Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Millionenfacher Vogelmord!

Heuchelheim | Es ist bei uns ein uraltes Thema und entspricht auch durch ständige Wiederholung nicht der Wahrheit. "Stummer Frühling" und ähnliche Formulierungen machen die Katzen verantwortlich für die sinkende Vogelpopulation. Natürlich, jeder von einer Katze gefangener Vogel ist ein Vogel zuviel. Dennoch hat noch niemals eine Tierart eine andere zum Aussterben gebracht oder bedenklich dezimiert. Das kann nur der Mensch! Auch die sich ständig wiederholende Behauptung, Katzen gehören nicht nach Deutschland, ist lächerlich. Denn dafür ist die Hauskatze zu lange bei uns heimisch. Ich möchte mit diesem Artikel aufmerksam machen auf das millionenfache Leid der gefangenen Zugvögel, die auf grauenhafte Art zu Tode gebracht werden. In Italien, in Malta und in Ägypten. Weit weg meinen Sie? Ja, aber es sind unsere Zugvögel, die im nächsten Frühling nicht wieder zurück kommen. Umweltschutz geht uns alle an. Bitte schauen Sie auf die Seite: www.komitee.de oder www.oberhaching.bund-naturschutz.de
Die Bilder wurden über den Tierschutzinternetverteiler gesendet mit der Bitte um Verbreitung, um auf diese Tierfolter aufmerksam zu machen. Heute , am 18.6. um 21:45 Uhr gibt es in der Sendung Report in der ARD einen Bericht über den Zugvogelmord in Ägypten. Info unter:
http://www.br.de/fernsehen/das-erste/sendungen/report-muenchen/vogelmord-uebersicht-100.html
In 700 km langen Netzen- siebenhundert!!!!!- werden ca. zehn Millionen Singvögel gefangen. Ein Massaker ohne gleichen! Hier hilft kein politisches "Sülzen", hier gehören Sanktionen her! Unser Herr Bundespräsident, hier wäre er gefordert mit seinen Amtskollegen über diesen Umweltfrevel im Klartext zu sprechen! Es ist eine Schande! Fühlt sich niemand von der Politik verantwortung für solch schwere Vergehen an unser Natur und unseren Mitgeschöpfen?

1
 
 
 
 
 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Christine Weber
6.910
Christine Weber aus Mücke schrieb am 18.06.2013 um 15:44 Uhr
Wenn man sich diese Bilder ansieht, kann es einem nur schlecht werden. Leider haben unsere Singvögel keine Lobby und die Herren Politiker können sich hier nicht profilieren. Die Katzen dafür verantwortlich zu machen, ist einfach lächerlich. Die Vögel und die Katzen haben Millionen Jahre überlebt. Erst der Mensch schafft es, Tiere aussterben zu lassen.
Ilse Toth
33.270
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 18.06.2013 um 17:06 Uhr
Früher wurden die Katzen nicht so gehegt und gut gefüttert wie heute. Und trotzdem gab es Vögel in großer Anzahl und Vielseitigkeit. Moderne Landwirtschaft mit riesigen Monokulturen, Zerstörung des Lebensraumes, Pestizide und die Fangaktionen greifen bedenklich in die Natur und ihre Geschöpfen ein.
Peter Herold
24.462
Peter Herold aus Gießen schrieb am 18.06.2013 um 17:28 Uhr
Der Mensch das größte Raubtier
Barbara Felde
405
Barbara Felde aus Gießen schrieb am 18.06.2013 um 17:55 Uhr
Sogar in unseren Nachbarländern wie Italien und Frankreich gibt es so etwas.
Aber verschiedene Initiativen und Orgas engagieren sich da, befreien Vögel oder machen Fallen unschädlich, arbeiten mit den Behörden zusammen, (was auch nicht immer einfach ist in diversen Ländern, da die Behördenmitarbeiter sehr oft korrupt sind, Schmiergelder von Wilderern annehmen und dafür nicht einschreiten).
Leider sind solche Aktionen noch (nur?) Tropfen auf den heißen Stein. Jedenfalls werden so einige Tiere gerettet bzw. landen erst gar nicht in solchen Fallen. Daher: für diese geretten Tiere ist das natürlich nicht nur einen Tropfen auf den heißen Stein.
Ilse Toth
33.270
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 18.06.2013 um 18:05 Uhr
Jedes Schrittchen ist ein kleiner Erfolg! Mich belasten solche Dinge sehr, man ist so hilf- und machtlos!
Andrea Mey
9.760
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 18.06.2013 um 20:29 Uhr
Das sind sehr grausame Bilder.
Es gibt eine Kampagne "kein Urlaubsort wo Vogelmord".
Da sollten unsere reisefreudigen Mitmenschen mal drüber nachdenken, bevor sie eine Reise buchen.

@ Peter, dem stimme ich voll und ganz zu!
Wolfgang Heuser
6.054
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 18.06.2013 um 20:50 Uhr
Auch in den Naturschutzverbänden wird inzwischen heiß darüber diskutiert ! Es soll mit Spenden eine Verbesserung erreicht werden, da glaub ich nicht dran !

Es ist eine Schande für ein solches Tun, bei uns werden Klimmzüge gemacht um die Vögel zu schützen und dort werden sie einfach so hingemordet !

Wie die Andrea da schon schrieb, mit Kampagne und vor allem auch die Politik muss aktiv werden !!!
Birgit Hofmann-Scharf
9.640
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 18.06.2013 um 21:10 Uhr
Sehr sehr grausam diese Bilder.
Man weiß zwar, dass immer mehr Singvögel auf den Wegen zu oder von deren Winterquartiere gefangen und getötet werden,
man weiß zwar, dass z. B. die Japaner wieder auf Walfang gehen -
trotzdem diese Flut von Hilflosigkeit der Naturschützer und -freunde.
Diese Tatsache macht mich sehr traurig !

Hier sind es die Bäume - dort sind es die Vögel , die Wildtiere usw. ,
wo sind die Grenzen ?
Peter Herold
24.462
Peter Herold aus Gießen schrieb am 18.06.2013 um 22:46 Uhr
... nirgends. Aber steht da nicht in der Bibel, macht euch die Erde untertan?
Jutta Skroch
11.635
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 18.06.2013 um 22:55 Uhr
@Ilse,
vorhin kam in Report Mainz auch ein Bericht darüber. Das ist nicht zu begreifen. Die Hilflosigkeit, der man ausgesetzt ist, ist am Schlimmsten.
Ilse Toth
33.270
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 19.06.2013 um 11:50 Uhr
Der Mensch hat die Bibel geschrieben. Und sicherlich oft mit egoistischen Gedanken. Bei Übersetzungen sind auch Fehler unterlaufen. Macht Euch die Erde untertan wäre ein Frevel. Aber vielleicht soll es ja heißen, Mensch beschütze die Erde mit allem was da kreucht und fleucht.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilse Toth

von:  Ilse Toth

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilse Toth
33.270
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ein "Kind" der Strasse!
Und es gibt sie doch, die Schutzengel für Tiere. Die kleine Katze,...
Gerettet!
Tausende von Katzen werden auf der Strasse geboren, unerwünscht ,...

Veröffentlicht in der Gruppe

Alle Tiere dieser Welt

Alle Tiere dieser Welt
Mitglieder: 19
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Hallooo, jemand da unten?
Ein "Kind" der Strasse!
Und es gibt sie doch, die Schutzengel für Tiere. Die kleine Katze,...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Tür Nummer 9 im Adventkalender 2016
Lied im Advent Immer ein Lichtlein mehr im Kranz, den wir...
Ein "Kind" der Strasse!
Und es gibt sie doch, die Schutzengel für Tiere. Die kleine Katze,...
Salzteigkunst kann Jahrzehnte überleben
Adventkalendertür Nummer 8
Heute habe ich eine Bastelanleitung für euch. Mit Salzteig kann man...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.