Bürgerreporter berichten aus: Heuchelheim | Überall | Ort wählen...

Rettet uns vor dem Schlachter!

Wir bitten die schlechte Bildqualität zu entschuldigen.
Wir bitten die schlechte Bildqualität zu entschuldigen.
Heuchelheim | Vierzehn kastrierte Ziegenböcke suchen ein Zuhause bei Ziegenfreunden oder solchen, die es werden wollen. Die Tiere sind handzahm, lassen sich streicheln, sind lieb und anhänglich. Sie eignen sich auch für einen Streichelzoo.
Die Tiere waren Versuchstiere, mit denen keine belastenden Versuche gemacht wurden. Kurz und laienhaft gesagt, es ging um Hormonbestimmungen.
Das Institut möchte die Tiere auf keinen Fall schlachten lassen. Sie sollen nun ein schönes Leben mit Wiese und Freiheit genießen dürfen.
Wer kann helfen oder weiß Menschen, die Ziegen aufnehmen können. Es handelt sich um 14 Böckchen, die natürlich nicht zusammen vermittelt werden müssen. Als Einzeltiere können sie aber auf keinen Fall gehalten werden.
Bitte rufen Sie Frau Haar an, die Ihnen alle Fragen beantworten kann. 01721308628
www.tieroase-heuchelheim.de, iluja@gmx.de

Die ersten beiden Ziegenböckchen sind bereits umgezogen. Einige sind ebenfalls von Ziegenfreunden adoptiert worden und der Rest wird in Freilandhaltung umziehen, wenn es etwas wärmer ist. Viele Tierschützer haben Hand in Hand gearbeitet und so konnte die Aktion zu einem glücklichen Ende gebracht werden.

Wir bitten die schlechte Bildqualität zu entschuldigen.
Wir bitten die schlechte... 
Sie warten in der Uni. auf Menschen, die sie adoptieren.
Sie warten in der Uni.... 
Govanni
Govanni 
Enrico
Enrico 

Mehr über

Ziegenvermittlung (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Peter Herold
24.459
Peter Herold aus Gießen schrieb am 25.01.2013 um 12:25 Uhr
Arme Tierversuchsopfer. Wie wäre eine Anzeige "Mediziner nach Abschluss diverser Tierversuche in sorgsame Hände abzugeben?"
Ilse Toth
33.264
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 25.01.2013 um 13:11 Uhr
Früher wurden alle Versuchttiere nach dem Versuch getötet. Heute ist es so, dass die Institute versuchen, die Tiere zu vermitteln. Das ist sicherlich keine Entschuldigung, Tiere überhaupt für Versuche zu nutzen. Aber nur im Dialog miteinander kann man Verbesserungen für unsere Mitgeschöpfe erreichen.
Peter Herold
24.459
Peter Herold aus Gießen schrieb am 25.01.2013 um 13:15 Uhr
Müssen Tierversuche sein? Ist ein Tier weniger wert als ein Mensch? Nur Versuchstier und Nahrungsmittel? Sind wir nicht alles Geschöpfe Gottes?
Manchmal sollte Menschen darüber nachdenken
Ilse Toth
33.264
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 25.01.2013 um 14:21 Uhr
Leider schreibt der Gesetzgeber noch immer Tierversuche vor, obwohl man mit menschlichen Zellkulturen bessere Ergebnisse erzielen können.
Ich stimme Dir voll zu, dass Tiere nicht auf unserer Welt sind, um den Menschen zu dienen. Tiere gehören in erster Linie sich selbst.
Ich habe ein rührendes Video von Schimpansen, die 36!!!!!!!!!! Jahre als Versuchstiere der Forschung "dienten" und dann von Michael Aufhauser aufgenommen wurden und jetzt in einem großzügigen Gehege frei leben. Nach all den vielen Jahren haben sie zum erstenmal die Sonne gesehen. Ich habe Gänsehaut bekommen und mir kamen die Tränen. Ich kann es leider nicht einstellen. Ich versuche es aber noch einmal.
Christine Weber
6.910
Christine Weber aus Mücke schrieb am 25.01.2013 um 17:25 Uhr
Viel Glück für die kleinen Böckchen.
Brigitte Matuschek
709
Brigitte Matuschek aus Gießen schrieb am 27.01.2013 um 16:44 Uhr
Ziegenböcke sind fast so gut wie Wachhunde,dicht gefolgt von Perlhühnern.Das Schimpfwort,"dumme Ziege" kann nur jemand erfunden haben,der diese Tiere nicht gekannt hat.Sehr schlau und durchsetzungsfähig.Wünsche der Böckchen -Gang viele Fans und eine schnelle Vermittlung.
Ilse Toth
33.264
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 27.01.2013 um 16:51 Uhr
Verdient haben sie es. Ich habe heute Frau Simon erzählt. Sie kennt viele Pferdeleute, vielleicht hat jemand ein Plätzchen frei.
Brigitte Matuschek
709
Brigitte Matuschek aus Gießen schrieb am 27.01.2013 um 16:58 Uhr
Bestimmt, auf diversen Reiterhöfen werden ja Streichelzoos für die Kinder immer beliebter.
Ilse Toth
33.264
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 27.01.2013 um 17:35 Uhr
Streichelzoos für Kinder müssen unter Aufsicht sein. Sonst ist das nichts für die Tiere. Und auch Kinder können verletzt werden. Die Böckchen sind mit Hörner.
Brigitte Matuschek
709
Brigitte Matuschek aus Gießen schrieb am 27.01.2013 um 17:53 Uhr
Genauso wichtig ist ein ausbruchs-sicheres Gehege.Ziegenböcke einzufangen,und da hab ich leider Erfahrung,macht überhaupt keinen Spass.So schön wie das ist,die Kerlchen sind nicht zu unterschätzen,wenn sie erst mal auf " Tour " sind.Ansonsten können Ziegen egal welchen Geschlechts,bei guter Haltung,sehr zahm werden.Da sie äusserst gelehrig sind,kann man ihnen einiges beibringen.Gassi gehen ist dann überhaupt kein Problem und man lernt ne Menge Leute kennen,da der Anblick recht selten ist.
Ilse Toth
33.264
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 27.01.2013 um 17:58 Uhr
Stimmt Frau Matuschek. Ich will morgen mal Kontakt mit dem Tierpark bei Kloster Arnsburg aufnehmen. Der ist ja in neuer Hand und die Tiere sehen alle gut aus, die Gehege sind sauber. Dort gibt es ja schon Ziegen, aber dann sind sie erst mal in Sicherheit.
Brigitte Matuschek
709
Brigitte Matuschek aus Gießen schrieb am 27.01.2013 um 18:02 Uhr
Das ist ne prima Idee,viel Glück!
Ilse Toth
33.264
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 29.01.2013 um 13:34 Uhr
Es haben sich einige Tierschützer gemeldet! Auch ein Tierschützer aus der Rhön, der gerne die Ziegen nehmen würde, die "übrig" bleiben.
Peter Herold
24.459
Peter Herold aus Gießen schrieb am 29.01.2013 um 14:47 Uhr
Dann scheint ja alles gut zu werden
Christine Weber
6.910
Christine Weber aus Mücke schrieb am 29.01.2013 um 16:29 Uhr
Wie schön für die Böckchen.
Ilse Toth
33.264
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 29.01.2013 um 19:32 Uhr
Sieht super gut aus!
Durch die Internetverteiler lernt man viele tolle Tierfreunde kennen, mit denen man super gut zusammen arbeiten kann.
Brigitte Uhl
224
Brigitte Uhl aus Heuchelheim schrieb am 31.01.2013 um 12:07 Uhr
Hat es denn geklappt? Sind alle Tiere nun gut und sicher untergebracht?
Ilse Toth
33.264
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 31.01.2013 um 12:38 Uhr
Ich habe von Dany noch keine Nachricht bekommen.
Ich teile es sofort mit , wenn es 100 %ig ist.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilse Toth

von:  Ilse Toth

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilse Toth
33.264
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gerettet!
Tausende von Katzen werden auf der Strasse geboren, unerwünscht ,...
Ein Viererpack zum Verlieben!
Ungeplant waren sie, die süßen Minimiezen! Ein...

Veröffentlicht in der Gruppe

Alle Tiere dieser Welt

Alle Tiere dieser Welt
Mitglieder: 19
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Gerettet!
Tausende von Katzen werden auf der Strasse geboren, unerwünscht ,...
Ein Viererpack zum Verlieben!
Ungeplant waren sie, die süßen Minimiezen! Ein...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Gerettet!
Tausende von Katzen werden auf der Strasse geboren, unerwünscht ,...
Tür 7 im Adventkalender 2016
Heute habe ich ein Gedicht für euch. Die drei Spatzen von Christian...
GoSpirit singt auf dem Weihnachtsmarkt in Gießen
Am Sonntag, 11.12.2016 (3. Advent) ab 16:30 Uhr möchte Sie GoSpirit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.