Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Zuhause entdecken - einmal Koenigstuhl und zurueck

Der Koenigstuhl in Biebertal
Der Koenigstuhl in Biebertal
Heuchelheim | Was tun gegen die Sommerhitze. Natuerlich ab ins Wasser oder in den Wald. Diesmal haben wir uns fuer den heimatlichen Wald entschlossen. Rucksack mit Getraenken beladen und natuerlich die Sonnenschutzgeschichten wie Crem und Muetze nicht vergessen. Wir parkten unser Auto auf einem Parkplatz im Kinzenbacher Wald. An diesem Parkplatz wurde man bereits als Wanderfamilie begruesst. Schutzhuette und Spielplatz im Laubwald. Sogar eine kleine Toilette stand bereit.
Eine Infotafel die den Weg und einige Tiere beschreibt auf die man Treffen kann. Sodan Berg an, los gehts. Ein breiter Waldweg fuehrt uns durch Mischwald, Nadelwald und Laubwald. Ich behaupte einmal sogar der Kinderwagen haette mit dem Weg kein Problem. Auf ca halber Strecke finden wir eine kleine Schutzhuette . Wieder sehr Familienfreundlich mit Spielplatz und Sitzgelegenheit. Die Strecke fuehrt gut Berg auf und mit kleinen Kindern freut man sich ueber solch eine Moeglichkeit zu Rasten. Auf dem Weg zum Koenigstuhl begegnen uns Zahlreiche Kaefer und sogar eine Blindschleiche
kreuzte den Weg. Auf dem vermeindlichen Gipfel des Berges angekommen, erzaehlt
Mehr über...
zuhause entdecken (22)Wandern (258)Koenigstuhl (1)
uns eine Infotafel etwas ueber die Geschichte der Landschaft. So ist der Koenigstuhl vor ca. 25 Mio Jahren durch Vulkanische Taetigkeit entstanden wie zb auch der Vogelsberg. Der Koenigstuhl diente in den Zeiten der Kelten auch als Gerichtsstelle. In Unmittelbarer Naehe zu diesem ,, Gesteinswunder,, gibt es Huegelgraeber zu sehen.
Aus dem Mittelalter ist uns die ueberlieferte Sage geblieben das hier Otto von Gleiberg seine Frau Jutta von Gleiberg aus Eifersucht erstochen haben soll. Als spaeter ihre Unschuld bewiesen war zeigte er bittere Reue und stellte das Frauenkreuz auf. Das Frauenkreuz soll uns ermahnen und uns Frieden bringen, so die Sage. Seit 1987 kan man die Nachbildung wieder bewundern. Der Frauenstein direkt in der Naehe zeigt die Grenzgeschichten. Eine Seite gehoert Hessen- Darmstadt und die andere Seite Nassau- Weilburg. Auch vom 7 Jahrigen Krieg berichtet die Infotafel. Die so genannte Sternschanze ist eine Befestigungsanlage der besonderen Art. Fast kuenstlerisch liegen die Waelle im Wald. Fotos und weitere Infos zur Sternschanze finden sie unter http://de.wikipedia.org/wiki/Sternschanze_(Biebertal) So faszienierent Geschichte auch sein mag verschlaegt einem der Anbick des Koenigstuhls den Athem. Deutlich erkennt man den Kraterrand und die Steinformation die durch das erstarren der Lava entstanden ist. Ein Riesensitz oder Koenigstuhl. Die Baeume tun ihr Uebriges. Kein Wunder das in Zeiten der Kelten diesem Ort magische Kraefte zugesprochen wurden. Kein Foto kann diese Stimmung einfangen. Naja vieleicht doch wenn einer unserer Starfotographen sich der Sache annehmen wuerde.
Die Wanderstrecke ist durchweg in einem guten Zustand und Familienfreundlich. Ob geschichtlich interessiert, geologie begeistert oder die Biologie sie befluegelt. Dieser Wanderweg hat fuer jeden und vor allem fuer jedes Alter etwas. Wanderkarten gibt es bei den Gemeinden Heuchelheim, Biebertal und der Stadt Giessen. Viel Spass in der Natur.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Wandern ist Volkssport
Auf zu den 42. Europäischen Volkswandertagen
Zum wiederholten Male veranstalten die Volkssportfreunde Gießen mit...
Wandern, ist nicht nur des Müllers Lust. Hochbetrieb auf der Wanderer Strecke in 2015
Die 11. Limeswanderung ist "angerichtet"
„Es ist angerichtet“ die Tour kann starten, meldeten in der letzten...
Limeswanderung kommt voran
Die Vorbereitungen für die 11. Limeswanderung am 03. Oktober 2016...
Die Vertreter der Siegergruppen mit v.r. stehend; U. Maaß, U. Schöffmann (MB) und K. Stifter
869 Teilnehmer beim 42. Europäischen Wandertag
Zum wiederholten Male veranstalten die Volkssportfreunde Gießen mit...
Der Landkreis stellt die kostenlose Faltkarte „Kelten-Römer-Pfad am Lahnwanderweg im GießenerLand“ vor. Bild: Landkreis Gießen
Landkreis stellt kostenlose Faltkarte „Kelten-Römer-Pfad am Lahnwanderweg im GießenerLand“ vor
Herbstzeit ist Wanderzeit. Daher hat die Tourismusförderung des...
Momentaufnahmen aus dem herbstlichen Vogelsberg
Zu jeder Jahreszeit ist der Vogelsberg für Fotografen ein...
Am frühen Morgen
Auf dem Weg zum Dünsberggipfel

Kommentare zum Beitrag

Nicole Freeman
7.430
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 18.07.2013 um 10:14 Uhr
viel spass beim wander lieber peter. es lohn sich.
Michael Beltz
6.562
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 18.07.2013 um 10:46 Uhr
Den Königstuhl habe ich vor ca. 20 Jahren als Lehrer in Biebertal kennengelernt. Gute Empfehlung!
Andrea Mey
9.896
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 18.07.2013 um 17:22 Uhr
Dort bin ich noch nie gewesen.
Ein guter Ausflugstipp!
Andrea Mey
9.896
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 18.07.2013 um 17:31 Uhr
Hallo Peter,
bist Du dort gewesen?
Nicole Freeman
7.430
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 18.07.2013 um 22:56 Uhr
Wieso, was war denn peter ?
Nicole Freeman
7.430
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 18.07.2013 um 23:13 Uhr
ok ich habe deinen bericht gerade erst gelesen. schade um sie schuhe
Nicole Freeman
7.430
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 19.07.2013 um 07:55 Uhr
andrea wenn du da hin wanderst freue ich mich jetzt schon auf die fotos.
mit einem tollen bild gibts auch wieder ein gedankenbild von mir. das gefuehl was einen da beruehrt ist einfach gigantisch genial.
Nicole Kocaoglu Schmidt
712
Nicole Kocaoglu Schmidt aus Heuchelheim schrieb am 19.07.2013 um 11:27 Uhr
Zum Königsstuhl kann man ganz gemütlich hinlaufen, da braucht es eigentlich keine Wanderschuhe. Turnschuhe sind ausreichend selbst wenn man dort ein wenig "herumklettert".

Leider ist dieses Jahr das Zeckenvorkommen extrem. Also sich nachher gut absuchen.
Andrea Mey
9.896
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 19.07.2013 um 23:06 Uhr
Ich denke mal der Herbst wird die richtige Zeit sein für ein solche Wanderung. Zur Zeit sind Zecken, Bremsen & Co. einfach zu lästig.
Nicole Freeman
7.430
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 21.07.2013 um 08:53 Uhr
die zecken sind in diesem jahr aber auch nervig. ich war schon mehrfach zeckentaxi in der letzten woche trotz aller vorsicht.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Freeman

von:  Nicole Freeman

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Nicole Freeman
7.430
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Sonntagsspaziergang in der winterlichen Lahnaue
Sonntagmorgen nach dem Schneegestöber beginnt der Tag mit einem...
3.1.2016
Ein Jahr in Bildern
Die Lahnaue im verlauf eines Jahres

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Der Blick ins Gießener Land mit der Richtung Dünsberg im Hintergrund
Wintereindrücke im Gladenbacher Bergland
Der 16. Januar 2017, war ein ganz toller Wintertag, da war für uns...
Sonntagsspaziergang in der winterlichen Lahnaue
Sonntagmorgen nach dem Schneegestöber beginnt der Tag mit einem...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Peter, wo bist Du?
Margrit hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass Du nicht mehr in der...
Sonntagsspaziergang in der winterlichen Lahnaue
Sonntagmorgen nach dem Schneegestöber beginnt der Tag mit einem...
" Bob der Streuner " der Kinotip für alle Katzenfans
Endlich ist der Film am Donnerstag in den Kinos angelaufen. Die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.