Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Zuhause Entdecken- Kloster Arnsburg bei Lich

Heuchelheim | Das Kloster Arnsburg ist heute ein Platz fuer Romantiker und Hochzeitspaaren. Wer das Kloster besucht geht erst einmal durch einen Barocken Torbogen. Auf dem Kopfsteinpflaster gehts dann in den Innenhof der recht grossen Klosteranlage. Links befinden sich Gaerten und ein Spielplatz . Dort koennen Kinder ausgelassen toben . Sitzplaetze im Schatten und dicke alte Baeume saeumen den Platz. Wir gehen den kleinen Weg weiter wieder Richtung Innenhof vorbei an der kleinen Kapelle.
Dirt gibt es regelmaessig Gottesdienste und sehr oft wird dort auch geheiratet. Das alte Gotteshaus hat einen besonderen Charm und so verwundert es nicht viele Paare zu sehen, die sich einfach in den alten Mauern fotografieren lassen. Jetzt kommen wir zum alten Teil der Klosteranlage. Linker Hand die Ruine der spaetromanischen bis fruehgotischen Basilika mit Kreuzgang. Im Kreuzgang befinden sich heute Kriegsgraeber.
Die Ruinenwaende geben einem ein ueberwaeltigendes Gefuehl. Kaum ein Besucher spricht ein Wort. Sobald man die Ruine verlassen hat steht man wieder mitten im Leben. Wer moechte kann sich eine Kunstausstellung in den Wirtschaftsgebaeuden
Mehr über...
ansehen oder im Biergarten des in ehemaligen Landwirtschaftlichen Gebaeuden , sowie dem Brauhaus befindenden Gastwirtschaft ausruhen. Alte Baeume spenden auch hier den gesuchten Schatten. Der Turm an der Bruecke ist ein Ueberbleibsel der alten Klosterschmiede. Vom Kloster aus gibt es einige Wanderwege die man als Familie mit Kindern leicht bewaeltigen kann. Einer fuert auch zur Ruine der Burg Arnsburg, dem Stammhaus der Herren zu Muenzenberg. Wenn sie ihren Kindern einen kleinen Tierpark goennen wollen, koennen sie den an der Landstrasse bei einer Gaststaette gelegen Wildpark besuchen. Fuer kleines Geld kann man auch Tierfutter kaufen und die Hirsche und Schafe fuettern. Zu sehen gibt es auch Lama, Esel, Rinder einige Kleintiere. In der Klosteranlage bekommt der Architekturbegeisterte einiges geboten. Spaetromanik, Gotik zum Barok bis hin zum Fachwerk der neueren Generation alles da. Romantische Stellen fuer tolle Fotos gibt es genuegend . Viel Spass in der ehemaligen Zisterzienserabtei. Da ich nur Bilder mit Personen gemacht habe gibts nochmal einen link zum Kloster. http://www.bing.com/images/search?q=kloster+arnsburg&qpvt=kloster+arnsburg&FORM=IGRE

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Hochgraduierte Karate-Meister zu Gast in Lich
Der neunte Dan ist im deutschen Karate-Verband die höchste...
Siegerehrung Mixed (Krüger/Schmidt links, Wahl/Hoffmann rechts)
Bv Hungen bei ersten Turnier 2017 erfolgreich. Zweimal Silber und einmal Bronze beim Rödermarkcup in den Doppeldisziplinen
Am 8. und 9. März fand das erste Turnier nach der Badminton - Saison...
Team gegen Neu Isenburg
Hungen verpasst, trotz starker Vorstellung, Aufstieg in die Hessenliga. Vorstand und Spieler sehr zufrieden über die tolle Badmintonsaison von Bv Hungen 1
Vergangenen Sonntag trafen sich die drei Meister der Verbandsligen um...
„Kunterbunt“ - Kinder sind „stark“ !
Neben den mit Lichern Kindergärten bestehenden Kooperationen fand nun...
Karate Dojo Lich ist „herzsicher“
Was tun, wenn plötzlich jemand umfällt und nicht ansprechbar ist?...
"Musik ohne Grenzen" war das Motto des 26. Frühlingskonzertes des Blasorchesters Eberstadt
Beim Frühlingskonzert „brannte“ die Mehrzweckhalle
Rauchschwaden waberten durch die Halle beim 26. Frühlingskonzert des...
3.Platz Mixed Krüger/Beyer (rechts)
Starker Auftritt der Hungener Badmintonspieler beim Lampionturnier in Bad Camberg. Caroline Beyer gleich zweimal auf dem Siegerpodest
Beim überregional bekannten Turnier in Bad Camberg waren die Hungener...

Kommentare zum Beitrag

Peter Herold
25.838
Peter Herold aus Gießen schrieb am 14.08.2013 um 08:24 Uhr
Kloster Arnsburg ist immer und zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Ein Aspekt der im Beitrag nicht angesprochen wurde ist der dortige schöne Biergarten, das Malatelier Seeharsch und ein kleiner Souvenirladen. Für mich ganz wichtig der kleine Friedhof hinter der Kirchenruine.
Da Nicole keine Bilder eingestellt hat, erlaube ich mir mit einem link auf einen Beitrag von mir auszuhelfen, der anlässlich einer Motorradtour entstand und in dem einige der angesprochenen Objekte zu sehen sind.
http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/65818/1-mai-zum-cafe-im-weiltal-und-kaffee-in-arnsburg/
Nicole Freeman
8.054
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 14.08.2013 um 08:31 Uhr
;-) danke Peter. Den Biergarten habe ich erwaehnt weil er mir mit den dicken Baeumen sehr gut gefallen hat. Mitte des Berichtes ;-) Die gallerie ist doch auch angesprochen. Nur den kleinen Friedhof habe ich vergessen. Danke fuer die Bilder !
Peter Herold
25.838
Peter Herold aus Gießen schrieb am 14.08.2013 um 08:54 Uhr
Sorry, ich sollte halt meine Brille öfters aufsetzen ;-( und den Beitrag von Stadler fand ich damals auch schon Klasse. Passt jetzt gerade dazu, da ich von jeder Jahreszeit geschrieben habe.

Ich finde/fand die ganze Serie mit den Möglichkeiten hier um Gießen herum sehr gut, denn da kann sich jeder informieren.
Nicole Freeman
8.054
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 14.08.2013 um 09:01 Uhr
Danke. Bis zum Ferienende habe ich noch ein paar Ausflugsziele . Man muss nicht viel Geld ausgeben um in unserer Heimat was zu erleben. Das wollte ich einfach mal mit dieser Serie zeigen.
Peter Herold
25.838
Peter Herold aus Gießen schrieb am 14.08.2013 um 09:07 Uhr
und das ist gut so. Denn das Geld ist bei manchen sicher knapp
Klaus Stadler
5.026
Klaus Stadler aus Reiskirchen schrieb am 14.08.2013 um 14:52 Uhr
Liebe Leute,entweder Herr Stadler,Klaus oder Bürgerreporter Klaus Stadler.Ich finde nur den Namen zu nennen nicht schön.

Gruß an alle Bürgerreporter
Klaus Stadler
Peter Herold
25.838
Peter Herold aus Gießen schrieb am 14.08.2013 um 15:47 Uhr
Sorry, das war so in meiner alten Firma üblich. Im Protokoll stand dann, Herold hat gesagt.
Aber ich werde mich bessern Herr Stadler
Klaus Stadler
5.026
Klaus Stadler aus Reiskirchen schrieb am 14.08.2013 um 15:57 Uhr
Danke.
Peter Herold
25.838
Peter Herold aus Gießen schrieb am 16.08.2013 um 08:15 Uhr
War gestern dort Kaffee trinken. Ist ewig schade drum, dass der Pächter das Haus verlässt
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Freeman

von:  Nicole Freeman

online
Interessensgebiet: Heuchelheim
Nicole Freeman
8.054
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Herbst kommt
Die letzten Sonnenstrahlen, die etwas Wärme bringen werden genutzt....
Samenkapsel der Sumpf-Schwertlilie reifen heran
Alte Heilpflanzen in der Lahnaue- die Sumpf-Schwertlilie
Schwertlilie, man kennt sie aus Vorgärten und Teichbepflanzungen. Man...

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Der Herbst kommt
Die letzten Sonnenstrahlen, die etwas Wärme bringen werden genutzt....
Samenkapsel der Sumpf-Schwertlilie reifen heran
Alte Heilpflanzen in der Lahnaue- die Sumpf-Schwertlilie
Schwertlilie, man kennt sie aus Vorgärten und Teichbepflanzungen. Man...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Der Herbst kommt
Die letzten Sonnenstrahlen, die etwas Wärme bringen werden genutzt....
Ein lieber Mensch hat heute Geburtstag!
Liebe Christine, herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, alles Liebe!...
Verschrobene Gesellschaft
In letzter Zeit kommt es immer wieder vor, das so mancher Zeitgenosse...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.