Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Gebaeude mit Geschichten - Franziskanerkloster Gruenberg und die Sage vom Goldenen Lamm

Barfuesserkloster Gruenberg
Barfuesserkloster Gruenberg
Heuchelheim | Wer nach dem Franziskanerkloster in Gruenberg fragt erntet meist unglaeubige Blicke. In Gruenberg wird dieses Kloster aus dem 13. Jahrhundert liebevoll Barfuesserkloster genannt. Da die Franziskaner einem Armutsgeluebte unterliegen hatten diese Moenche tatsaechlich keine Schuhe. Daher der Name ,,die Barfuesser,, Inmitten der Altstadt direkt auf der alten Stadtmauer neben dem Diebsturm ist das einzige erhaltene Gebaeude dieser Klosteranlage zu finden. Es handelt sich um das Wohngebaeude der Moenche. Das Gebaeude ist im gotischen Stil gebaut. Erhalten ist auch ein Kellergewoelbe mit Brunnen. Im Jahr 1528 wurde das Kloster aufgegeben und die Gebaeude wurden sich selbst ueberlassen. Im 16. Jahrhundert wurden die meisten alten Klosterbauten dieses Klosters Abgetragen und ihre Steine fuer andere Gebaeude wiederverwendet. Nur dieses schlichte Gebaeude mit seinen starken Mauern blieb uebrig. Das Gelaende des Klosters wurde als Scheune , Lagerhalle und Stall benutzt. Der jetzige Besitzer hat sich dann ein Herz gefasst und mit der Sanierung des Klosters einen weiteren Verfall des Gebaudes in heutiger Zeit ausgeschlossen. Es wird nun als Veranstaltungsort der Stadt Gruenberg genutzt .Unter anderen auch durch den Barfuesser Foederkreis Kultur e.V der hier einen Ort fuer Lesungen und Konzerte gefunden hat . Einen Einblick in die Arbeit des Vereins finden sie unter folgenden Link http://www.barfuesser-gruenberg.de/1796058.htm Das Kloster kann im Rahmen einer Stadtfuehrung oder bei Veranstaltungen des Barfuesser Foerderkreises besichtigt werden. Die Fenster zur Stadtmauerseite Richtung Hoefetraenke sind klein denn sie sollten ja nicht als Einstieg in die Stadt benutzt werden. Dieser Klostermauer haengt auch eine alte Sage an, die ich natuerlich auch fuer euch habe.
Der Sage nach soll in den Mauern der Klosteranlage,da wo die alte Kirche stand ein goldenes Bild eines Agnus Dei von den Moenchen vergraben worden sein. Niemand hatte erfahren wo genau sich diese Stelle befand. Es war die Zeit inder die Moenche ihr Kloster aufgeben mussten aber sie hofften einmal wieder zurueck zu kommen. Dies geschah nicht und sie starben dahin. Seit jener Zeit, zwischen Advent und Weihnachten erscheint auf der Klostermauer bei tiefster Nacht ein ueberirdisches Laemmchen, langsam und feierlich und glaenzend weiss wie frisch gefallener Schnee schreitet es ueber den Klosterhof bis es ploetzlich verschwindet. Es wird nicht eher erloesst werden bis das vergrabene Gut wieder ans Tageslicht kommt. Bis heute hat man das Gut noch nicht gefunden und wenn ihr zur richtigen Zeit am richtigenn Ort seit koennt ihr vielleicht das leuchtende Laemmchen auf der Klostermauer sehen.
Wer diese Geschichte vollstaendig lesen moechte findet sie im Buch Volksmaerchen und Sagen aus dem Gruenberger Land.
Aufgeschrieben von Th. Bindewald
Das Buch hat die ISBN Nummer 3-929359-02-2
1993 Mergard, Lauterbach/Hessen.

Barfuesserkloster Gruenberg
Barfuesserkloster... 
Gewoelbekeller im Kloster
Gewoelbekeller im Kloster 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Gegen Chemnitz bestritt Hanna Reeh ihr erstes Bundesliga-Spiel. Foto: Melanie Schneider
Interview mit Hanna Reeh und Kim Winterhoff
Hanna Reeh und Kim Winterhoff stehen meist nicht so im Mittelpunkt...
Inhaber Adrian Horst, Silke Arbeiter-Löffert, Bürgermeister Frank Ide, Anne Mohr, Astrid Mekelburg und Sybilla Bansen.
Tombola des Edeka Horst nimmt auf dem Gallusmarkt 4.000 Euro ein
Das neugegründete Familienzentrum dankt der Grünberger Markthalle...
Dr. Christiane Schmahl, Bauverantwortliche des Landkreises, das Leitungsteam der Theo-Koch-Schule, Mitglieder von Elternbeirat und Lehrerschaft sowie Schülerinnen und Schüler feierten die Einweihung auf der neuen Tribüne. Bild: Landkreis Gießen
Theo-Koch-Schule in Grünberg: Sporthalle nach Sanierungsarbeiten eingeweiht
„Die Sanierung war wegen der Betriebssicherheit und der Energetik...
Lauritz Ingram trainiert seit dieser Saison Zweitligist Bender Baskets Grünberg
Bender Baskets Cheftrainer Ritz Ingram im Interview
Bevor am kommenden Sonntag für die Bender Baskets Grünberg mit dem...
Bernhard Milner (9. Dan, links ), Kiana Schaefer (1. Dan), Christian Bonsiep (5.Dan) und Detlef Herbst (7. Dan)
Neue „Meistergrade“ beim Karate Dojo Lich e. V.
Am letzten Wochenende absolvierten zwei Mitglieder des Karate Dojo...
Marburgs Svenja Greunke (weiß) laboriert noch an einer Verletzung aus dem Spiel gegen Saarlouis. Foto: Melanie Schneider
„Bei uns muss halt alles stimmen“
Planet-Photo-DBBL: TSV 1880 Wasserburg – BC Pharmaserv Marburg...
Bv Hungen 1 erobert Tabellenspitze der Verbandsliga
Ein sehr erfolgreiches letztes Wochenende verbrachten die Hungener...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Freeman

von:  Nicole Freeman

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Nicole Freeman
7.562
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zum Frühlingsanfang alles Liebe
Von Frühlingsgefühlen und Fassungslosigkeit
Mein letzter Spaziergang bei Sonnenschein wurde zum Tag der...

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Kreativmarkt in Allendorf/Lumda
Auch wir, die Foto - Senioren aus Staufenberg sind auf dem...
Lampentest
Kaum zu glauben, schon wieder Frühjahrsmesse - jedenfalls in wenigen...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Wunderbare Obstschalen
Landfrauen Lahntal/Heuchelheim genossen eine Schlemmerführung auf dem Gießener Wochenmarkt
Am vergangenen Samstag waren 20 Damen der Landfrauen zu einer...
Hier wird gebaut. Unten und weiter oben
Zuwachs im Bingenheimer Ried
Heute fiel mir ein neuer Horst auf, oder zumindest sah es von weitem...
Lia
Die kleinen Freunde!
Sie waren "Kinder" der Strasse, das Siamkätzchen Lia und Tigerchen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.