Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

luna ist jetzt im regenbogenland. R I P

mit 15 jahren verstorben
mit 15 jahren verstorben

Mehr über

Tiere (581)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Dresch-Technik damals und heute im Vergleich
Frühlingsmarkt mit Programm für Jung und Alt in Pohlheim Garbenteich
Der landwirtschaftliche Betrieb der Familie Arnold feiert sein...
Karsten Schmal (Präsident des Hessischen Bauernverbandes im Referat)
Wie lange kann die Landwirtschaft noch die Welt ernähren?
Im Mittelpunkt der diesjährigen Vertreterversammlung des...
Lee hat ein schönes Zuhause gefunden
Jahreshauptversammlung der Interessengemeinschaft Tierschutz in Mittelhessen e.V.
Am 07. April trafen sich die Mitglieder der Interessengemeinschaft...
Das Team der Junge DLG Gießen mit den Referenten
Sag mal, schmeckt's noch?
Unter diesem Leitgedanken stand die Auftaktveranstaltung des junge...
Wir waren die Ersten, die unter Büschen und Bäumen die vom Osterhasen versteckten Körbchen gefunden haben.
Wer noch an den Osterhasen glaubt, hat auch viel Freud!
Nach dem letztes Jahr der Osterhase mit dem Regenschirm im...
Der Tagessieger: „Zwerg Australorps“ von Züchter Karsten Pfeffer mit 45 Krähern
Der "Kleinste" gewinnt bei der "Mini-Kirmes"
Zur zweiten „Mini-Kirmes“ hatte die Burschenschaft Club Fröhlichkeit...
ich heiße Jolie und suche mein Zuhause
Mein Name ist Jolie und in mir steckt ein ausgesprochen hübsches...

Kommentare zum Beitrag

Nicole Freeman
8.129
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 05.06.2013 um 04:07 Uhr
sie war mein flaschenbaby.
Margrit Jacobsen
8.715
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 05.06.2013 um 08:18 Uhr
Tut weh...unsere letzte Katze wurde knapp über 17, vermisse sie heute noch.
Ilse Toth
34.660
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 05.06.2013 um 15:11 Uhr
Man vergißt seine Tiere nie. Aber mit der Zeit wird der Schmerz erträglicher. Es tut mir sehr leid für Deine Luna, liebe Nicole.
Christine Stapf
6.068
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 05.06.2013 um 15:21 Uhr
R.I.P.

Die Regenbogenbrücke


Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde.
Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens.
Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem grünen Gras.

Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist,
geht es zu diesem wunderschönen Ort.
Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken,
und es ist warmes schönes Frühlingswetter.

Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.
Sie spielen den ganzen Tag zusammen.

Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen.

Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.

So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,
bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.
Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß!
Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras.
Die Füße tragen es schneller und schneller.

Es hat Dich gesehen.
Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen,
nimmst Du ihn in Deine Arme und hältst ihn fest.

Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder,
und Du schaust endlich wieder in die Augen Deines geliebten Tieres,
das so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber nie aus Deinem Herzen.

Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens, und Ihr werdet nie wieder getrennt sein...

(Quelle: Wikipedia)
Nicole Freeman
8.129
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 05.06.2013 um 17:04 Uhr
danke fuer die lieben worte
Friedel Steinmueller
3.006
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 06.06.2013 um 09:33 Uhr
Das tut immer weh, wenn der geliebte Stubentiger aus dem Leben scheiden muss.
Wir haben es erst vor einem halben Jahr mit unserem "Peterly" durchstehen müssen und werden ihn noch lange vermissen.
Auf Bildern und kleinen Videos bleibt "Peterly" uns in guter Erinnerung. Aber es fällt manchmal noch schwer sich diese anzuschauen.
Christine Weber
7.245
Christine Weber aus Mücke schrieb am 07.06.2013 um 13:16 Uhr
Hallo Nicole, ich kann Ihren Schmerz verstehen. Unsere geliebte kleine Ginger ist vorige Woche operiert worden und nicht mehr aufgewacht. Es tut weh, wenn man so gar nicht darauf gefasst ist. Unsere Pudel sind immer alt geworden und Ginger durfte nur 12 Jahre bei uns leben. Ihre Tochter hat auch um sie getrauert. Sie verstand die Welt nicht mehr, als ich die Mutter nach Hause brachte, so leblos im Körbchen. Aber so langsam vergisst sie - und das ist gut so.
Andrea Mey
10.371
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 07.06.2013 um 13:48 Uhr
Hallo Nicole,
ein Flaschenbaby ist etwas ganz besonderes.
Eine sehr enge Bindung entsteht zwischen Mensch und Tier.
Man zieht dieses kleine Wesen mit der Flasche groß,
schaut zu, wie es immer grösser wird.
Schnell wird aus dem hilflosen Katzebaby
ein freches Katzenkind, das die Welt erobern möchte.
Die Jahre vergehen viel zu schnell
und aus dem winzigen Baby ist eine grosse Katze geworden.
Sie hat Dir viel Freude geschenkt,
Ihr habt viele schöne gemeinsame Jahre miteinander verbracht -
und dann ist der Abend des Lebens erreicht.
Wie kurz ist ein Katzenleben im Vergleich
zu unserem langen Leben?
Irgendwann kommt die schwere Stunde des Abschiedes.
Was bleibt, sind all die schönen Erinnerungen an Deine Luna.
In Deinem Herzen wirst Du sie immer bei Dir tragen,
wie ein kostbarer Diamant!
Ich fühle mit Dir.
Jörg Jungbluth
5.132
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 08.06.2013 um 08:40 Uhr
Hallo Nicole,

als am 24. Januar 2012 unser Julchen operiert wurde und nicht mehr aufgewacht ist, dachte ich eine Welt bricht zusammen. Sie war erst 9 Jahre alt. Dieses Jahr hat uns Sara mit 17 Jahren verlassen. Deshalb weiss ich ganz genau wie du dich jetzt fühlst.

Deine Luna ist jetzt über die Brücke gegangen und nun spielt im Katzenland mit Julchen und Sara. Du wirst sie immer im Herzen tragen und sie wird dich von dort aus beobachten und in deinen Gedanken wird sie nachts über dich wachen und dir deine bösen Träume verjagen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Freeman

von:  Nicole Freeman

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Nicole Freeman
8.129
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Auch aus Steinen die einem in den Weg gelegt werden kann man etwas schönes Bauen
Spruchbild 23.09.2017
Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme. Thomas Morus
Spruchbild 22.10.2017

Veröffentlicht in der Gruppe

Alles für die Katz

Alles für die Katz
Mitglieder: 33
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Ich bin stinksauer!
Katzen haben ein unglaublich großes Repertoire an Mimik und Gestik!...
Elsa, die etwas andere Katze!
Elsa ist ein neugieriges Persönchen! Sie hat vor nichts und niemand...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Wenn Gesang auf Akkordeon trifft am 07.10.2017
GoSpirit Heuchelheim meets Akkordeon-Orchester Lemptal - oder - „Wenn Gesang auf Akkordeon trifft“!
Unter diesem Motto laden beide befreundete Ensembles, das...
Frische Milch gewünscht?
Unser Milchbauer in Heuchelheim hatte eine gute Idee. Tag und Nacht...
Die Farbnuancen des Meeres.
Formentera- meine große Liebe!
Diese Insel ist für mich ein kleines Paradies. Die kleine Schwester...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.