Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Heuchelheim laed den Fruehling ein

Heuchelheim | Mitten im April wird der Fruehling in Heuchelheim gefeiert.
Fruehling bedeutet frischer Wind in Haus und Garten. Wie man seinen Garten neu- oder Umgestalten kann, wird einem am 13.04.2013 von Architekten im Rinn Forum gezeigt. Das kostenlose Seminar beginnt um 14 Uhr. Eine Voranmeldung ist erwuenscht. Gleich gegenueber zeigt der Ideengarten wie Beton und Stein einem Garten ein Gesicht geben kann. Auch am folgenden Sonntag steht ihnen der Schaugarten zur inspiration zu Verfuegung. Anmeldung zum Seminar auf der Homepage der Firma Rinn Beton. An den Verkaufsoffenen Sonntag der Firma Rinn hat sich auch die Firma Roller in Heuchelheim angeschlossen. Wie an jedem Verkaufsoffenen Sonntag bietet Roller wieder allen Vereinen und Kleinunternehmern kostenlose Marktstaende im Aussenbereich an. Marktzeit wird wieder von 12 uhr bis 18 uhr sein. Die Standbetreiber muessen entweder ein e.V. sein oder einen Gewerbeschein vorweisen. Anmeldung hierzu unter
0641-301369-12 oder per e-mail giessen@roller.de
Ueber ihre Meldung freut sich das Team des Roller in Heuchelheim. Das Ordnungsamt Heuchelheim wuerde weitere
Firmenmeldungen zum Verkaufsoffenen Fruehlingsfest begruessen. Heuchelheim hofft auf gutes Wetter an diesem Aprilwochenende und freut sich auf rege Teilnahme und viele Besucher.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Pfauenauge
Lebensraum Garten
Dieses Jahr blüht der Sommerflieder in meinem Garten besonders schön....
Blumen und mehr in Nachbars Garten
Impressionen aus den Gärten meiner Freunde
Katze im Steinbett
Gartengestaltung
Erster Teil meiner Gartenneugestaltung. Ich hoffe jetzt kommt der...
Balanceakt im Huckepack
Fortpflanzung kann manchmal ganz schön schwierig und abenteuerlich sein
Heute habe ich den windstillen Tag mal genutzt, um im Garten meine...
Ein mustergültiger Gemüsegarten beeindruckte und erfreute die Mitglieder der Kommission (Jury) bei ihrem Rundgang durch die Gartenanlage.
Landeskommission besucht Kleingärtner
Nach Wochen der Vorbereitung und vieler „Putz-und Flickstunden“ in...
Fleißige Bienen bei Kaiserwetter
Imkerei bei Kultur im Garten
Zum Auftakt der diesjährigen Reihe „Kultur im Garten“ gab es in der...
Hereinspaziert, in die Kleingartenanlage!
Am Samstag "wird in die Hände gespuckt"!
Am 28. Juni begutachtet die Landesbewertungskommission (Jury) auch...

Kommentare zum Beitrag

Margrit Jacobsen
8.736
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 27.02.2013 um 09:05 Uhr
Das hört sich gut an, auch mir kribbelt alles und ich möchte gerne loslegen im Garten...
Nicole Freeman
8.499
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 27.02.2013 um 09:35 Uhr
ich warte auch schon auf den fruehling. dieses schmuddelwetter geht mir auf den geist. aber die bauernweisheit sagt ja weihnacht im klee ostern im schnee. ich hoffe die stimmt nicht
Astrid Wetzel
123
Astrid Wetzel aus Pohlheim schrieb am 27.02.2013 um 10:10 Uhr
... Ich bin auch schon ganz kribbelig, kann den Frühling kaum erwarten...und freue mich darauf, bald im Garten loslegen zu können.
Angelika Petri
1.803
Angelika Petri aus Mücke schrieb am 27.02.2013 um 10:42 Uhr
auch mir zuckt der Finger, aber die Erde ist noch beinhart gefroren, also denk ich wir müssen noch ein klein wenig warten, freuen uns aber alle schon drauf!!!!!
schön geschrieben , man liest darin die Vorfreude auf den Frühling...
Ilse Toth
34.874
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 27.02.2013 um 11:24 Uhr
Vorfreude ist auch schön! Bald geht es los!
Margrit Jacobsen
8.736
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 27.02.2013 um 11:45 Uhr
Ja, ich hör ihn schon kommen, den Frühling, allerdings auf leisen Sohlen...und Ostern Schnee, möglich, ist früh dieses Jahr und durch einen Familiengeburtstag weiß ich, dass um den 6. April rum immer nochmal für ein paar Tage der Winter da war. Das wars dann aber auch.
Martin Wagner
2.298
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 27.02.2013 um 12:42 Uhr
Stimmt Frau Jacobsen.

Muss Ende Siebziger (oder Anfang der Achziger gewesen sein) da ging der Ostermarsch noch drei Tage lang Richtung Frankfurt (die ganze Strecke wurde gelaufen). Ich weiss es noch wie heute, an einem Karsamstag sind wir zwischen zwei Ortschaften in der Wetterau (kurz vor Friedberg) in einen kleines Schneegestöber rein gekommen.

Warum? Ich war jung und hatte dem Sonnenschein am Karsamstagmorgen beim Aufbruch vertraut - sprich nicht genug warme Kleidung an. (Damals gab es auch noch nicht die sündhaft teuren supermodernen Outdoor-Klamotten.)
Friedel Steinmueller
3.128
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 27.02.2013 um 13:12 Uhr
Die Vorfreude auf den Frühling ist in diesem Jahr besonders groß. Es wird ja von einem der sonnenscheinärmsten Winter seit Jahrzehnten gesprochen. Und dies kann ich gemäß meinen Unterlagen bestätigen.

Schnee im April?
Es ist noch nicht so lange her, als am 7. April 2008 ein extremer nasser Scheefall in den Morgenstunden viele Pflanzen in den Gärten plattlegte. Einige Äste, ja selbst kleinere Bäume hielten der Last des Schnees nicht stand und brachen ab; bzw. wurden umgeworfen.
Auch wenn Ostern dieses Jahr recht früh ist:
Die Chance auf sonniges und warmes Wetter ist vorhanden.
Die Menschen hätten es nach diesem Dunkelwinter auch verdient.
Birgit Hofmann-Scharf
10.039
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 27.02.2013 um 13:24 Uhr
Zum Tag der Offenen Tür bei Rinn kann ich nur sagen:
Ideenreichtum pur, viele schöne Sachen (!) - wenn aber der Gedanke Richtung finanziellem "Reichtum" geht, oh je, oh je :-(
Privat muss man eben rechnen, wenn es um eine "Gartenschau" geht.
Ansonsten schließe ich mich den Vorrednern an : bitte bitte bald Frühling !!
Friedel Steinmueller
3.128
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 27.02.2013 um 13:32 Uhr
Ja, Herr Martin Wagner:
Das könnte Ostern 1977 gewesen sein. Da war es sehr kalt und es gab Schneeschauer. Ostern war 1977 - soweit ich mich erinnere - am zweiten Aprilwochenende.
Margrit Jacobsen
8.736
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 27.02.2013 um 15:04 Uhr
Ja, Birgit, hat was mit Neuanschaffung und Co. zu tun, einfach paar Dinge übernehmen und nachmachen, geht meist auch ohne Beton. Ich hab einige "alte" Teile, zT aus Nachlässen in der Familie. Niemand wollte den ollen Topp oder das löcherige rostige Sieb, aber Margrit. Und da Hornveilchen drin, super. Oder dicke Wackersteine, die bei Neubauten nicht genehm waren, ich hab sie im Garten. Sieht gut aus und Moritz steigt drauf rum.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Freeman

von:  Nicole Freeman

online
Interessensgebiet: Heuchelheim
Nicole Freeman
8.499
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Spruchbild 19.11.2017
Spruchbild 18.11.2017

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Der Schlachthof um 1910
Gebäude mit Geschichte- Der Schlachthof Giessen
Der Alte Schlachthof in Gießen bekommt neues Leben eingehaucht. Das...
16. HOBBY – AUSSTELLUNG IN STAUFENBERG
Alle zwei Jahre findet in der Staufenberger Stadthalle eine ...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Kleine Knutschkugel Diana!
Mischlingshündchen Diana ist im Anfang September geboren und ein...
Die schmusige Celeste!
Celeste ist ein gelungener Mischling von ca. 35 cm und sieben Monate...
Wahrlich "Bewundernswert": Grauer Novemberhimmel
"Wunderbares Novembergrau!"
Also - sagen wir es mal folgendermaßen: Dieses Bild hier hat...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.