger frisch zu halten. Bestimmt hat sie nicht gewußt, das Wirkstoffe der Nessel die Vermehrung einzelner Bakterien verhindert.
In Mitteleuropa , z. B. in den Niederlanden und Deutschland, verwendet man die Pflanze als Zutat für den Käse.
Bis zum heutigen Tag gibt man in das Futter von Küken, Ferkeln und Kälber gehackte Brennnesseltriebe als Vitaminzugabe ins Aufzuchtsfutter. In der biologischen Landwirtschaft bekommen es Hausschweine als Beifutter.
Wirksame Bestandteile von Vitamin C, Provitamin A, Mineralsalze wie Calcium- und Kaliumsalze, Ameisensäue,Magnesium und Eisen sind unter anderem in der Pflanze enthalten.
Brennnesseln werden therapeutisch eingesetzt, z. B. bei Erkrankungen der Atmungsorgane und Magen-Darm-Katarrh mit Kolikschmerzen. Sie wirkt entzündungshemmend und findet Anwendung bei Arthroseschmerzen und Gelenkrheumatismus.
Verantwortlich für die harntreibende Wirkung sind die Kaliumsalze.
Die Wurzel gilt als Mittel gegen Prostatabeschwerden, da sie entstaut.
Der Volksmund sagt ihr heilende Wirkung bei Haarausfall, Hautausschlägen, Allergien, Blutarmut und Erschöpfung nach.
Früher verwendete man Brennnessel vorbeugend gegen Skorbut.
Die ältere Generation erzählt, dass noch im Zweiten Weltkrieg infizierte Wunden mit Brennnesseln vor dem Verbinden abgedeckt wurden.
Heute gibt es die Heilpflanze in Form von Dragées, Tees, Kapseln und gepressten Säften. Der Geschmack des Saftes ist sehr gewöhnungsbedürftig.
Die Brennnessel hat eine lange Geschichte als Heilpflanze und Nahrungsmittel. So gibt es auch einen Berreich, den man dem Aber- oder Wunderglauben zugesellen muss.
Es gibt abenteuerliche Bräuche, dass man z. B. ein ganzes Jahr keine Geldnot hat, wenn man am Gründonnerstag Brennnesselgemüse ißt!
Oder um einen kühlen Verstand zu haben und keine Angst, hält man fünf Nesselblätter in der Hand.
Und wer gegen Elfenzauber geschützt sein möchte, der ißt am Johannistag einen Brennnesselpfannkuchen.
Vor Jahrtaussenden gab es schon Stoffe aus Brennnessel, das Nesseltuch.
Als zum letzten Drittel des 19. Jahrhunderts die Baumwolle knapp wurde, stieg das Interesse an der heimischen Faserpflanze.
Um 1900 galt die Nessel als das "arme Leute Leinen".
Im zweiten Weltkrieg wurde sie zuletzt verstärkt in Deutschland für Armee-Bekleidung verwendet.
Im biologischen Gartenbau findet sie ebenso Verwendung. 24 Stunden Brennnessel im Wasser angesetzt , kann man sie als Pflanzenstärkungsmittel einsetzen. Durch die enthaltene Kieselsäure werden die Zellwände der gegossenen Pflanzen gegen den Befall saugender Insekten geschützt. Die Jauche hat auch Düngewirkung.
Die Pflanze hat es verdient, dass man sie nicht wütend aus dem Garten vertreibt. Schenken wir ihr Beachtung, sie hat viele gute Eigenschaften und nur eine schmerzhafte, sie ist eine Brennnessel!

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Diese Raupen des Tagpfauenauge, ernähren sich von den Brennnesseln, aber auch noch verschiedene andere Schmetterlingsarten nutzen die Brennnessel als Wirtspflanze!
Brennnessel als Wirtspflanze für Schmetterlinge

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilse Toth

von:  Ilse Toth

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilse Toth
33.263
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gerettet!
Tausende von Katzen werden auf der Strasse geboren, unerwünscht ,...
Ein Viererpack zum Verlieben!
Ungeplant waren sie, die süßen Minimiezen! Ein...

Veröffentlicht in der Gruppe

Natur

Natur
Mitglieder: 68
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Eine Wacholderdrossel am Eisapfel
Für was sind Äpfel gut, wenn welche hängen bleiben!
Da wir im Verhältnis insgesamt bei uns ein gutes Apfeljahr hatten,...
Bienefresser
Der Bienenfresser ist ein Sommervogel ist auch bei uns zuhause
Lebensraum des Bienenfresser sind Weinberge Obstgärten Nahrung sind...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Gerettet!
Tausende von Katzen werden auf der Strasse geboren, unerwünscht ,...
Tür 7 im Adventkalender 2016
Heute habe ich ein Gedicht für euch. Die drei Spatzen von Christian...
GoSpirit singt auf dem Weihnachtsmarkt in Gießen
Am Sonntag, 11.12.2016 (3. Advent) ab 16:30 Uhr möchte Sie GoSpirit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.