Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Zuhause entdecken- Fachwerkstadt Gruenberg

Mittelaltermarkt in Gruenberg
Mittelaltermarkt in Gruenberg
Heuchelheim | Am Fusse des Vogelsberg gelegen, auf einem gruenen Berg, findet man die romantische Stadt Gruenberg. Eine grosse Anzahl renovierter Fachwerkhaeuser geben der Stadt ihr Gesicht. Um so viel wie Moeglich ueber die Stadt zu erfahren sollte man eine der Stadtfuehrungen mitmachen. Man bekommt so auch die kleinen netten Geschichten zu den historischen Gebaeuden und Plaetzen erzaehlt. Wer keine Fuehrung mitmachen moechte hat in Gruenberg auch die Moeglichkeit auf eigene Faust die Stadt zu erkunden. An den Historischen Gebaeuden sind Infotafeln angebracht ,die in Kurzfassung alles erklaeren und vorallem eine Wegstrecke aufzeigen damit der Reisende alle Punkte anlaufen kann. Das Brunnental ist fuer alle Naturbegeisterten ein Ort der Erholung und der Ruhe. Alte Baume an den Haengen und die Teiche im Tal lassen den Betrachter ins Traeumen geraten. Man sollte aber nicht vergessen das genau dieses Tal fuer die Mittelalterliche Stadt eine Hauptverteidigungslinie war. Wer den Berg zur Stadt erklommen hat kann erahnen ,das es fuer Feinde mit schwerer Ruestung kaum moeglich war die Stadt von dieser Seite her einzunehmen.
Mehr über...
Zum Verteidigungsring der Stadt gehoerten auch die Tuerme, von denen aus durch Feuerzeichen die Richtung der Kommenden Bedrohung angezeigt wurde. Die einzigen eihaltenen Tuerme dieser Zeit sind der Wartturm, ausserhalb der Stadtmauer Richtung A5 links, und der Diebsturm in der heutigen Innenstadt. Am Diebsturm kann man noch Reste der Stadtmauer sehen. Ein Besuch auf dem Turm wird mit einem tollen Weitblickpanorama belohnt. Den Schluessel zum Turm gibt es gegen Pfand im Rathaus oder Sonntags im Cafee Merlin. Vom Diebsturm aus kann man genau sehen wie die Stadt gewachsen ist. Die Form der Strassenzuege wird deutich. Auch das Verteidigungssysthem wird erkennbar. Der Turm der Stadtkirche hatte neben dem Glockengelaeut auch die Aufgabe mit diesen die Bevoelkerung zu warnen. Der Waechter der Stadtkirche konnte das Feuer des Diebsturms gut erkennen , der Diebsturm hatte freie Sicht zum Warttum. Vom Wartturm aus hat man klasse Sicht in Richtung Rabenau. Diese aussenliegende Verteidigungsanlage sollte man sich ebenfalls mal ansehen. Der Turm ist offen. Nachdem man die Panoramablicke genossen hat darf man sich natuerlich auch etwas verwoehnen lassen. Die Gastronomie hat fuer jeden Geschmack etwas zu bieten. Wenn sie noch etwas mehr Kultur vertragen koennen lohnt sich der Besuch des,, Museum im Spital,, .
Hier hat der Voelkerkundler Theo Koch eine Feste Ausstellung und natuerlich gibt es auch Stadtgeschichte zu sehen. Das Museum hat sogar Auszeichnungen bekommen. Gruenberg ist eine lebendige kleine Stadt mit Herz. Mehr infos unter http://www.gruenberg.de/index.php?sp=de&id=start

Kommentare zum Beitrag

Nicole Freeman
7.254
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 21.07.2013 um 10:11 Uhr
http://www.giessener-zeitung.de/gruenberg/beitrag/79170/gruenberg-gesichter-einer-stadt-bild-3/

kleiner Tipp , die Bilder von Herr Koller Gesichter einer Stadt lohnen sich dazu anzusehen
Jutta Skroch
11.635
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 21.07.2013 um 12:00 Uhr
Ein Spaziergng durch das Brunnetal ist auch lohnenswert.
Margrit Jacobsen
8.453
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 21.07.2013 um 12:33 Uhr
Schön beschrieben, Grünberg. Wir haben 13 Jahre dort gewohnt, direkt am Brunnental. Wir sind immer noch gerne in Grünberg, wenngleich die massive Zubauung Grund unseres Wegzugs war...und auch die nächtliche Randale im Bereich Kneippbecken oder Hüttchen am Brunnental hatte dazu beigetragen...
Andrea Mey
9.759
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 22.07.2013 um 00:19 Uhr
Grünberg ist eine wunderschöne Kleinstadt und ist immer einen Besuch wert!
Dort gibt es übrigens ein wunderschönes Freibad!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Freeman

von:  Nicole Freeman

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Nicole Freeman
7.254
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Tür Nummer 9 im Adventkalender 2016
Lied im Advent Immer ein Lichtlein mehr im Kranz, den wir...
Salzteigkunst kann Jahrzehnte überleben
Adventkalendertür Nummer 8
Heute habe ich eine Bastelanleitung für euch. Mit Salzteig kann man...

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Eine Wacholderdrossel am Eisapfel
Für was sind Äpfel gut, wenn welche hängen bleiben!
Da wir im Verhältnis insgesamt bei uns ein gutes Apfeljahr hatten,...
Frost und kalte Nächte, da wachsen solche Eisformationen an der Salzböde, bei einer Fischtreppe so gesehen!
Frostige Zeiten an der Salzböde
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Tür Nummer 9 im Adventkalender 2016
Lied im Advent Immer ein Lichtlein mehr im Kranz, den wir...
Ein "Kind" der Strasse!
Und es gibt sie doch, die Schutzengel für Tiere. Die kleine Katze,...
Salzteigkunst kann Jahrzehnte überleben
Adventkalendertür Nummer 8
Heute habe ich eine Bastelanleitung für euch. Mit Salzteig kann man...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.