Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Mordanklage Pistorius, vorläufig frei gegen Kaution

von Peter Bayeram 19.02.20132844 mal gelesen18 Kommentare
Fotograf:  Peter  Bayer, Inhaber aller  Bild- und Textrechte
Fotograf: Peter Bayer, Inhaber aller Bild- und Textrechte
Heuchelheim | Oskar Pistorius soll mehrere Schüsse durch das Badezimmer auf seine Freundin abgefeuert und sie getötet haben.
Die Betroffenheit ist wieder mal groß.

Wie stürzt ein Vorzeigeathlet und Sympathieträger, der sich weltweit für den Behindertensport eingesetzt hat, in die tiefsten Abgründe?

Das Böse steckt in jedem von uns, jeder kann zum Mörder werden. Das ist die Gelehrtenmeinung, die bis heute noch nicht widerlegt ist. Doch warum der Mensch austickt und den Gewehrkolben auf seinen Partner zielt und abdrückt, oder ihn bis zur Bewusstlosigkeit würgt, bleibt rätselhaft und ist spekulativ. Ob Philosophen, Neurologen, Kriminalpsychologen, keiner weiß es wirklich genau.

Erst vor wenigen Wochen hat es eine hochinteressante Spezialsendung im "Thementag von 3Sat" gegeben. Was ist das Böse, wann wird der Mensch böse, und was ist die Definition von
"das Böse"? Experten aller Genre diskutierten heftig hochkontrovers. Einigkeit besteht darin, dass das Böse faszinierend ist und uns Menschen magisch anzieht.

Das Böse liegt vor unserer Haustür. Im geographisch relativ kleinen Bundesland Hessen ist die unaufgeklärte Mordrate ungewöhnlich hoch. Zwischen Wiesbaden, Frankfurt, Gießen und Alsfeld gibt es mindestens fünf ungelöste Mordfälle an Kindern in den letzten fünfzehn Jahren. Zwei Journalisten haben recherchiert und auffällige Parallelen gefunden.

Der Mord an Johanna Bohnacker
Der Mord an Melanie Frank
Der Mord an Tristan Brübach
Der Mord an M. Müller
Der Mord an Britta Hafemann

Um nicht mit laufenden anhängigen Ermittlungen zu kollidieren, ist ein Roman entstanden, der auch fiktive Ereignisse beschreibt.

Mehr über

wer tötet (1)wer mordet (1)wer bekommt lebenslang (1)Tragödie (1)Reeva Steenkamp (1)Oskar Pistorius (1)muß er ins Gefängnis (1)Mord (10)Kiminalität (1)drei Schüsse (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Peter Herold
24.464
Peter Herold aus Gießen schrieb am 19.02.2013 um 12:45 Uhr
Ja, das Böse ist immer und überall
Christoph Schäfer
676
Christoph Schäfer aus Gießen schrieb am 19.02.2013 um 14:56 Uhr
Echter "Salto Mortale": Von Pistorius über ungeklärte Mordfälle zur Buchwerbung. Respekt!
Peter Herold
24.464
Peter Herold aus Gießen schrieb am 19.02.2013 um 15:10 Uhr
Ich habe mir den link erst jetzt angeschaut;-( Wenn ich es mir recht ansehe, dann war ja mein 1. Kommentar gar nicht so falsch
Peter Herold
24.464
Peter Herold aus Gießen schrieb am 19.02.2013 um 15:31 Uhr
Hallo Anklage zurück. Ist ein Bayer mit 2 Beiträgen und kein Peter Baier falls hier jemand falsche Schlüsse ziehen sollte oder hat.
Jutta Skroch
11.636
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 20.02.2013 um 15:54 Uhr
Nochmal zum Mitschreiben:

Hier schreibt ein Peter BAYER und nicht Peter BAIER.

BAYER ist der Fotograf des Buches, hat also ein hohes Eigeninteresse. Siehe Bildunterschrift.
Jutta Skroch
11.636
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 20.02.2013 um 16:15 Uhr
Herr Hilpers,
hier wird nichts vertauscht. Es gibt einen Peter BAIER und einen Peter BAYER, der eine hat mit dem anderen absolut nichts zu tun.
Im übrigen hoffe ich, das der Beitrag bald in der Versenkung verschwindet, da gehört er nämlich hin.
Jutta Skroch
11.636
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 20.02.2013 um 23:14 Uhr
Herr Hilpers,
ich glaube, ich habe ihren Beitrag von 15.02 Uhr falsch interpretiert.
Antje Amstein
5.961
Antje Amstein aus Gießen schrieb am 21.02.2013 um 00:34 Uhr
was ist denn das für ein Quatsch? Das Böse ist nicht von Anfang an da, sondern manch einer wird es irgendwann mal und andere wiederum niemals!
Peter Herold
24.464
Peter Herold aus Gießen schrieb am 21.02.2013 um 09:27 Uhr
Das Böse ist in jedem von uns. Antje ehrlich bleiben. Noch nie Zorn und Wut gehabt und sich überlegt, was kann ich tun ....(Auge um Auge ...)
@P. Bayer, der Ermittler soll selber 7-fachen Mord begangen haben. Ein bereits eingestelltes Verfahren wird wieder aufgenommen.
Warum kann nicht einfach angenommen werden, das P. wirklich die Wahrheit sag. Im Zweifel(es gibt keine Tatzeugen) für den Angeklagten. Also keine Vorverurteilungen;-( und schon gar nicht um damit quasi Eigenwerbung zu betreiben.
Antje Amstein
5.961
Antje Amstein aus Gießen schrieb am 21.02.2013 um 09:34 Uhr
Dem wiederspreche ich, wer mal Zorn oder Wut gehabt hat wird nicht gleich zum Mörder! Ein Kind das durch Vergewaltigung entsteht wird ja auch kein Vergewaltiger!
Peter Herold
24.464
Peter Herold aus Gießen schrieb am 21.02.2013 um 09:37 Uhr
Ich sprach bei Böse nicht von Mord.
Peter Bayer
54
Peter Bayer aus Heuchelheim schrieb am 21.02.2013 um 10:18 Uhr
@ Herrn P. Herold
Sie haben Recht mit "Eigenwerbung". Aber selbst wenn ich sie nicht betreibe, die Eigenwerbung, ist interessant zu beobachten, dass - wenn user den Buchtitel googeln- sofort Amazon angezeigt wird. Und zwar auf der ersten Seite, Platz 2.

Wie hier schon des öfteren erwähnt worden ist, es bleibt alles eine Gratwanderung. Wir sind doch nur "die kleinen Rädchen"...
Antje Amstein
5.961
Antje Amstein aus Gießen schrieb am 21.02.2013 um 11:01 Uhr
@ Herr Herold, Herr Bayer schreibt in seinem Beitrag "Das Böse steckt in jedem von uns, jeder kann zum Mörder werden."

@ Herr Bayer, so wird es gemacht mit dem Google Ranking: http://www.profi-ranking.de/faq/relevanz-von-keywords/
Peter Herold
24.464
Peter Herold aus Gießen schrieb am 21.02.2013 um 14:25 Uhr
Herr Bayer, Sie sollten andere Werbewege suchen und vor allem nicht Amazon, die sind zur Zeit selber schwer dran;-)
Jutta Skroch
11.636
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 21.02.2013 um 14:50 Uhr
@Herr Bayer,
es ist aber ein gewaltiger Unterschied, ob ich nach einem Buch googel, klar, dass ich das sofort finde oder hier Promotion stattfindet, da Sie ja nun auch noch der Fotograf des Buches sind, darf man hier schon von Werbung sprechen, die m. E. so nicht hierher gehört. Was andres wäre es gewesen, wenn hier ein BR das Buch glesen hätte und nun eine Rezension schreibt.
Peter Bayer
54
Peter Bayer aus Heuchelheim schrieb am 21.02.2013 um 21:38 Uhr
@Frau Jutta Skroch,
Rezensionen sind gar nicht nötig. Soweit ich das mitgekriegt habe, haben Redakteure von myheimat aus der Augsburger Zentrale schon von sich aus bei der Autorin nachgefragt, ob sie rezensieren dürfen. Dort steht der Beitrag auch online, erst mal nur regional, aber die Fälle sind ja von nationalem Interesse.
In den Gießener Zeitungen werden sie jede Woche Bilder von mir finden, achten Sie mal auf die Bildunterschriften, deshalb brauche ich persönlich die Werbung nicht.
Jutta Skroch
11.636
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 22.02.2013 um 12:07 Uhr
Die Gießener Zeitungen sind aber ein anderes Medium als dieses hier.
Christoph Schäfer
676
Christoph Schäfer aus Gießen schrieb am 22.02.2013 um 14:48 Uhr
@Peter Bayer:
Wenn Sie die Werbung nicht nötig haben, warum lassen Sie dann dieselbe nicht einfach?
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Peter Bayer

von:  Peter Bayer

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Peter Bayer
54
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Arbeitsmuster  Fotocollage, P.Bayer
Tatort "Verbrechen ungeklärt" - Teil I - Der Mord an Johanna Bohnacker
Tatort des Verbrechens ist ein traumatisiertes Dorf, das bis heute...
Fa. PBM, Fotocollagen
Verflucht- Verdammt- Gebrandmarkt - Der Hurenschnitt
Von der Stirn über das rechte Auge bis weit in die Wange hinein...

Weitere Beiträge aus der Region

Adventkalendertür 11
Heute habe ich eine kleine Geschichte für euch. Also ab auf das Sofa...
Gemütlich........
Adventnachmittag bei den Landfrauen Lahntal/Heuchelheim
Nachdem Ende November ein Gesundheitsvortrag mit Herrn Dr. Noeske auf...
Die Bäckerinnen und Bäcker
Plätzchen backen mit den Landfrauen Lahntal/Heuchelheim im Rahmen der Aktion „Heiße Tipps für kalte Tage 2016“
Es ist eine schöne Sache, dass in Heuchelheim nicht nur im Sommer die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.